Startupfair

Startupfair - die erste Schweizer Messe für Jungunternehmen (ANHANG)

Startupfair - die grösste Startup-Messe der Schweiz, 17. September 2013, Maag Event Hall Zürich / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Startupfair".

Ein Dokument

Für Startupfair anmelden

Zürich (ots) - Eine eigene Messe für Schweizer Startup Firmen und das breite Netzwerk, das sie unterstützt: Die innovativste Branche der Schweiz präsentiert sich am 17. September in der Zürcher Maag Halle.

Das Startzentrum Zürich, die Anlaufstelle für Zürcher Jungunternehmer und Startups, lanciert am 17. September 2013 eine in dieser Form neuartige Messe, welche gleichzeitig die Schweizer Startup Firmen, Netzwerke von und für Jungunternehmer, Behörden, Startup-Förderer, Hochschulen, Investoren und Medien unter einem Dach zusammenbringt.

Networking und Geschäftsanbahnung stehen im Zentrum der Startupfair, deren Infrastruktur gezielt auf diesen Zweck ausgerichtet ist. Das Networking in der zentralen Lounge wird flankiert von Shout-out's aus dem Speaker's Corner, den die Aussteller benutzen können, um auf sich aufmerksam zu machen. Der Startup-Battle verspricht Spannung bis zur letzten Sekunde: Zehn Startups, die aus Bewerbern aus der ganzen Schweiz ausgewählt werden, präsentieren einer fachkompetenten Jury in Kurz-Präsentationen ihre Geschäftsidee, drei von ihnen gelangen ins Finale - der Gewinner erhält ein Jahr lang kostenlos einen Arbeitsplatz und Business Coaching im Startzentrum Zürich.

Junge Unternehmen profitieren von einem vollen Tag Networking zum Präsentieren ihrer neuen Produkte, Anbahnen von Partnerschaften für Vertrieb und Technologie, sowie Feedback von den bis zu 1000 erwarteten Besuchern.

Hochschulen und Organisationen zur Unterstützung von jungen Unternehmern stellen ihre Programme an Ständen vor, wo sich angehende Startup-Gründer informieren können und Besucher erfahren, wie aus Forschungsresultaten neue Firmen gegründet werden.

In thematischen "Corners" werden aktuelle Trends als Chance für neue Firmen aufgezeigt, beispielsweise zu mehr Nachhaltigkeit und aus der kommenden Energiewende.

Das interessierte Publikum kann sich einen ganzen Tag lang beeindrucken lassen von der innovativsten Branche der Schweiz: Was die Startup Szene in allen Landesteilen für neuartige, innovative, überraschende und erfolgsversprechende neue Produkte und Dienstleistungen anbietet.

Der Anlass findet am 17. September 2013 in Zürich gleichzeitig in der Maag Event Hall und der Härterei statt und ist für alle Besucher kostenlos - Voraussetzung für den kostenlosen Eintritt ist eine einfache Registrierung auf www.startupfair.ch .

Die Startupfair wird von einer prominenten Trägerschaft unterstützt - insbesondere die Eidg. Kommission für Technologie und Innovation (KTI), Europa's grösste Wissens- und Innovations-Organisation Climate-KIC, die Zürich Versicherung sowie die KMU-Beratungsfirma OBT patronieren als Sponsoren die unterschiedlichen Themen-Corner, bei denen sich Besucher gezielt informieren und beraten lassen können.

Der Anklang ist gross, das Angebot spricht an: Zwei Drittel aller Ausstellerplätze sind bereits Mitte Juli belegt. Interessenten können sich noch via info@startzentrum.ch über die aktuellen Möglichkeiten informieren.

Weitergehende Informationen zum Anlass finden sich auf www.startupfair.ch - die Geschehnisse und Einblicke hinter die Kulissen des Anlasses werden ab Mitte Juli während zwei Monaten laufend über die Facebook-Seite der Startupfair vermittelt.

Weitere Informationen:

Landing page: www.startupfair.ch

Facebook: www.facebook.com/StartupfairCH

Über Startzentrum Zürich:

Die Startzentrum Zürich Genossenschaft wurde 1999 auf Initiative von Stadt und Kanton Zürich gegründet, um eine Zürcher Anlaufstelle zum Thema "Selbständigkeit" zu schaffen. Eine breite Trägerschaft bestehend aus Stadt Zürich, Kanton Zürich, städtischem und kantonalem Gewerbeverband, der Zürcher Handelskammer sowie Vertretern von nahmhaften Zürcher Unternehmen wie Credit Suisse, Philips, SwissLife, Swiss Re, OBT und weiteren Exponenten der Privatwirtschaft trägt die non-Profit Organisation. Das Startzentrum organisiert öffentliche Anlässe zum Thema Selbständigkeit und Jungunternehmertum, berät jährlich fast 500 angehende Unternehmer persönlich und vermittelt wichtiges Knowhow zum Start mit der eigenen Firma. Die Tochtergesellschaft Business Tools bietet intensive Schulungskurse zu ausgesuchten Startup-Themen an. Vom Startzentrum Inkubator aus bauen über zwei Dutzend junge Unternehmen ihr Geschäft auf. Sie profitieren dabei von einer top-modernen Infrastruktur, einer inspirierenden Umgebung unter Gleichgesinnten, und von Dienstleistungen, die ihnen die volle Konzentration auf die Verwirklichung ihrer Geschäftsidee erlauben. Die Gründer werden von eigenen Business Coaches nach einer extra entwickelten Coaching-Methode betreut und gefördert. Zahlreiche Anlässe stärken das Business- und Kontaktnetz der Startup-Unternehmer, beispielsweise zu Medien und Investoren. Das Startzentrum ist eine Erfolgsgeschichte, sind doch seit seiner Gründung über 170 Firmen mit über 400 Arbeitsplätzen aus dem Startzentrum hervorgegangen. Im Frühling 2012 bezog das Startzentrum top modern ausgebaute Räumlichkeiten in der Werkerei Schwamendingen, gemeinsam mit der Schwesterorganisation BlueLion Stiftung, dem Zürcher Inkubator für ICT und Clean Tech Startup Firmen.

Mehr Informationen unter www.startzentrum.ch

Kontakt:

Startzentrum Zürich Genossenschaft
Luegislandstrasse 105
CH-8051 Zürich

Tel. 043 455 60 60
Fax. 044 455 60 69

CEO: gert.christen@startzentrum.ch
Kommunikation: sam.plecic@startzentrum.ch


Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Startupfair

Das könnte Sie auch interessieren: