Cambium Networks

Cambium Networks stellt das einmillionste drahtlose PMP 450 Breitbandmodul her

Drahtloses PMP 450 Breitband bietet erschwingliche, zuverlässige Konnektivität für intelligente Städte, für den ländlichen Raum und für industrielle IoT-Anwendungen

Rolling Meadows, Illinois (ots/PRNewswire) - Cambium Networks (http://www.cambiumnetworks.com/), ein weltweit führender Anbieter von drahtlosen Netzwerklösungen, gab heute mit der Auslieferung des einmillionsten drahtlosen PMP 450 (http://www.cambiumnetworks.com/products/access/pmp-450m/) Breitbandmodems einen Meilenstein bei der Produktion bekannt. Das im September 2012 eingeführte PMP 450 System wurde laufend weiterentwickelt, um branchenführende Durchsatzleistung, spektrale Effizienz und Kapazität zu bieten, die es Netzwerkbetreibern erlaubt, ihre Netzwerke gewinnbringend geografisch sowie bei der Nutzerdichte auszuweiten und gleichzeitig die unermüdlich steigende Nachfrage nach Datenkapazitäten zu erfüllen.

Das PMP 450 wird in verschiedensten Anwendungen eingesetzt, vom Zugang für Privathaushalte und Unternehmen, CCTV Backhaul und Vernetzung von Ölfeldern bis hin zu Stromnetzen und Eisenbahnen, und hat das bisher nicht Vernetzte vernetzt - Menschen, Orte und Dinge. Die PMP 450 Plattform wurde ursprünglich für 5,8 GHz eingesetzt, ist jetzt für 900 MHz, 2,4 GHz, 3 GHz, 4,9 GHz, 5,1 GHz, 5,4 GHz und 5,8 GHz verfügbar und bietet maximale Flexibilität und Agilität bei der Nutzung des Spektrums. Die Datenübertragungskapazität hat in dieser Zeit ebenfalls mit der Marktnachfrage Schritt gehalten und unlängst auf dem PMP 450m (http://www.cambiumnetworks.com/products/access/pmp-450m/) 1,2 Gbps erreicht.

"Das im Oktober 2016 vorgestellte PMP 450m ist die fortschrittlichste PMP 450 Plattform, auf der zahlreiche modernste Technologien für die Bereitstellung des höchstmöglichen Durchsatzes mit dem geringstmöglichen, knappen HF-Spektrum verwendet werden", sagte Atul Bhatnagar, President und CEO von Cambium Networks. "Das System kombiniert ein 14x14 Massive Multiuser MIMO-Transceiversystem mit einer fortschrittlichen Beamforming-Antennengruppe, die für die Umstellung der Branche auf 5G-Technologien vorbereitet ist, und in einem 20 MHz-Kanal mehr als 400 Mbps Durchsatz liefert. Mit dem PMP 450m können Netzwerkbetreiber jetzt in der ganzen Welt ihre Abdeckung und Kapazität ausbauen, um die Nachfrage nach Videostreaming und Datenübertragung zu erfüllen."

Das neueste PMP 450m mit cnMedusa(TM) Technologie liefert nachweislich hohe Durchsatzkonnektivität. "Nach der Erstinstallation gingen wir davon aus, dass wir etwa 111 Kunden mit einem Gesamtbedarf von etwa 50 Mbps Downloads in einem einzigen 90o Sektor bedienen würden", sagte Rob Reif, Production Manager von Pixius Communications (http://www.pixius.com/). "Wir hatten auf diesem AP einen Höchststand von 113 SM und haben im Moment 109 Kunden geladen. Derzeit schaffen wir bei maximaler Kundennutzung Downloads bis zu 118 Mbps. Ich gehe davon aus, dass diese Kunden mit ihrem derzeit uneingeschränkten Internetdienst über den PMP 450m Access Point mehr als zufrieden sind."

"Der PMP 450m Access Point war mit 126 Abonnenten aus dem Segment Kleinunternehmer und private Haushalte geladen, von denen jeder ein Service Level Agreement mit 25 Mbps hatte", sagte Tad Vernor, ISP Manager der Guadalupe Valley Electric Cooperative (GVEC) (http://www.gvec.org/). "Das PMP 450m war in der Lage, dauerhaft und ohne Probleme 138 Mbps in einem 20 MHz Kanal zu liefern."

"Das PMP 450m stellt bereits jetzt 5G-ähnliche Konnektivität bereit", erklärte Scott Imhoff, Senior Vice President of Product Management von Cambium Networks. "Cambium investiert weiterhin in die PMP 450 Plattform und fügt neue, vom Markt geforderte Funktionen hinzu, wie z. B. ein neues Subscriber Modul (SM) mit höherer Leistung, das 4,9 bis 5,925 GHz unterstützt. Die beste Nachricht für Netzwerkbetreiber ist jedoch, dass die Access Point (AP) Plattform, die laufend weiterentwickelte wird, mit den in ihren Netzwerken bereits installierten Modulen von Abonnenten voll kompatibel ist, sodass neue Funktionen mit höherer Kapazität durch den einfache Austausch des AP hinzugefügt werden können, ohne dass Kosten- und Zeitaufwand für eine Aktualisierung der an den Kundenstandorten eingesetzten SM entstehen."

Detaillierte Studien über die Einführungen bei Pixius Communications (http://www.cambiumnetworks.com/resources/pixius/) und GVEC (http://www.cambiumnetworks.com/resources/gvec-pmp-450m/) finden Sie auf der Website von Cambium Networks.

Über Cambium Networks

Cambium Networks ist ein führender Anbieter bewährter drahtloser Lösungen, die bisher nicht Vernetztes vernetzen - Menschen, Orte und Dinge. Mit seinem umfassenden Portfolio an zuverlässigen, skalierbaren und sicheren drahtlosen Schmalband- und Breitbandplattformen ermöglicht es Cambium Networks allen Dienstleistern sowie Betreibern von Industrie-, Unternehmens- und Regierungsnetzwerken kostengünstige, zuverlässige und hochleistungsfähige Konnektivität aufzubauen. Aktuell sind bereits über sieben Millionen Funkgeräte des Unternehmens in Tausenden von anspruchsvollen Netzwerken in mehr als 150 Ländern installiert. Der Hauptsitz von Cambium Networks befindet sich in der Nähe von Chicago. Das Unternehmen verfügt über F&E-Zentren in den USA, UK und Indien, und es vertreibt seine Produkte weltweit über eine Reihe zuverlässiger Vertriebshändler. www.cambiumnetworks.com.

Kontakt:

Sara Black
1-213-618-1501
sara@bospar.com
Logo -
https://mma.prnewswire.com/media/325530/cambium_networks_logo.jpg



Weitere Meldungen: Cambium Networks

Das könnte Sie auch interessieren: