Volvo Cars Group

Volvo vernetzt Fahrzeuge für mehr Sicherheit und Komfort

Goteburg, Schweden (ots/PRNewswire) -

- Volvo erforscht individuellen und gesellschaftlichen Nutzen vernetzter
  Fahrzeuge
- Autos warnen sich gegenseitig vor glatten Strassen und Gefahrensituationen
- Testflotte mit 1.000 Fahrzeugen auf schwedischen und norwegischen Strassen
 

Volvo arbeitet an der Zukunft vernetzter Fahrzeuge. Den aktuellen Stand präsentiert der schwedische Premium-Automobilhersteller jetzt auf der weltgrössten Mobilfunkmesse, dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona (2. bis 5. März 2015).

"Wenn Autos über eine Cloud, wie die von Volvo, aktuelle Strassendaten sammeln und mit anderen Verkehrsteilnehmern und lokalen Behörden teilen, dann steigert das den Komfort und kann sogar Leben retten", erläutert Klas Bendrik, Vice President und Group CIO bei Volvo. "Volvo arbeitet daran, solch ein Zukunftsszenario zu verwirklichen und damit zu einer besseren Gesellschaft beizutragen."

Klicken Sie hier für die deutsche Version der Pressemitteilung: http://www.multivu.com/players/English/7456951-volvo-connected-car-vision

Derzeit erforscht Volvo eine ganze Reihe von Konnektivitätsdiensten, die auf Basis verfügbarer Fahrzeugdaten und der Volvo Cloud angeboten werden könnten. Intelligente Städte könnten den Verkehrsfluss verbessern, indem sie Ampelschaltungen und Tempolimits optimieren und alternative Routen unter Berücksichtigung aktueller Verkehrsdaten anbieten. Zudem könnte in Echtzeit vor Unwettern, gefährlichen Strassenbedingungen oder auch vor Notbremsungen anderer Fahrzeuge gewarnt werden. In Zukunft wäre es sogar möglich, dass glatte Fahrbahnabschnitte, die von einem vernetzten Fahrzeug erkannt und gemeldet wurden, in "smart cities" farbig beleuchtet werden, um andere Verkehrsteilnehmer auf die Gefahrenstelle aufmerksam zu machen.

Volvo arbeitet seit vielen Jahren an Techniken zur Erfassung des Strassenzustandes. Derzeit führt der Automobilhersteller in Schweden und Norwegen ein Sicherheitsprojekt mit einer demnächst auf 1.000 Fahrzeuge erweiterten Testflotte durch.

"Wenn ein Volvo zum Beispiel einen rutschigen Fahrbahnabschnitt erkennt, kann er andere mit der Volvo Cloud verbundene Fahrzeuge vor der Gefahrenstelle warnen", erläutert Klas Bendrik. "Vernetzte Fahrzeugdienste bieten sowohl individuelle als auch gesellschaftliche Vorteile: Sie senken das Unfallrisiko und verringern Instandhaltungskosten, indem sie Strassenmeistereien oder Winterdienste genau dorthin führen, wo sie gebraucht werden."

Dies ist der nächste Schritt auf einem spannenden Weg, der durch die Weiterentwicklung des vernetzten Fahrzeugs in einer vernetzten Gesellschaft möglich gemacht wird. In Zukunft wird es möglich sein, innovative cloud-basierte Techniken mit Verkehrsmanagement-Systemen in verschiedenen Ländern in standardisierter Form zu verbinden und Echtzeit-Verkehrsdaten nicht nur mit anderen Verkehrsteilnehmern zu teilen, sondern mit der ganzen Gesellschaft.

Hinweise:

Volvo präsentiert seine Glatte-Strassen-Erkennung beim diesjährigen Mobile World Congress exklusiv am Stand von Ericsson.

Zusammenarbeit mit Ericsson

Mit ihrer Ende 2012 geschlossenen Kooperation treiben Volvo und Ericsson die technische Entwicklung vernetzter Fahrzeugdienste voran. Die auf der Ericsson "Multiservice Delivery"-Plattform basierende Volvo Cloud bietet Infotainment, Apps und Kommunikationsdienste in neuen Volvo Fahrzeugen. Die beiden Partner setzen ihre Zusammenarbeit fort, um ein ganzheitliches System rund um das vernetzte Fahrzeug aufzubauen.

Testprojekt mit 1.000 Volvo Fahrzeugen

Im Rahmen eines Sicherheitsprojekts in Norwegen und Schweden ist eine Flotte von 1.000 Fahrzeugen unterwegs, um rutschige Fahrbahnen zu erkennen und diese Informationen über die Volvo Cloud an andere Volvo Fahrzeuge sowie an Strassenverkehrsbehörden zu übermitteln. Die Informationen können der Strassenverwaltung helfen, Winterdienstarbeiten besser zu planen und auszuführen und auf wechselnde Bedingungen schneller zu reagieren.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Stefan Elfström
Media Relations Manager
Corporate Communications
Volvo Car Corporation
Dept. 50250/PVH50
Göteborg
Sweden
Telephone +46-31-3251878
 

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140522/683630 )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150302/731857 )


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20140522/683630



http://photos.prnewswire.com/prnh/20150302/731857
 

Video: 
http://www.multivu.com/players/English/7456951-volvo-connected-car-vision
 



Weitere Meldungen: Volvo Cars Group

Das könnte Sie auch interessieren: