Sirona Dental

CEREC meets Invisalign®: Sirona erweitert kieferorthopädische Produktpalette durch Integration der digitalen Abformung für Invisalign®

Bensheim / Salzburg (ots) - Zwei starke Unternehmen der Dentalbranche werden künftig eng zusammenarbeiten: Wie auf der IDS 2015 bekannt gegeben wurde, können die CEREC Omnicam und die neue CEREC Ortho SW für die digitale Abformung im Rahmen einer transparenten Aligner-Theraphie von Invisalign® genutzt werden.

"Wir freuen uns, in der Entwicklung unserer kieferorthopädischen Lösungen unseren CEREC Omnicam-Nutzern die digitale Abformung für Invisalign® zu ermöglichen. Seit 30 Jahren treibt Sirona die Digitalisierung der Zahnheilkunde voran und hat den Fokus nun auf kieferorthopädische Behandlungen ausgedehnt. Das Zusammenführen des Marktführers in der transparenten Aligner-Therapie mit CEREC ist ein Beispiel unserer Strategie, Kunden innovative Produkte und beste Kundenbetreuung anzubieten", so Jeffrey T. Slovin, President und Chief Executive Officer von Sirona. "Mit der nahtlosen Übertragung der digitalen Modelldaten auf die Invisalign® Doctor's Site unterstreichen wir, dass integrierte Workflows die Zahnheilkunde besser, schneller und effizienter machen und die Patientenerfahrung verbessert."

Die neue CEREC Ortho SW 1.1 verfügt über einen patentierten, geführten Scan-Ablauf. CEREC ist das am häufigsten verwendete System zur digitalen Abformung, kein System wird häufiger für Chairside-Restaurationen eingesetzt - das Verfahren ist sicher, zuverlässig und klinisch erprobt.

Digitale Modelle, die aus den Daten der digitalen Abformung mit der Intraoralkamera CEREC Omnicam entstehen, werden an Align Technology übermittelt und für die Planung der Invisalign-Behandlung genutzt. Dadurch entfallen Herstellung und Versand physischer Abdrücke, wodurch die Fälle schneller bearbeitet werden können. Patienten würden davon profitieren, dass die Therapie früher beginnen kann und die unangenehme Abdruckmasse der Vergangenheit angehört.

Das digitale CEREC Abformsystem ermöglicht Zahnärzten und Kieferorthopäden einen sicheren Einstieg in den digitalen Prozess. Die neue Software wird in ausgewählten Märkten ab Sommer 2015 verfügbar sein.

LANGVERSION UND BILDER: http://ots.de/6CarL

Kontakt:

Marion Weixlberger
T +43 (0) 662 2450-588
marion.weixlberger@sirona.com



Weitere Meldungen: Sirona Dental

Das könnte Sie auch interessieren: