Constellium N.V.

Constellium bringt neue Hochfest-Aluminium-Technologie für Crash-Management-Systeme auf den Markt

Amsterdam (ots/PRNewswire) - Constellium N.V. kündigte heute die Markteinführung der neuen Hochfest-Aluminium-Technologie für Crash-Management-Systeme (CMS) an, die sowohl an der Fahrzeugfront als auch am Heck einsetzbar ist und die Fahrzeugkarosserie bei einer Kollision schützen soll. Constelliums innovative Technologie ermöglicht die Produktion von Aluminium-CMS, die 15 Prozent leichter und 10 Prozent stärker sind als die derzeit marktgängigen Systeme.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130624/NY37453LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20130624/NY37453LOGO] )

"Als führender Anbieter von Crash-Management-Systemen für den Automobilbereich mit Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten in Europa, China und den Vereinigten Staaten entwickelt Constellium ständig innovative Technologien und Produkte, um den Einsatz von Strangpressprodukten aus Aluminium im Automobilbereich weiter auszubauen", sagt Paul Warton, Leiter der Constellium-BU Automotive Structures und Industry. "Wir glauben, dass die Constellium-Technologie verbunden mit modernem Design und fortschrittlichen Herstellungspraktiken zu einer höheren Leistung und Kosteneffizienz führen und so neue Möglichkeiten zu einem erweiterten Einsatz von Vollaluminium-CMS im Fahrzeugmassenmarkt eröffnen wird."

Analysten des Automobilsektors erwarten, dass der Einsatz von Aluminium-CMS in den nächsten fünf Jahren zunehmen wird, vor allem bei den europäischen Premiumfahrzeugen. Bis 2018 sollen Aluminium-CMS ca. 30 Prozent des gesamten europäischen Marktanteils belegen. In den Vereinigten Staaten geht man davon aus, dass Aluminium-CMS bis 2018 knapp 20 Prozent des Marktanteils ausmachen werden. Die Aluminium-CMS-Produktion für China, Europa und Nordamerika zusammengenommen soll bis 2018 über 28 Millionen Einheiten erreichen.

Das Constellium-CMS der neuen Generation kombiniert die Eigenschaften der Aluminiumlegierungsfamilie 6xxx - Formbarkeit, Korrosionswiderstand, Energieaufnahme, Recyclingfähigkeit - mit der mechanischen Leistung eines Hochfest-Produktes.

"Dank der Weltklasseposition bezogen auf die geographische Ansiedlung, die Beherrschung von Strangpress- und Walztechniken und dank der Entschlossenheit, diese Führungsposition ständig auszubauen, sehen wir Constellium in einer einzigartigen Ausgangslage, was die Bedienung des boomenden Aluminiummarktes für die Automobilindustrie betrifft, und zwar sowohl bei den Strukturteilen als auch bei Body-in-White-Komponenten", sagt Pierre Vareille, Constelliums Chief Executive Officer dazu.

Die Constellium-Technologie wurde durch eine hervorragende Forschung im R&D-Zentrum von Constellium in Voreppe in Frankreich, weitere Tests an den Industriestandorten und in enger Zusammenarbeit mit den Automobilkunden entwickelt.

Über Constellium

Constellium ist weltweit führend in seiner Branche und entwickelt innovative Aluminiumprodukte mit Mehrwert für ein breites Spektrum an Märkten und Anwendungen, einschließlich der Luft- und Raumfahrt, der Automobil- und Verpackungsindustrie. 2012 erwirtschaftete Constellium Umsätze in Höhe von 3,6 Mrd. EUR.

www.constellium.com [http://www.constellium.com/]

Die Zukunft betreffende Aussagen

Bestimmte Aussagen dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen hinsichtlich unserer Geschäftstätigkeit, Betriebsergebnisse und finanziellen Situation, hinsichtlich unserer Erwartungen oder Meinungen zu künftigen Ereignissen und Bedingungen enthalten. Gewisse zukunftsgerichtete Aussagen sind daran erkennbar, dass sie Worte enthalten wie "der Auffassung sein", "erwarten", "können", "sollten", "ungefähr", "voraussetzen", "schätzen", "beabsichtigen", "planen", "anstreben", "voraussichtlich", "wird", "würde", "könnte" und vergleichbare Wendungen (oder deren Verneinung), wobei diese Liste nicht erschöpfend ist. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Viele Risiken und Unsicherheitsfaktoren sind Bestandteil unseres Industriezweigs und unserer Märkte. Andere sind eher typisch für unsere Geschäftstätigkeit und Arbeitsprozesse. Diese Risiken und Unsicherheitsfaktoren umfassen auch, aber nicht nur jene, die unter der Überschrift "Risikofaktoren" in unserer neusten Form F-1 Registration Statement aufgeführt sind und immer wieder in nachfolgenden Berichten beschrieben werden, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission hinterlegt sind. Das Eintreten der beschriebenen Ereignisse und das Erreichen der erwarteten Ergebnisse ist von vielen Faktoren abhängig, von denen einige oder alle weder vorhersehbar noch von uns kontrollierbar sind. Somit können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wenn nicht vom Gesetz vorgeschrieben, übernehmen wir keine Verpflichtung dafür, zukunftsgerichtete Aussagen auf Grund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Vorkommnisse öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren.

Web site: http://www.constellium.com/

Kontakt:

KONTACT:  Constellium, Laura Berneri, Telefon:
+33-(0)1-73-01-46-73, laura.berneri@constellium.com, Richard Ham -
Investorbeziehungen Europa, oder Paul Blalock - Investorbeziehungen
Nordamerika, investor-relations@constellium.com; Constellium
Corporate
Medienbeziehungen, Aina Ramboatiana, Telefon: +33-(0)1-80-50-53-11,
aina.ramboatiana@clai2.com; oder Hill+Knowlton Strategies (Medien &
Investoren), Peter Poulos, Telefon: +1-212-885-0588,
peter.poulos@hkstrategies.com


Das könnte Sie auch interessieren: