Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG

Erweiterung und Ausbau des Lindt & Sprüngli Farming Program für nachhaltige Kakaobeschaffung

Erweiterung und Ausbau des Lindt & Sprüngli Farming Program für nachhaltige Kakaobeschaffung
Lindt & Sprüngli Farming Program - Gemeinde in Ghana erhält Zugang zu sauberem Trinkwasser / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG ".

Kilchberg (ots) - Das Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana wird erheblich erweitert und ausgebaut. Bis zum Jahr 2016 werden mehr als 45'000 Kakaobauern in Ghana eine umfangreiche Unterstützung in der Verbesserung ihrer landwirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Anbaubedingungen erhalten. Dies mit dem Ziel ihre Produktivität mehr als zu verdoppeln und dadurch die Familieneinkommen bedeutend zu steigern.

Das Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana beinhaltet die Einführung einer detaillierten Kartografie mit der Erfassung von Informationen über die Bauern und ihrer Kakaobetriebe, die Verfügbarkeit eines Trainingspakets für professionelle, soziale und ökologische Landwirtschaft und die Bereitstellung von hochwertigen Kakaosetzlingen. Anhand von Demonstrationskakaofeldern erhalten die Bauern einen Einblick in die beste Praxis des professionellen Anbaus. Zusätzlich ermöglicht das Programm den Zugang zu Krediten für notwendige Anbauhilfsmittel, welche in sogenannten Farmer Shops erworben werden können. Auch soll in jeder Gemeinde, falls nicht bereits vorhanden, ein Village Resource Centre erbaut werden. Bereits 2012 begann das Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana als Pilotprojekt mit 8'000 Bauern. In der Saison 2013/2014 werden weitere 15'000 Landwirte integriert. Zusätzliche 25'000 Kakaobauern werden in den nächsten drei Jahren von diesem Programm profitieren können. Bis im Jahr 2016 soll das Farming Program im Rahmen des Lindt & Sprüngli Einkaufsmodells über 45'000 Bauern in Ghana einbeziehen und damit den gesamten Kakaobohnen-Bedarf des Unternehmens aus Westafrika abdecken.

Seit 2008 leistet Lindt & Sprüngli wertvolle Pionierarbeit in Ghana mit dem Aufbau eines unabhängigen Einkaufsmodells im Hinblick auf eine vollumfänglich rückverfolgbare Beschaffungskette. Aufgrund der gewährleisteten hochwertigen Qualität der Bohnen, bezieht Lindt & Sprüngli den westafrikanischen Kakao zu 100% aus Ghana. Nebst der konstant hohen Qualität und zuverlässigen Verfügbarkeit der Kakaobohnen, erlaubt dieses Einkaufsmodell dank der Rückverfolgbarkeit die positive Einflussnahme auf die lokale Entwicklung im Anbausektor und die Dorfgemeinschaften. Auf diese Weise leistet Lindt & Sprüngli einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung von sozial verantwortlichen und wirtschaftlich fairen Bedingungen für die Kakaobauern in Ghana.

Über 15 Millionen Spezialprämien

Mittels einer Spezialprämie pro gekaufte Tonne Kakao, sind von Lindt & Sprüngli über die Non-Profit-Organisation Source Trust seit 2008 über USD 5 Millionen in infrastrukturelle und soziale Projekte geflossen. Im Rahmen dieser Projekte wurde beispielsweise eine Schule wieder aufgebaut, Malarianetze verteilt, Brunnen für den Zugang zu sauberem Trinkwasser konstruiert und sogenannte Village Resource Centers eingerichtet. Bei einem Village Resource Center handelt es sich um einen Fertigbau, der mit mehreren Computern, einem Drucker und Internetzugang ausgestattet ist. Diese sind jeweils neben Schulen angesiedelt und werden dort tagsüber von Schülern im Rahmen des regulären Unterrichts genutzt. Ausserhalb dieser Zeit stehen sie den Bauern mit vielfältigen Trainingseinheiten rund um das Thema Kakaoanbau zur Verfügung.

Im Rahmen der Erweiterung des Lindt & Sprüngli Farming Program, finanziert durch weitere Spezialprämien in Höhe von USD 10 Millionen inklusive Projektinitialisierungskosten, wird ferner ein verstärkter Fokus auf die Aus- und Weiterbildung von jungen und weiblichen Bauern gelegt, um ihr Fachwissen und ihre Management Fähigkeiten zu erweitern.

Ein internes Überprüfungssystem unterstützt die Messung der Fortschritte im Hinblick auf landwirtschaftliche, soziale, ökologische Anbaubedingungen während externe Audits diese Verbesserungen regelmässig verifiziert. Lindt & Sprüngli bestätigt in diesem Sinne das eigens formulierte Ziel einer vollumfänglichen externen Verifizierung der Kakaobohnenlieferkette aus Ghana bis 2016.

Bedeutende Einkommenssteigerung für die Bauern

Das fünfjährige Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana hat zum Ziel, die Lebensbedingungen der Kakaobauern und deren Familien dank Einkommenssteigerungen merklich zu verbessern und sichert gleichzeitig die konstant hohe Qualität der von Lindt & Sprüngli benötigten Kakaobohnen.

Das Lindt & Sprüngli Farming Program wird von der Sustainable Trade Initiative (IDH) mitfinanziert, einer Organisation die sich für Projekte im Rahmen von nachhaltigem Handel einsetzt. Die IDH wird einerseits durch die holländische und dänische Regierung finanziert, andererseits mit Mitteln des schweizerischen Staatsekretariats für Wirtschaft (SECO) unterstützt. Die Verbesserung der Lebensbedingungen der Kakaobauern durch die Anwendung einer fortschrittlichen landwirtschaftlichen Praxis mit dem Ziel einer gesteigerten Produktivität steht in vollem Einklang mit der Zielsetzung der IDH im Bezug auf die Bedingungen im Kakaosektor. Joost Oorthuizen, der Geschäftsführer von IDH, verdeutlicht: "Wir sind erfreut, das Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana mitzufinanzieren, da es einerseits den Fokus auf die Ausbildung der Bauern legt, und andererseits den Zugang zu Anbauhilfsmitteln ermöglicht. Dieses Programm hat einen bedeutenden Einfluss auf die Kakaoproduktion in Ghana". Ebenfalls positiv gibt sich Hans-Peter Egler vom SECO: "Im Rahmen der wirtschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit unterstützt das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO via IDH das Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Projekt einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg der Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen im Kakaoanbau in Ghana darstellt".

Die Erweiterung und den Ausbau des Lindt & Sprüngli Farming Program wird in Partnerschaft mit dem Ghana Cocoa Board (staatlicher Partner), dem Cocoa Research Institute of Ghana (staatlicher Partner) und Source Trust Ghana (Implementierungspartner) durchgeführt.

Lindt & Sprüngli Beschaffungsstrategie

Lindt & Sprüngli ist eines der wenigen Schokoladeunternehmen, die jeden einzelnen Schritt der Schokoladeproduktion, von der Auswahl der edelsten Kakaobohnen aus den besten Anbaugebieten bis hin zum fertigen Produkt unter eigener Kontrolle hat. Um die Spitzenqualität und den unvergleichlichen Geschmack der LINDT Rezepturen zu gewährleisten werden alle Rohmaterialien vor und nach dem Einkauf nach strengsten Spezifikationen und Qualitätsstandards in den hauseigenen Labors geprüft. Der verantwortungsvolle und umsichtige Umgang mit der Umwelt und mit den Gemeinden in denen wir leben und arbeiten ist Lindt & Sprüngli sehr wichtig und im Firmen Credo verankert. Bei der Beschaffung der Rohstoffe ist das nachhaltige Handeln von zentraler Bedeutung. Dazu gehören die Achtung der sozialen und gesellschaftlichen Aspekte, wie Arbeitsbedingungen und Einkommen der Bauern in den Anbauländern, die Unterstützung und Förderung von umweltfreundlicher Produktionsbedingungen und die Zahlung von fairen Preisen für Rohstoffe, die unseren strengen Qualitätskriterien entsprechen.

Bilder: www.photopress.ch ->Lindt & Sprüngli -> Farming Program

Ghana Video: The Sustainable Trade Initiative (IDH):

www.idhsustainabletrade.com/cacao-news/lindt--sprungli-and-idh

Relevante Links:

Lindt & Sprüngli Corporate Social Responsibility:

http://www.lindt.ch/swf/ger/das-unternehmen/social-responsibility/

Source Trust:

http://www.sourcetrust.org/supporters/lindt/index.html

Über Lindt & Sprüngli: Lindt & Sprüngli ist weltweit führend im Bereich der Premium-Schokolade und wurde vor über 165 Jahren in Zürich gegründet. Qualitätsschokoladen von Lindt & Sprüngli werden in acht eigenen Produktionsstandorten in Europa und den USA hergestellt und von zahlreichen Tochtergesellschaften und Niederlassungen sowie einem umfassenden Netz von unabhängigen Distributoren rund um den Globus vertrieben. Mit über 8'100 Mitarbeitenden erzielte die Lindt & Sprüngli Gruppe 2012 einen Umsatz von rund CHF 2,67 Mrd.

Kontakt:

Kontakt: Sustainability
Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG
Piera Waibel, Sustainability Manager
Tel. +41 44 716 23 84
pwaibel@lindt.com

Kontakt: Medien
Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG
Nathalie Zagoda, Corp. Communications
Tel. +41 44 716 24 86
Mediarelations-in@lindt.com


Das könnte Sie auch interessieren: