The European Academy of Allergy and Clinical Immunology - EAACI

EAACI bringt "Global Atlas Allergic Rhinitis and Chronic Rhinosinusitis" heraus

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - - Ziel des Global Atlas of Allergic Rhinitis and Chronic Rhinosinusitis ist die Steigerung des Bewusstseins zu dieser globalen Epidemie und die Bereitstellung einer umfassenden Plattform zur strategischen Planung der Behandlung dieser beiden Erkrankungen.

Die Weltgesundheitsorganisation hat chronische Atemwegserkrankungen zu einer der vier grossen Gesundheitsfragen der Menschheit erklärt. Von allergischer Rhinitis (AR) und chronischer Rhinosinusitis (CRS) sind weltweit mehr als 30 % der Bevölkerung betroffen. Die sozioökonomischen Auswirkungen von Erkrankungen der oberen Atemwege werden in Europa auf mehr als 150 Milliarden Euro geschätzt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140918/706300 )

Es ist zu erwarten, dass die zahlreichen unerfüllten Bedürfnisse in den Feldern AR und CRS in unterschiedlichen Bereichen (Bildung, Forschung, Entwicklung und medizinische Versorgung) und die enorme sozioökonomische Belastung für das Gesundheitswesen stark ansteigen werden. Aus diesem Grund ist die Entwicklung effektiver Strategien auf globaler, regionaler und nationaler Ebene erforderlich.

Zur Behandlung dieses globalen Gesundheitsproblems hat die European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI) als Teil ihrer "Global Atlas"-Serie den Global Atlas of Allergic Rhinitis and Chronic Rhinosinusitis entwickelt. Der Global Atlas of Asthma und der Global Atlas of Allergy wurden 2013 bzw. 2014 veröffentlicht und hatten weltweit grossen Erfolg.

Der Global Atlas wurde von 218 weltweit führenden Vertretern der Bereiche AR und CRS aus 38 Ländern verfasst und soll als Referenzhandbuch in unterschiedlichen Sektoren dienen. Er deckt sämtliche Aspekte der AR- und CRS-Epidemiologie, Risikofaktoren und molekulare sowie zelluläre Mechanismen für deren Behandlung, klinische Eigenschaften und Co-Morbiditäten, Diagnose, Behandlung, Vorbeugung sowie Kontrolle ab. Zudem ist der Global Atlas Lehrmittel und Referenz für Medizinstudenten, Beschäftigte im Gesundheitswesen, Hausärzte, Apotheker, die Medizinbranche, Entscheidungsträger, Patientenorganisationen sowie Spezialisten in der Behandlung von AR und CRS.

Die Autoren des Global Atlas unterstreichen verschiedene Themen, die als Priorität zu behandeln sind: Die Entwicklung neuer Tools zur Bewertung der patientenspezifischen Belastung durch die Erkrankung, die Verbesserung der aktuellen medizinischen Versorgungswege zur Erlangung einer besseren Kontrolle sowie Studien mit dem Schwerpunkt entscheidende Faktoren unkontrollierter und schwerer AR und CRS. Die Implementierung dieser Aktionen sollte durch ein höheres Ausbildungsniveau bei Ärzten, Apothekern und Patienten mit dem Schwerpunkt korrekte Diagnose und angemessene personalisierte Behandlung unterstützt werden.

Vollständige Pressemitteilung: https://hkstrategies.egnyte.com/fl/pN1HnM1f9o


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20140918/706300
 

Kontakt:

Hill+Knowlton Strategies, Ana Sánchez
ana.sanchez@hkstrategies.com



Weitere Meldungen: The European Academy of Allergy and Clinical Immunology - EAACI

Das könnte Sie auch interessieren: