ALSTIN - Alternative Strategic Investment GmbH

Maschmeyer investiert in crossvertise - Millionen für die Zukunft der Werbung
Millionen für die Zukunft der Werbung - crossvertise schaltet einen Gang hoch

München (ots) - Carsten Maschmeyer beteiligt sich über seine Investmentgesellschaft ALSTIN (Alternative Strategic Investments) an der Münchner Werbeplattform crossvertise.

Über die Buchungsplattform www.crossvertise.com können sich werbetreibende Unternehmen und Agenturen unabhängig über alle Arten von Werbung - von Außenwerbung, Kino, Print und Radio über TV, Online, Mobile etc. - informieren, diese einfach vergleichen und direkt per Mausklick buchen. Das spart Zeit und Geld und schafft erstmals eine Transparenz, die im Markt bisher so nicht zu finden war.

Der Service wird sowohl von kleinen Einzelunternehmen als auch weltweit agierenden Konzernen genutzt. Auch große Medienhäuser planen, die Vermarktung ihrer eigenen Medien durch eine Lizensierung der crossvertise-Technologie zu automatisieren, um damit die Kosten zu senken und neue Kunden zu gewinnen.

Die Maschmeyer Group besitzt insgesamt jetzt schon 40 Unternehmen bzw. maßgebliche Beteiligungen an Firmen. Die Hauptsektoren sind der deutsche industrielle Mittelstand, Biotech- und Pharmaunternehmen sowie diverse Internetfirmen in Berlin und München, z.B. ein Online-Portal zur Gesundheitsvorsorge (HausMed) oder das weltgrößte Online-Video Sprachlernportal (Papagei.com).

Carsten Maschmeyer zur Beteiligung an crossvertise: "Die Idee der crossmedialen Werbeplattform über das Internet trifft den Zeitgeist und leitet den Zukunftstrend der Marketingbranche ein. Ich bin vom Geschäftsmodell begeistert, genauso vom Spirit der Gründer und ihrer operativen Umsetzung. Mit der finanziellen Unterstützung helfe ich gerne, das Wachstum von crossvertise weiter voranzutreiben und das Geschäftsmodell in andere Länder zu expandieren."

Möglich war der Aufbau der Plattform durch eine knapp siebenstellige Finanzierung des Münchner Investment-Konsortiums Bamboo Media und des High-Tech-Gründerfonds (HTGF) im Jahr 2011. Im Dezember letzten Jahres folgte dann eine weitere Finanzierungsrunde, an der sich neben den Alt-Investoren auch einige medianahe Investoren beteiligt haben.

Mit dem neuen Kapital kann crossvertise die nächsten Wachstumsschritte angehen. Das Start-Up will sich insbesondere personell verstärken, um die Neukundenakquise und die Entwicklung der Plattform weiter voranzutreiben. Dabei hat sich das Führungsteam hohe Ziele gesteckt. "Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres konnten wir bereits den vierfachen Umsatz des gesamten Vorjahres erreichen, diese Entwicklung können wir nun mit der Unterstützung von ALSTIN fortsetzen", sagt crossvertise-Gründer Matthias Völcker.

Über crossvertise:

Die im Februar 2011 gegründete crossvertise GmbH ist die weltweit erste "Self-Service-Plattform", über die werbetreibende Unternehmen und Agenturen Werbemedien aller Art selbstständig buchen können. Mit Unterstützung finanzstarker Investoren konnte das Gründertrio um Matthias Völcker, Thomas Masek und Maximilian Balbach ein hochmotiviertes Team aufbauen und neben erfahrenen Branchenexperten auch namhafte Medienkonzerne als Partner gewinnen. Damit verfügt crossvertise bereits heute über die größte frei zugängliche Mediadatenbank und beabsichtigt mit seinem innovativen Ansatz, den Werbemarkt zu revolutionieren. Gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglicht das Start-Up damit, sich auch mit kleinen Budgets werbewirksam zu präsentieren und dabei attraktive Konditionen und Preise zu erhalten. http://www.crossvertise.com/

Über ALSTIN - Alternative Strategic Investment GmbH:

ALSTIN ist eine private, langfristig orientierte Investmentgesellschaft der Maschmeyer Group in Hannover. Im Investitionsfokus liegen innovative, dynamisch wachsende Unternehmen, die bereits erfolgreich in ihren Märkten agieren und zum weiteren Ausbau ihrer Geschäftsaktivitäten zusätzliches Kapital suchen. So investierte das Unternehmen u.a. in das innovative Bezahlsystem www.barzahlen.de für Online-Einkäufe, die Musikdownloadplattform 88tc88, die in China die Marktlücke nutzt, die durch das Fehlen von iTunes existiert, sowie in den innovativen Kassen- und Abrechnungssystemhersteller Orderbird oder den internationalen Limousinenservice Blacklane. Aufgrund langjähriger praktischer Erfahrungen bietet ALSTIN seinen Portfolio-Unternehmen einen besonderen Mehrwert durch Unterstützung bei Fragen der Unternehmensentwicklung, bei Add-on Akquisitionen und bei der Gestaltung von Vertriebsprozessen und -strukturen. www.alstin.de

Kontakt:

crossvertise GmbH
Frau Denise Böck
Tel: 089/1222 490 - 36
Fax: 089/1222 490 - 39
presse@crossvertise.com

ALSTIN - Alternative Strategic Investment GmbH
Herr Dr. Jörg Goschin
Tel: +49 (0)511 4735 3380
joerg.goschin@alstin.de


Das könnte Sie auch interessieren: