beat the silence

beat the silence startet mit neuen Botschaftern in das Jahr 2014

München (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter  
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Das erfolgreiche Botschafterprogramm der Initiative beat the silence wächst weiter: Mittlerweile berichten acht Botschafter auf www.beat-the-silence.org über ihr Leben mit dem Hörverlust, wie sie die Stille erfolgreich bekämpfen und ihren Alltag meistern.

Als Botschafter stehen sie im Mittelpunkt der Initiative: Sie teilen ihre Erfahrungen und ermutigen Betroffene und Angehörige selbst aufgeschlossen mit dem Thema Hörverlust umzugehen. Die neuesten Mitglieder in der Botschafterfamilie sind Andreas und Karl aus Österreich.

"Meine Lebensqualität hat sich um 100 Prozent gesteigert und ich kann es kaum erwarten, mein nächstes Implantat auf dem linken Ohr zu bekommen."

Der Fernseher wurde immer lauter gestellt, das Radio auf Anschlag gedreht und der Wecker manchmal gar nicht gehört - für Andreas war sein Hörverlust ein schleichender Prozess. Die positive Persönlichkeit des heute Dreiunddreißigjährigen hat unter dem Hörverlust stark gelitten.

"Lange Zeit habe ich mir nicht wirklich eingestanden, dass ich ein Problem habe. Ich dachte mir: "Du kommst gut zurecht, das wird schon." Tatsächlich habe ich aber gemerkt, dass sich mein Wesen völlig verändert hat. Ich war immer ein offener, fröhlicher Mensch und habe mich zusehends in eine introvertierte, stille Person verwandelt."

Wie Andreas sein neues Leben mit Implantat genießt und was er sich von seiner zweiten Implantation erhofft, kann unter http://www.beat-the-silence.org/botschafter/andreas.html nachgelesen werden.

"Für mich war ein Alltag ohne Gehör kaum vorstellbar, und es sind gerade die "kleinen" Geräusche, vergleichbar mit der Chilischote im Gulasch, die das Leben wieder "würzig" machen." Für Karl war die Diagnose Hörverlust ein Schock, dennoch wusste er im selben Moment, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, der Stille entgegenzutreten. Durch seine eigenen Recherchen wurde er auf das Thema Mittelohrimplantat aufmerksam.

"Ich machte mich im Internet schlau und wurde so auf die Soundbridge aufmerksam. Bedingt durch meine Tätigkeit und den damit verbundenen Kontakt zu den niederösterreichischen Kliniken und deren guten Ruf machte ich einen Termin in der für mich in Niederösterreich am nächsten liegenden und auch einzigen Ambulanz einen Termin aus. Ich wurde dort nicht nur eingehend untersucht, sondern auch bestens beraten. Und somit war mein Entschluss gefasst."

Was Karl anderen Betroffenen mit auf den Weg geben möchte und wie er selbst gelernt hat, mit dem Implantat wieder richtig zu hören, kann unter http://www.beat-the-silence.org/botschafter/karl.html nachgelesen werden.

Große Unterstützung der Initiative auch von Seiten der Mediziner

Der Launch der Initiative im vergangenen Jahr und das erfolgreiche Botschafterprogramm treffen auch auf medizinischer Seite auf große Unterstützung.

"Eine Implantation ist für zahlreiche Betroffene der Schritt aus der Stille zurück in ein offenes und kommunikatives Leben. Die Aufklärungsarbeit der Initiative beat the silence zeigt sowohl Betroffenen als auch Angehörigen Möglichkeiten auf, sich dem Hörverlust zu stellen. Das ist ein sehr wesentlicher Schritt zurück in die Welt der Hörenden. Die Initiative beat the silence hilft Betroffenen sich untereinander zu vernetzen und ist eine große Hilfe für Betroffene", so Primarius Prof. Dr. Georg Sprinzl, Leiter der HNO-Abteilung Landesklinikum St. Pölten.

beat the silence - Der Stille entgegentreten

Die Initiative beat the silence möchte Hörverlust als Barriere für Kommunikation überwinden und Hilfe anbieten. Auf den verschiedenen Kanälen der Initiative können sich Betroffene und deren Angehörige über das Thema Hörverlust informieren und austauschen. Unterstützt wird beat the silence vom Hörimplantathersteller MED-EL. Das Herzstück der Initiative bildet die Website www.beat-the-silence.org. Dank einer klaren und einfachen Navigationsstruktur werden die Besucher über verschiedene Menüpunkte zu unterschiedlichsten Themen im Zusammenhang mit dem Wert guten Hörens aufgeklärt. Neben der Website kommuniziert die Initiative beat the silence vor allem über ihren Facebook- und Twitter-Account sowie den eigenen YouTube-Channel.

Über beat the silence:

beat the silence ist eine Initiative, die offen und transparent über Lebenssituationen mit Hörverlust, Produkte, Dienstleistungen und die Botschafter der Initiative informieren möchte. Ziel ist es, Hörverlust als Barriere für Kommunikation zu überwinden, Lösungswege aufzuzeigen und Hilfe anzubieten. Die Initiative wird unterstützt von Med-El Elektromedizinische Geräte Gesellschaft m.b.H Fürstenweg 77a, A-6020 Innsbruck. MED-EL ist ein international führender Anbieter von Hörimplantatsystemen.

Kontakt:

beat the silence
Raphaela Fremuth
Brabanter Str. 4
D-80805 München
Telefon: 089 121 75 149
Fax: 089 121 75 197
presse@beat-the-silence.org



Das könnte Sie auch interessieren: