R.I.M. Porter Novelli

Aida Garifullina erobert die Herzen der Jury bei einem der prestigeträchtigsten Opern-Wettbewerbe des Planeten

Moskau (ots/PRNewswire) - Der jährlich stattfindende weltweite Opern-Wettbewerb "Operalia" ging am späten Sonntagabend im italienischen Verona zu Ende. Von den Tausenden jungen Sängern, die sich zum Wettbewerb angemeldet hatten, traten nur die zwölf talentiertesten in der Endrunde auf. Aida Garifullina aus Kasan wurde dank ihrer Stimme als beste Sopranistin ausgezeichnet.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130827/637212 )

"Operalia" entstammt einer Idee von Placido Domingo, dem herausragenden Tenor und Mitglied des grössten Trios aller Zeiten. Vor genau 20 Jahren rief er diesen Wettbewerb ins Leben, bei dem die schillerndsten Nachwuchstalente jetzt für die besten Opernbühnen des Planeten ausgesucht werden. Zahlreiche Gewinner aus den Vorjahren, darunter Jose Cura, Ana Maria Martinez, Joyce DiDonato und Giuseppe Filyanoti, sind mittlerweile zu Weltstars aufgestiegen. Auch wenn offiziell niemand mitzählt, ist man sich einig, dass "Operalia" jedem grossen Opernhaus der Welt bereits einen neuen Star beschert hat.

Der Wettbewerb wird in verschiedenen Städten in aller Welt ausgetragen. Paris, Mailand, Madrid, Los Angeles und Moskau - die ausnahmslos besten Opernhäuser der alten und neuen Welt wechseln sich bei der Austragung der Veranstaltung ab.

In diesem Jahr wurde die berühmte Konzerthalle Arena di Verona als Veranstaltungsort des 20. Wettbewerbs gewählt. Aida Garifullina entschloss sich, das Publikum im antiken Amphitheater mit sorgfältig ausgesuchten Arien zu verzaubern, nämlich jenen von Nannetta aus "Falstaff", Schneeflöckchen und Susanna aus "Die Hochzeit des Figaro". In der Endrunde wählte sie Julia aus "Montagues und Capulets" und, wie sich herausstellen sollte, lag mit dieser Wahl absolut richtig. Die Gesangs- und Darbietungskünste der jungen Russin versetzten das Publikum in Begeisterung. Die Zierlichkeit des Mädchens, ihr jugendlicher Charme sowie ihr unglaublicher Belcanto und die göttliche Musik des italienischen Genies verwandelten die Wettbewerbsnacht in eine Nacht grösster Opernkunst. Der Tradition entsprechend übernahm Maestro Domingo das Dirigentenpult und stellte sein Engagement für junge Talente unter Beweis.

Vertreter aus Russland, den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Rumänien, der Ukraine, Weissrussland, Südkorea, China und Mexiko kämpften um den Hauptpreis. Führende Impresari, Besetzungschefs, Manager und Dirigenten aus weltbekannten Schauspielhäusern verfolgten die Darbietungen der Teilnehmer. Aida Garifullinas Sieg beim "Operalia"-Wettbewerb spricht für die Erhaltung der grossen Operntradition des Landes.


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20130827/637212
 

Kontakt:

Elena Malyvanova, R.I.M. Porter Novelli, Telefon: +74957830826,
E-Mail: Elena.malyvanova@rim-pn.ru


Das könnte Sie auch interessieren: