BE OPEN

Architektur und Design: Neues Ranking zu Ausbildungsprogrammen für Europa von BE OPEN

London (ots/PRNewswire) - Die BE OPEN Stiftung, eine gemeinnützige Organisation zur Förderung von Kreativität und Innovation, steht kurz davor, ihr Ranking zu Ausbildungsprogrammen im Bereich Architektur und Design für die "reichste" und komplizierteste Region für Forschung bekannt zu geben ? Europa.

Die Umfragen zu dem Ranking, die von BE OPEN durchgeführt wurden, haben annähernd 208 Design-Ausbildungsprogramme in Nordamerika (Kanada, Mexiko und USA) sowie 34 Design-Ausbildungsprogramme in Afrika (Ägypten, Südafrika, Marokko, Äthiopien, Botswana, Ghana, Kenia und Liberia), 102 Programme in Südamerika (Argentinien, Brasilien, Chile und Kolumbien) und 96 Programme in Asien (Indien, China, Japan, Thailand und Singapur) untersucht.

Yelena Baturina, eine internationale Wohltäterin und Gründerin von BE OPEN, sagte: "Die Landschaft der Ausbildung im Bereich Kreativität in Europa ist unglaublich vielfältig und bedeutsam. Die europäischen Kunst-, Design- und Architekturschulen unterrichten mehr junge, kreative Menschen als in irgendeiner anderen Region der Welt. Wir hoffen, dass wir aufgrund unserer Untersuchungen das Ranking-System schaffen können, das für diejenigen einen allgemeinen und objektiven Überblick bietet, die davon am meisten profitieren werden ? junge Menschen, die eine berufliche Karriere in einer kreativen Disziplin anstreben."

Sie erläutert, dass die Ausbildungsprogramme in jeder Region aufgrund einer Reihe relevanter, spezifischer Kriterien in Gruppen eingeteilt sind, wie zum Beispiel die "am häufigsten empfohlenen Ausbildungsprogramme", "die praxisorientiertesten Programme" und "die am meisten genutzten Programme". Das umfassende Ranking berücksichtigt eine Reihe von Variablen und Statistiken, die sich auf die Ausbildungs- und Forschungsprogramme von Universitäten beziehen; dies wird noch ergänzt durch Meinungen wichtiger Referenzgruppen, nämlich Arbeitgebern, Professoren und Hochschulabsolventen, die BE OPEN in Interviews mit den wichtigsten Entscheidungsträgern und Branchenführern erfasst hat, einschließlich den Leitern von Design-Studios und Architekturbüros.

Es ist wichtig anzumerken, dass das System, das von BE OPEN entwickelt wurde, nicht wie bei den meisten Untersuchungen im Bereich Ausbildung die Schulen und deren wesentliche Ressourcen auswertet, sondern den Wert der Ausbildungsprogramme, die diese anbieten. BE OPEN hat sowohl die weit verbreiteten Lehrpläne wie Architektur und Innenarchitektur und Produktentwicklung als auch die relativ neuen und sich entwickelnden Disziplinen wie Industrie- und Multimedia-Design, interaktives und Sound-Design sowie kommunikatives Design geprüft.

Das Ranking ist Teil der Ausbildungsinitiative Inside the Academy von BE OPEN und wurde für zwei Hauptgruppen entwickelt: Bewerber für akademische Programme im Bereich Design und Architektur weltweit sowie potenzielle Arbeitgeber. Das prestigeträchtige Ranking hilft den Bewerbern dabei, den für sie richtigen Studienort zu finden, und beeinflusst Arbeitgeber, die nach den zukünftigen Stars im Bereich Architektur und Design suchen.

Kontakt:

+7-495-937-2362
lilia.valieva@beopenfuture.com


Weitere Meldungen: BE OPEN

Das könnte Sie auch interessieren: