Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG

IAA: Technik für umweltfreundlichere Autos

Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar

    Esslingen (ots) -

    Beschichtete Partikelfilter          Zu der lebhaften Diskussion um Partikelfilter in Personenwagen leistet der deutsche Autozulieferer Eberspächer mit einem beschichteten Filter einen wirksamen Beitrag für russfreie Autos: Im Herbst 2003 beginnt die Serienlieferung an Renault, und auch für deutsche Autohersteller hat Eberspächer konkrete Entwicklungen laufen, über deren Serieneinführung die Autohersteller entscheiden. Eine katalytische Beschichtung sorgt immer wieder durch Verbrennen des angesammelten Russes für die notwendige Reinigung des Filters. Additive und ihre Peripherie (Tank, Pumpe, Leitungen) sind bei diesem Verfahren nicht nötig. Da keine Additivasche zurückbleibt, die die Motorleistung beeinträchtigt, weist das Filter eine sehr hohe Lebensdauer auf.    

    Auspuffanlage "light"
    
    Für den "Leichtbau im Auto", um weniger Kraftstoff zu verbrauchen,
hat Eberspächer ein Abgasanlage "light" entwickelt. Als Voraussetzung
für dünnere Wände wird die Abgasanlage vom  Motor entkoppelt. Eine
neuartige Waben-Strukturoberfläche sichert eine hohe Formstabilität
der Schalldämpferschalen, die somit ca. 25 % dünner als üblich sein
können. Auch moderne Fertigungsverfahren ermöglichen
Materialeinsparungen an Rohren und den Trichtern von Schalldämpfern
und Katalysatoren -  die dennoch an allen Verbindungsstellen
belastungsgerecht stabil sind. Weniger Material - weniger Gewicht.
    
    Engagement für Thermo-Management
    
    Fortschritt für besseres Thermo-Management und mehr Komfort
bedeutet die schnelle Heizgerätefamilie "nach Mass" , Hydronic II.
Die neue Generation von Zuheizern und programmierbaren Standheizungen
zur Serienbelieferung an die Autohersteller zeichnet sich durch
deutlich reduzierte Grösse für leichtere Montage und verbesserte
Heizeffizienz aus. Ihr modularer Aufbau begünstigt vielfältige
Anwendungen bei geringem Entwicklungsmehraufwand. Bereits nach 85
Sekunden steht dauerhaft die volle Wärmeleistung zur Verfügung - ein
Vorteil der nicht programmierbaren Zuheizer insbesondere in
sparsamen, heizschwachen Dieseldirekteinspritzer.
    
    Autofahrer, die schon eine Standheizung haben oder in einer
Werkstatt nachrüsten, können jetzt mit der komfortablen Fernbedienung
TP5 mit integrierter Fahrzeug-Temperaturanzeige oder mit dem
Calltronic-Modul per (Mobil-)Telefon programmierte Wärme im Auto auf
Entfernung ordern.
    
    Photos: www.eberspaecher.com/de/pres/pres.htm
    
ots Originaltext: J. Eberspächer GmbH & Co. KG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Klaus Teubner
Tel.      +49/711/9390-224
E-Mail: Klaus.Teubner@eberspaecher.com



Das könnte Sie auch interessieren: