Grosswerk

MARC HULLIGER eröffnet im grosswerk seine Ausstellung "retrouvaille"

Wien (ots) - Das Salzkammergut, der Wienfluss, das Grab, der Cheeseburger und Freunde aus der Heimatstadt Genf. Der Schweizer Künstler Marc Hulliger beschäftigt sich in seiner aktuellen Ausstellung im grosswerk mit der Beziehung zur Distanz und setzt dafür die Negative seiner Bilder einem ungewöhnlichen Prozess aus. Die Laudatio an der Vernissage sprach Kulturwissenschaftler Dr. Timm Starl.

Bevor die Bilddaten zur Entwicklung in die Dunkelkammer wandern, bringt der Künstler sie für unbestimmte Zeit zurück an den Ort der Entstehung. Retrouvaille nennt Marc Hulliger seine Arbeiten. Als Begrifflichkeit dafür wiederzufinden, wovon er sich eine Weile getrennt hat.

Mit den Negativen seiner Aufnahmen geht Marc Hulliger wohl sorgfältig um, aber anders als üblich. Er setzt sie in eine Beziehung mit ihrem Motiv. Ist dies eine Landschaft wie das Salzkammergut oder die Thermenregion, werden sie an eben diese Stelle zurückgebracht. Dort nagelt der Künstler sie an Bäume, befestigt sie an Buschwerk oder legt sie unter einen Stein. Ganz vorsichtig und mit Handschuhen, denn alleine die Natur darf bestimmen, was nun damit passiert.

Einige Tage oder einige Monate kann es dauern, bis der Künstler zurückkehrt, um seine Arbeiten wieder abzuholen. Inzwischen wurden sie von Insekten als Versteck oder Brutplatz genützt. Elektrizität hat auf die Oberfläche eingewirkt und hinterließ tropfenförmige Spuren, Gräser verschleierten das Bild. Diese natürlichen Elemente veränderten die Farben und die Körnigkeit des Films. Unkontrollierbarkeit, welche eine gewollte Konstante in Marc Hulliger's Retrouvaille darstellt.

Marc Hulliger, geboren in Genf, ist Jahrgang 1967. Er lebt und arbeitet in Wien. Diverse Ausstellungen in Genf und Wien.

Rückfragehinweis:
   Dagmar Gross
art@grosswerk.com
   01/2362664
www.grosswerk.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/15383/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***



Das könnte Sie auch interessieren: