Publikumsrat SRG Deutschschweiz

SRF-Sendungen überzeugten den Publikumsrat

SRF-Sendungen überzeugten den Publikumsrat
Verkehrte Welt: Hasle - Hasle (Bornholm, Dänemark) (6/6) Hasle, CH: Sarah Kristensen beim Schwingen © SRF Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100054664 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Publikumsrat SRG Deutschschweiz"

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beobachtete und diskutierte an seiner letzten Sitzung drei SRF-Produkte: Die erste Staffel der TV-Sendung "Verkehrte Welt" auf SRF 1, die "Agglo-Spezialwoche" auf Radio SRF3, und das "Wissenschaftsmagazin" auf Radio SRF2.

Fernsehen SRF 1: "Verkehrte Welt" - Emotionen dank Gegensätzen

Die von SRF entwickelte Sendung, in der Menschen aus gleichnamigen Orten aber verschiedenen Ländern ihren Lebensalltag tauschen, bietet leichte Unterhaltung. Das Grundkonzept der Sendung überzeugte den Publikumsrat. Kontrovers diskutiert wurde die Frage, wie viel Zusatzinformationen es neben den unterhaltenden Elementen braucht. Eine Mehrheit im Rat fand, dass implizit in den Aussagen und im Verhalten der Tauschpersonen viel über die andere Kultur, aber auch über Schweizer Gewohnheiten und Werte zu erfahren sei. Eine Minderheit wünschte sich mehr explizite Information.

Egal, ob es die Menschen aus Brasilien oder Dänemark waren, welche mit den Schweizern ihren Lebensalltag tauschten: keine der sechs Sendungen fiel beim Publikumsrat inhaltlich durch. Das Unterhaltungspotenzial von "Verkehrte Welt" wurde dann als besonders gross eingeschätzt, wenn jeweils Gegensätze aufeinanderprallten und wenn die Tauschpersonen ihre Eindrücke und Emotionen in Worte fassen konnten. Die Auswahl der Protagonisten sei daher für dieses Sendeformat absolut entscheidend. Die Ratsmehrheit gestand der Sen-dung viel Potenzial für eine Weiterführung zu, hofft aber, dass in der zweiten Staffel die Aufgaben der Protagonisten näher am Lebensalltag der Tauschgemeinschaft sind, so dass ein noch stärkerer Einblick in die anderen Lebenswelten möglich wird.

"Agglo-Spezialwoche": Radio SRF3 macht Agglo

War die Radiowoche ein Porträt der unzähligen Agglomerationsgemeinden oder war es vielmehr "Zürich redet über den Rest der Schweiz"? Darin waren sich die Mitglieder des Publikumsrates nicht ganz einig. Gesamthaft wurden aber der Radio-Spezialwoche viele originelle und überraschende Ansätze attestiert. Gelobt wurde auch das gelungene multimediale Zusammenspiel von Radio, TV mit sehr umfassenden Internet-Ergänzungen. Was anfänglich von TV-"Schweiz aktuell" langfristig angegangen wurde, hat Radio SRF3 in dieser Woche fast perfekt aufgenommen und mit vielen eigenen und teils witzigen Beiträgen ausgebaut. Eine Woche Schweizer Realität wurde abgebildet; für die einen war's zu viel davon, für die andern unterhaltend und überraschend.

Radio SRF 2 Kultur: "Wissenschaftsmagazin": Exzellente Wissenschaft

Eine kleine Redaktion leistet Grosses, stellten die Beobachtenden fest: Das "Wissenschaftsmagazin", das jeweils Samstag und Sonntag auf Radio SRF2 Kultur ausgestrahlt wird, wurde als hochkompetent und verständlich bewertet. Durch das Aufzeigen von Zusammenhängen, Folgen und Nutzen neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse hätte die Sendung nach Meinung des Rates auch sendeplatzmässig mehr als das heutige Mauerblümchendasein verdient, denn - so wörtlich - die Sendung sei ein Leuchtturm in der Wissenschafts-Berichterstattung.

Die Medienmitteilungen der Publikumsratssitzung finden Sie jeweils auch unter: http://www.srgd.ch/medienportal/publikumsrat/

Kontakt:

Geschäftsstelle SRG Deutschschweiz, 22. April 2014
Für Rückfragen: Susanne Hasler, Vizepräsidentin Publikumsrat:
Tel. 076 498 20 22, e-mail: suhasler@yetnet.ch


Weitere Meldungen: Publikumsrat SRG Deutschschweiz

Das könnte Sie auch interessieren: