AppMachine

AppMachine für den Deloitte Rising Star Award und den Accenture Innovations Award nominiert

Hamburg (ots) - Das holländische Startup AppMachine ist für gleich zwei renommierte Preise nominiert worden: für den Deloitte Rising Star Award 2013 für Belgien und die Niederlande und den Accenture Innovations Award BeLux 2013.

AppMachine ist eine Plattform, die es ermöglicht, ohne Programmierkenntnisse professionelle native Apps für Smartphones zu erstellen. Im Juni 2013 ging das Unternehmen nach zweieinhalbjähriger Entwicklungszeit an den Markt. Anfang September ist AppMachine auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestartet.

Deloitte Rising Star Award

Mit dem Rising Star Award prämiert die Beratungsgesellschaft Deloitte vielversprechende Technologie-Unternehmen, die weniger als fünf Jahre am Markt sind. Als einer von zehn Nominierten tritt AppMachine am 10. Oktober in einem Elevator Pitch in Eindhoven vor einer Fachjury an. Der Rising Star Award ist Teil des "Deloitte Technology Fast 50"-Preises, der an kontinuierlich wachsende IT-Firmen aus zukunftsorientierten Technologiefeldern in Belgien und den Niederlanden vergeben wird.

Accenture Innovations Award

Auch für den Accenture Innovations Award BeLux 2013 ist AppMachine nominiert. Die Managementberatung zeichnet jährlich kreative Dienstleistungsunternehmen aus den Benelux-Staaten aus, die einen aktiven Beitrag zur Vernetzung leisten. Mit der Nominierung lobt Accenture die Innovationskraft und Kundenorientierung von AppMachine. Eine Experten-Jury und eine öffentliche Abstimmung entscheiden über die Gewinner.

AppMachine setzt mit seinem App-Baukasten neue Standards in der Erstellung nativer Apps. Mit AppMachine kann Jeder professionelle Apps bauen: ohne Programmier- und Grafikkenntnisse, schnell und kostengünstig. Doch auch für Entwickler und IT-Agenturen bietet die Plattform die richtige Lösung. Sie können eigene App-Bausteine programmieren, Datenlisten integrieren und das Design von Apps pixelgenau anpassen. So sparen Profis mit AppMachine Zeit und Geld bei der Entwicklung nativer Anwendungen.

Über AppMachine

Siebrand Dijkstra (Jahrgang 1968) ist Gründer, Financier und CEO von AppMachine. 2011 begann er mit einem engagierten Team von 18 Programmierern mit der Entwicklung der AppMachine. Im Juni 2013 ging das holländische Startup an den Markt. Inzwischen erstellen 38.000 Nutzer weltweit Apps auf www.appmachine.com. AppMachine hat 26 Mitarbeiter in Heerenveen (Friesland) und Partner in Brasilien und dem deutschsprachigen Raum.

Beispiel-Apps: 
The Next Web Conference: http://apps.appmachine.com/tnwconference 
Armin van Buuren: http://apps.appmachine.com/arminvanbuuren 
H1 Club & Lounge: http://apps.appmachine.com/h1clublounge 
Presse-Downloads: http://www.appmachine.com/de/newsroom 
Internationales Medienecho: http://www.appmachine.com/de/press/ 

Kontakt:

Sandra Liebich
E-Mail: presse@appmachine.com
Telefon: +49 176 348 000 37

Internet: www.appmachine.com
Twitter: www.twitter.com/AppMachineDE
Facebook: https://www.facebook.com/AppMachine



Weitere Meldungen: AppMachine

Das könnte Sie auch interessieren: