DMG Energy Events

Führungskräfte aus der europäischen Gasbranche diskutieren bei wichtigem Gipfeltreffen in London über Bedenken hinsichtlich einer dauerhaften Versorgungssicherheit

London (ots/PRNewswire) - Führungskräfte aus der europäischen Energiebranche werden im Oktober zu einem wichtigen Gipfeltreffen in der City of London zusammenkommen, um dort über die künftige Versorgung Europas mit Erdgas zu diskutieren. Die Russland-Ukraine-Krise hat auf dramatische Weise deutlich gemacht, wie unsicher die strategische Position Europas aufgrund der Abhängigkeit von Energielieferungen bei Verhandlungen mit Russland ist. Daher soll bei dem Gipfeltreffen die Diversifizierung und die dauerhafte Versorgungssicherheit im Zusammenhang mit der künftigen Nutzung von Erdgas in der Union untersucht werden.

Führende Köpfe aus der Branche, darunter der Präsident des weltgrössten Versorgungsunternehmens GDF SUEZ Jean-Francois Cirelli, werden bei der 29. jährlichen Europäischen Herbst-Gaskonferenz (European Autumn Gas Conference) mit wichtigen Gaskonsumenten, -lieferanten und -regulatoren über die Zukunft der Energie in Europa diskutieren. Während die europäischen Versorgungsunternehmen noch immer darum kämpfen, die Energiekosten für ihre Kunden im Rahmen zu halten, verlangt die bedeutende Rolle, die Erdgas angesichts der immer strengeren EU-Vorschriften für Kohlendioxidemissionen spielt, dass jetzt Entscheidungen über eine Diversifizierung der Energieversorgung getroffen werden müssen, die in den kommenden Jahrzehnten Auswirkungen auf alle Mitgliedsstaaten haben werden. Da Europa sich bei Brennstoffen wie Gas und Kohle einer immer stärkeren Konkurrenz aus den schnell wachsenden Abnehmerregionen wie Asien ausgesetzt sieht, ist es gezwungen, sich verstärkt um langfristige Stabilität, faire Preise und unterschiedliche Bezugsquellen zu bemühen, damit sichergestellt werden kann, dass der Energiebedarf Europas auch weiterhin gedeckt wird.

In den letzten Jahren musste sich Erdgas in vielen europäischen Ländern mühsam behaupten, da Subventionen für erneuerbare Energien und billige importierte Kohle dem Brennstoff den Rang abgelaufen hatten. Der Londoner Gipfel möchte jedoch die bedeutende Rolle thematisieren, die Erdgas als wichtigster "Brückenbrennstoff" auf dem Weg hin zu einer kohlendioxidneutralen Wirtschaft spielt.

Viele Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder wichtiger Unternehmen werden daran teilnehmen und sich an der Energiedebatte beteiligen, darunter: Han Fennema, der CEO und Vorstandsvorsitzende von Gasunie, Phillippe Sauquet, der Präsident von Total Gas & Power, Marcelino Oreja Arburúa, der CEO von ENAGAS, Sean Waring, der geschäftsführende Direktor von Interconnector, Jean-Marc Leroy, der CEO von Storengy und Jogchum Brinksma, der geschäftsführende Direktor von Citigroup Global Commodities.

Die 29. Europäische Herbst-Gaskonferenz findet vom 28. bis 30. Oktober im Grange St Paul's Hotel in der City of London statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und für die Presse finden Sie auf der Website http://www.theeagc.com, oder wenden Sie sich an Laurence Allen unter laurenceallen@dmgevents.com bzw. der Rufnummer +44(0)203-615-0390.

 


Das könnte Sie auch interessieren: