Aeroflot

Aeroflot Group steigert Passagierverkehr in den ersten 10 Monaten des Jahres 2015 um 13,7 %

Moskau (ots/PRNewswire) - Aeroflot PJSC (Tickersymbol Börse Moskau: AFLT) gibt die Betriebsergebnisse der Aeroflot Group ("der Konzern") sowie von Aeroflot - Russian Airlines ("das Unternehmen") für den Monat Oktober und die ersten zehn Monate des Jahres 2015 bekannt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150115/724686 )

Die Teilnahme des Konzerns an einem bedeutenden Programm zur Beförderung von Passagieren der Fluggesellschaft Transaero hat die Betriebsergebnisse der Aeroflot Group sowie von Aeroflot - Russian Airlines im Monat Oktober und in den ersten zehn Monaten des Jahres 2015 signifikant beeinflusst. Bis zur endgültigen Einstellung des Transaero-Flugbetriebs am 26. Oktober sind Transaero-Passagiere im Laufe des Monats Oktober an Bord von Transaero-Flügen, die von der Aeroflot Group durchgeführt wurden, sowie an Bord von planmäßigen Flügen der Aeroflot Group befördert worden. Zur Bewältigung dieser Situation wurde ein Sonderbetriebszentrum eingerichtet. Das Zentrum hat Transaero-Passagieren neue Flüge zugewiesen, um den finanziellen Aufwand im Zusammenhang mit der Beförderung dieser Passagiere möglichst gering zu halten.

Die in diesem Dokument enthaltenen Verkehrsdaten beziehen sich ausschließlich auf Transaero-Passagiere, die an Bord von Flügen der Aeroflot Group befördert wurden. Insgesamt wurden 88.700 Passagiere bzw. 259,2 Millionen Passagierkilometer (Revenue Passenger Kilometres, RPK) verzeichnet. Mit 61.100 Passagieren bzw. 178,3 Millionen Passagierkilometern hat Aeroflot - Russian Airlines den Großteil der Transaero-Passagiere befördert. Bei Berücksichtigung von Passagieren, die im September und Oktober 2015 an Bord von Transaero-Flügen befördert wurden, die der operativen Führung der Aeroflot Group unterstanden, belief sich die Gesamtzahl der beförderten Passagiere auf 1,9 Millionen.

Die Serviceabwicklung für Transaero-Passagiere hat zu unbedeutenden Veränderungen im Flugplan der Aeroflot Group geführt, unter anderem waren auf bestimmten Flugstrecken zusätzliche Flüge sowie die Zuweisung von größeren Flugzeugen erforderlich. Diese taktischen Veränderungen waren trotz der damit verbundenen Auswirkungen auf die angebotenen Sitzplatzkilometer Bestandteil des operativen Programms. OrenAir hat Transaero-Passagieren, die Kunden der Reisevermittlung Biblio Globus waren, zusätzliche Kapazitäten zur Verfügung gestellt, die über das operative Programm hinausgingen.

Die Beförderung von Transaero-Passagieren war der entscheidende Faktor, auf den die im Jahresvergleich verzeichnete Steigerung des Passagier-Auslastungsfaktors des Konzerns sowie des Unternehmens im Oktober 2015 zurückzuführen war.

Operative Highlights: Januar - Oktober 2015

Der Passagierverkehr der Aeroflot Group stieg in den ersten 10 Monaten des Jahres 2015 im Jahresvergleich um 13,7 % auf einen Wert von 33,5 Millionen. Der Passagierverkehr der Fluggesellschaft Aeroflot belief sich während dieses Zeitraums auf 22,0 Millionen, was einer Steigerung von 10,6 % im Jahresvergleich entspricht.

Die Passagierkilometer (RPK) des Konzerns stiegen in den ersten 10 Monaten des Jahres 2015 um 8,1 % im Jahresvergleich, wobei das Unternehmen ein RPK-Wachstum von 10,3 % im Jahresvergleich erzielte. Die angebotenen Sitzplatzkilometer (ASK) des Konzerns stiegen in den ersten 10 Monaten des Jahres 2015 um 7,8 % im Jahresvergleich, wobei das Unternehmen eine ASK-Steigerung von 9,1 % im Jahresvergleich meldete. Der Passagier-Auslastungsfaktor des Konzerns stieg im Jahresvergleich um 0,2 Prozentpunkte (p.p.) auf 79,2 %, während der Passagier-Auslastungsfaktor des Unternehmens im Jahresvergleich um 1,0 p.p. auf 80,3 % gesteigert werden konnte.

Operative Highlights: Oktober 2015

Im Oktober 2015 belief sich der Passagierverkehr der Aeroflot Group auf einen Wert von 3,4 Millionen, was einer Steigerung von 17,9 % im Jahresvergleich entspricht. Der Passagierverkehr der Fluggesellschaft Aeroflot belief sich auf 2,3 Millionen, was einer Steigerung von 13,1 % im Jahresvergleich entspricht.

Im Oktober 2015 stiegen die RPK des Konzerns sowie des Unternehmens um jeweils 11,3 % bzw. 11,9 % im Jahresvergleich. Im identischen Zeitraum stiegen die ASK der Aeroflot Group im Jahresvergleich um 9,3 %, wobei die Fluggesellschaft Aeroflot eine Steigerung von 8,8 % erzielte.

Im Oktober 2015 stiegen die RPK sowie der Passagierverkehr auf inländischen Flugstrecken des Konzerns um jeweils 37,1 % bzw. 31,1 % im Jahresvergleich. Die erhöhte Nachfrage nach Inlandsflügen, das Wachstum des Inlandstourismus, eine Steigerung bei günstigen Reiseangeboten und die 29,0-prozentige Erhöhung der ASK im Jahresvergleich, darunter auch erhöhte Flugfrequenzen auf besonders gefragten Flugstrecken, waren hierfür ausschlaggebend. Der Passagierverkehr und die RPK auf Inlandsrouten des Unternehmens stiegen im Oktober 2015 um 17,9 % bzw. 17,2 % im Jahresvergleich. Geschuldet war diese Entwicklung der erhöhten Nachfrage nach Inlandsflügen und der damit verbundenen ASK-Steigerung von 13,4 %.

Auf internationalen Flugstrecken sanken die RPK und der Passagierverkehr des Konzerns im Oktober 2015 jeweils um 3,1 % bzw. 1,8 % im Jahresvergleich. Diese rückläufige Entwicklung war dem im Jahresvergleich verzeichneten 3,4-prozentigen Rückgang der ASK auf internationalen Flugstrecken geschuldet. Der Konzern setzt die Optimierung der Kapazitäten seiner Tochtergesellschaften kontinuierlich fort (hauptsächlich im Segment Charterflüge) und nimmt eine Umverteilung von Kapazitäten auf Flugstrecken im Inland vor. Im Oktober 2015 stiegen die RPK sowie der Passagierverkehr auf internationalen Strecken der Fluggesellschaft Aeroflot um jeweils 8,8 % bzw. 8,8 % im Jahresvergleich. Für das auf internationalen Flugstrecken verzeichnete Wachstum des Unternehmens war der weiterhin nachlassende Wettbewerb mitverantwortlich, da zahlreiche ausländische Fluggesellschaften die Häufigkeit ihrer Flüge nach Russland gesenkt haben. Hinzu kam der erhöhte internationale Transitverkehr des Flughafens Scheremetjewo.

Im Oktober 2015 stieg der Passagier-Auslastungsfaktor um 1,4 p.p., wodurch sich für den Konzern eine Steigerung von 78,8 % im Jahresvergleich ergab. Das Unternehmen meldete eine Steigerung von 2,2 p.p. bzw. von 80,6 % im Jahresvergleich.

Flottenupdate

Im Laufe der ersten 10 Monate des Jahres 2015 nahm die Fluggesellschaft Aeroflot sechs Boeing 737-800, fünf SSJ100 und drei Boeing 777-300ER in ihre Flotte auf. Im identischen Zeitraum sind zudem fünf Flugzeuge des Typs IL-96 aus der Flotte ausgegliedert worden. Die Nettosteigerung der Unternehmensflotte belief sich damit auf neun Flugzeuge. Am 31. Oktober 2015 bestand die Flotte der Fluggesellschaft Aeroflot aus 164 Flugzeugen.

Im Laufe der ersten 10 Monate des Jahres 2015 nahm der Konzern elf Boeing 737-800, einen Airbus A319 sowie fünf SSJ100 und drei Boeing 777-300ER in seine Flotte auf. Neun Boeing 737-800, ein Airbus A320 und fünf IL-96 sind aus der Flotte der Aeroflot Group ausgegliedert worden. Die Nettosteigerung der Konzernflotte belief sich damit auf fünf Flugzeuge. Am 31. Oktober 2015 bestand die Flotte des Konzerns aus 262 Flugzeugen.

Kontakt:

ALEXANDER LUKASHIN
Aeroflot Pressestelle
Russland
Moskau
Arbat 10
119002
+7-(495)-752-90-71
+7-(499)-500-73-87
+7-(495)-753-86-39
presscentr@aeroflot.ru


Das könnte Sie auch interessieren: