Azerbaijan Press Agency (APA)

Bekannter US-Meinungsforscher untersucht Aserbaidschan-Wahl

Baku, Aserbaidschan (ots/PRNewswire) - Das US-amerikanische Meinungsforschungsunternehmen Arthur J. Finkelstein & Associates wird im Zuge der Präsidentschaftswahlen in Aserbaidschan am 9. Oktober eine Wählerbefragung nach Verlassen des Wahllokals durchführen.

Das Unternehmen ist von dessen Medienpartner vor Ort, APA [http://en.apa.az] Holding, nach Aserbaidschan eingeladen worden. Vusala Mahirgizi, die Präsidentin von APA [http://en.apa.az] Holding, unterzeichnete vergangene Woche eine entsprechende Vereinbarung mit Barbara Fiala, der verantwortlichen Direktorin von Finkelstein.

Arthur J. Finkelstein & Associates ist seit den 1960ern eine einflussreiche Grösse der US-Politik und hat mit Politikern wie Richard Nixon und Ronald Reagan sowie Senatoren, Kongressabgeordneten und Gouverneuren im Inland, aber auch in Ländern wie England, Österreich, Israel, Bulgarien und der Tschechischen Republik zusammengearbeitet.

"Die Zusammenarbeit mit jungen Nationen, deren Politik- und Wahlsystem von gereifteren Demokratien völlig zurecht einer näheren Prüfung unterzogen wird, sehen wir als Privileg", erklärte Fiala. "Wir blicken den kommenden Wochen mit Vorfreude entgegen."

Der Kooperationsvereinbarung zufolge wird AJF im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der APA Information Agency am Wahltag eine Wählerbefragung nach Verlassen des Wahllokals durchführen. Überdies wird das Unternehmen Meinungsumfragen durchführen und im Rahmen der Wahlkampagne notwendige Empfehlungen aussprechen.

Finkelstein wird somit mehr als nur einen ersten Eindruck der Wahlergebnisse vermitteln, die am späten Abend des 9. Oktober vorliegen sollen. Das Unternehmen wird Wähler im Vorfeld der Wahlen auch bezüglich ihrer Absichten befragen, um einzuschätzen, welche Themen den 4,9 Millionen Wählern des Landes am wichtigsten sind.

Kontakt:

Victoria Dementyeva, +994-12-488-35-42, +994-12-488-35-43 


Das könnte Sie auch interessieren: