Dieses Silber ist Gold wert

Zürich (ots) - Das mobile Game "EcoDriver" eilt von Erfolg zu Erfolg. Beim Best of Swiss Apps Award gewann ...

IG sexuelle Rechte und Gesundheit

Neue IG zu sexuellen Rechten und Gesundheit
Ehedefinition der CVP-Initiative missachtet Prinzip der «Gleichheit vor dem Gesetz»

Bern (ots) - Nachdem die Sexualkunde-Initiative im vergangenen Jahr zurückgezogen wurde, nimmt die IG für eine vernünftige Sexualkunde eine Neuausrichtung vor. Unter der neuen Bezeichnung «IG sexuelle Rechte und Gesundheit» nimmt sie künftig zu Themen Stellung, bei denen es generell um rechtliche und gesundheitliche Aspekte im Zusammenhang mit Sexualität geht. Das Gremium setzt sich weiterhin aus Mitgliedern verschiedener Parteien von links bis rechts zusammen. Vertreten sind Parteimitglieder der Jungen Grünen, Grüne, JUSO, SP, Grünliberale, CVP, FDP, BDP und SVP. Die erste Stellungnahme bezieht sich auf die CVP-Initiative «Heiratsstrafe». Hier empfiehlt die IG der Stimmbevölkerung ein klares Nein in die Urne zu legen. Der Grund: Die Ehedefinition im Initiativtext missachtet das Prinzip der «Gleichheit der Menschen vor dem Gesetz». Abgesehen von der SVP unterstützen alle IG-Mitglieder die Nein-Parole.

Die Frage, ob die Ehe als «Lebensgemeinschaft von Mann und Frau» in der Bundesverfassung festgeschrieben werden soll, ist eine wichtige. Denn mit dieser Frage kann ein grundsätzliches, rechtliches Prinzip ausgehebelt werden. Es ist das Prinzip «alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich». Es darf nicht sein, dass homo- und bisexuelle Menschen und Transmenschen (LGBT) mit gleichem, amtlichem Geschlecht dauerhaft von der Ehe ausgeschlossen werden.

«Ehe» mehr Wert als «eingetragene Partnerschaft»

Wie die IG sexuelle Rechte und Gesundheit in ihrer Mitteilung vom Freitag (19.02.16) schreibt, trage der Begriff «Ehe» eine kraftvolle Symbolik in sich, der beim Begriff «eingetragene Partnerschaft» fehle. Letzterer erinnere mehr an das Einwohneramt und an Bürokratie, denn an Liebe und Treue.

20 Unterschiede zwischen Ehe und eingetragener Partnerschaft

Gemäss einem früheren Dokument des Bundesamtes für Justiz weist die eingetragene ...

Vollständiger Text deutsch und französisch auf www.sexualkunde.ch/medien

Kontakt:

Christian Iten 
Sprecher der IG sexuelle Rechte und Gesundheit
Mobile: 076 548 47 44
Email: info@christian-iten.ch


Das könnte Sie auch interessieren: