Europäische Kulturstiftung EUROPAMUSICALE

EUROPAMUSICALE Festkonzert zu Beginn der EU-Ratspräsidentschaft Litauens

Vilnius, Litauen (ots) - Die Europäische Kulturstiftung EUROPAMUSICALE veranstaltet zu Beginn der EU-Ratspräsidentschaft Litauens am 12. Juli 2013 in der Nationalphilharmonie Litauen ein EUROPAMUSICALE Festkonzert.

"Next Generation" heißt das künstlerische Konzept von EUROPAMUSICALE und stellt Kompositionen von jungen deutschen und litauischen Jazzmusikern vor, dargeboten vom Bundesjazzorchester unter Mitwirkung des Jazzsaxophonisten Kestutis Vaiginis aus Litauen. Das Konzert, das vom Auswärtigen Amt in Berlin gefördert wird, ist ein musikalischer Gruß Deutschlands an Litauen zu Beginn der EU- Ratspräsidentschaft und Ausdruck der guten nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Orchester und Solist treffen am Vortag des Konzertes das erste Mal aufeinander und erarbeiten das Konzertprogramm gemeinsam. Mit dem Konzert will die Stiftung unterstreichen, dass die Zukunft Europas in den Händen der Jugend liegt und die Pflege der nationalen musikalischen Ausprägungen eines jeden Landes essentiell ist. Durch das Konzert mit den jungen Menschen beider Länder wird die kulturelle Verbundenheit der Nationen lebendig gelebt.

EUROPAMUSICALE Musikpreis 2013

Erstmals verleiht die Europäische Kulturstiftung EUROPAMUSICALE den EUROPAMUSICALE Musikpreis. Der Preis wird durch den Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Joachim Gauck, im Konzert am 12. Juli in Vilnius an den litauischen Jazzmusiker Kestutis Vaiginis vergeben.

Preisbegründung:

Der erstmals vergebene EUROPAMUSICALE Musikpreis 2013, dotiert mit 3.000 EUR, geht an den Jazzmusiker Kestutis Vaiginis. Vaiginis gehört zu den herausragenden Saxophonisten und Jazzkomponisten der jungen Generation Litauens, der mit seiner hohen Kunst die Vielfalt des Musikschaffens seines Landes bereichert. Mit seinen Kompositionen setzt er wichtige Impulse für die noch junge Jazzszene seines Landes. Der Preis soll Ansporn sein, die musikalische Tradition seines Heimatlandes zu pflegen und zu erhalten und sich für deren musikalische Vielfalt einzusetzen.

Die unabhängige, staatenübergreifende Europäische Kulturstiftung EUROPAMUSICALE fördert den kulturellen Austausch in Europa mit der allseits verständlichen Sprache der Musik und will damit zum "Bau des europäischen Hauses" über das Kennenlernen der musikalischen Vielfalt beitragen.

   +++ Hinweis: Im Laufe des Freitagabends wird ein aktuelles 
       Pressebild zur Verfügung gestellt. +++ 

Kontakt:

Europäische Kulturstiftung EUROPAMUSICALE
Tania Vásquez Dautermann

dautermann@europamusicale.eu, 089-5458960
www.europamusicale.eu



Das könnte Sie auch interessieren: