Bundesverband der deutschen Kalkindustrie e.V.

Tag des offenen Steinbruchs am 15. und 16. Mai (mit Bild)
Der Artenvielfalt auf der Spur

    Köln (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Die deutsche Kalkindustrie lädt an zwei Tagen zum  "Tag des offenen Steinbruchs". Bundesweit öffnen Steinbrüche am 15. und 16. Mai unter dem Jahresmotto "Biodiversität" ihre Tore. Sie gewähren nicht nur Einblick in Gewinnung und Verwendung des wertvollen Rohstoffes Kalk, sondern zeigen auch auf, wie zahlreiche Tier- und Pflanzenarten den Lebensraum Steinbruch nutzen.

    Kalkstein ist ein Naturprodukt, das im Tagebau gewonnen wird. Jeder Bundesbürger verbraucht durchschnittlich 730 Kilogramm Kalk-/Dolomitstein im Jahr. Eine beachtliche Menge. Wobei der Rohstoff kaum ins Auge fällt. So reinigt Kalk beispielsweise Abwässer, bereitet Trinkwasser auf oder absorbiert Schadstoffe aus Luft und Boden. Er wird in der Bau-, Land- und Forstwirtschaft und in der Eisen- und Stahlindustrie eingesetzt. Darüber hinaus ist er unverzichtbar zum Beispiel in der Produktion von Glas, Papier, Kunststoff und Farben oder Kosmetika, verschiedenen Lebensmitteln und Getränken.

    Um das Naturprodukt Kalk anschaulich und erlebbar zu machen, veranstaltet die deutsche Kalkindustrie seit fünf Jahren den "Tag des offenen Steinbruchs". Der Schwerpunkt dieses Jahr liegt in der Biodiversität. "Zwar bedeutet jeder Steinbruch einen Eingriff in die Natur, das heißt aber nicht, dass die Natur darunter leiden muss." betont Martin Ogilvie, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Kalkindustrie. So finden zahlreiche Tiere und Pflanzen im Steinbruch einen neuen Lebensraum. Ein schönes Beispiel hierfür ist der Uhu, der bereits vom Aussterben bedroht schien und in Steinbrüchen ein neues Zuhause gefunden hat. Spätestens mit den aufwändigen Renaturierungsprogrammen der Kalkindustrie bieten abgeschlossene Steinbrüche ideale Lebensbedingungen für zahlreiche, teils auch seltene Tiere und Pflanzen.

    Erstmals ist der "Tag des offenen Steinbruchs" eingebettet in den "European Minerals Day" der IMA (Industrial Minerals Industry im Raum der Europäischen Union). Die Zentralveranstaltung findet am 14. Mai unter der Schirmherrschaft von EU-Kommissar Günter Verheugen in Prag statt.

    Weitere Informationen und eine aktuelle Liste der teilnehmenden Kalkbetriebe finden Sie unter www.tag-des-offenen-steinbruchs.de


ots Originaltext: Bundesverband d. Dt. Kalkindustrie
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Martin Ogilvie, Hauptgeschäftsführer; E-Mail: martin.ogilvie@kalk.de



Weitere Meldungen: Bundesverband der deutschen Kalkindustrie e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: