Verlag J. B. Metzler

Technikethik
Themenservice des J. B. Metzler Verlags

Stuttgart (ots) -

    Zu einem aktuellen Thema in Politik, Wissenschaft und 
Gesellschaft Zentrale Begriffe und ethisch-philosophische Grundlagen 

   Wie sieht die Zukunft aus? Mit einem Beitrag zur 
Technikfolgenabschätzung  

Der wissenschaftlich-technische Fortschritt bringt in vielen Bereichen neue Anforderungen an die ethische Urteilsbildung mit sich: In Technikfeldern wie z.B. Kernenergie, Gentechnik, Internet und Nanotechnologie kommt es zu kontrovers diskutierten Fragen nach der ethischen Beurteilung und ihren Kriterien.

Zentrale Aufgabe der Technikethik ist es, die normativen Hintergründe von Technikbeurteilungen und Technikentscheidungen nach Maßstäben rationaler Argumentation zu rekonstruieren, um auf diese Weise zu ethisch reflektierten und verantwortbaren Entscheidungen beizutragen.

Das Handbuch Technikethik klärt die zentralen Grundbegriffe wie Risiko, Sicherheit, Fortschritt und Verantwortung und stellt die ethisch-philosophischen Grundlagen der Technikethik dar. Ein zentraler Teil präsentiert verschiedene Technikfelder, in denen sich ethische Fragen stellen und Debatten geführt werden (z.B. Energieerzeugung, Medizintechnik, Militärtechnik, Neurotechnik oder Raumfahrt).

Ein Schlussteil widmet sich der der Technikfolgenabschätzung bzw. der politischen Praxis und ihren Einflussmöglichkeiten.

   Quelle: Armin Grunwald (Hrsg.), Handbuch Technikethik 
   Unter Mitarbeit von Melanie Simonidis-Puschmann 
   VI, 435 S., 13 s/w Abb., Gebunden, 
   Preis: EUR 79,95, inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten 
   ISBN: 978-3-476-02443-5 

Kontakt:

J. B. Metzler Verlag
Joachim Bader
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: bader@metzlerverlag.de
Telefon: 0711 / 2194 - 112



Das könnte Sie auch interessieren: