Mara Group and JS Group

Mara Group und JS Group schließen sich mit Ghani Group und der Egi Community zusammen, um die erste Anlage zur Herstellung von Floatglas in Nigera zu entwickeln

Port Harcourt, Nigeria (ots/PRNewswire) - Mit einer Zielproduktion von 500 Tonnen pro Tag wird die neue Anlage bedeutend dazu beitragen, Abhilfe beim Mangel von im Inland hergestellten Floatglas zu

schaffen

Egi MJG Float Glass, ein Joint Venture zwischen der Egi Community (über die Egi People's Assembly), Mara Group, JS Group und Ghani Group, gibt die Grundsteinlegung für ihre erste Anlage zur Herstellung von Floatglas in Nigeria bekannt. Angesichts der wachsenden Nachfrage auf dem gesamten Kontinent könnte diese Anlage die erste von mehreren darstellen, die vom Joint Venture gebaut und betrieben werden. Damit wird der Grundstein für eine Glasherstellungsbranche in Westafrika gelegt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130531/618246-a )

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130531/618246-b )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130531/618246-c )

Egi MJG Float Glass bringt internationale Konzerne aus sich ergänzenden Branchen und mit lokaler Expertise zusammen. Die Mara Group ist ein in mehreren Branchen aktiver Mischkonzern mit Betrieben in 19 afrikanischen Ländern, der von Ashish J. Thakkar gegründet wurde. Die JS Group ist ein Industriekonglomerat, das vorrangig in sich entwickelnde Volkswirtschaften in Asien, dem Nahen Osten und Afrika investiert. Ghani Group ist ein führender Glashersteller mit Anlagen in den VAE und Pakistan mit einer Gesamtproduktionskapazität von über 300.000 Tonnen.

Aktuell fehlen in Nigeria inländische Hersteller von Floatgas und das Land ist äusserst abhängig von Importen aus Europa, Südamerika und China. Gleichzeitig steigt die inländische Nachfrage aufgrund der boomenden Wohnungsbranche. Derzeit wird der Bedarf auf 360.000 Tonnen pro Jahr geschätzt.

In der Fertigungsstätte in Rivers State sollen 500 Tonnen Floatglas pro Jahr für eine Vielzahl von Anwendungen wie beispielsweise für architektonische Lösungen bis hin zur Automobilindustrie hergestellt werden. Die wichtigsten Grundlagen und Rohstoffe wie Land, Erdgas und Quarzsand stehen im Gebiet ausreichend zur Verfügung. Die Gesamtinvestitionen in das Projekt belaufen sich auf 110 Millionen $ während der ersten Phase und weitere 100 Millionen $ während der zweiten Ausbauphase.

Während der bahnbrechenden Zeremonie erklärte Prashant Manek, der Leiter der Mara Group: "Dieses Projekt ist ein erster Schritt zur Unabhängigkeit von Nigeria bei der Glasherstellung. Aufgrund des strategischen guten Standorts und der lokal verfügbaren Rohstoffe sind wir äusserst zuversichtlich, dass wir in der Lage sein werden, eine erstklassige, wirtschaftlich wettbewerbsfähige Anlage aufbauen zu können."

Ali Siddiqui, CEO der JS Group erklärte: "Seit dem Jahr 2000 verzeichnet die weltweite Floatglasbranche ein starkes Wachstum. Die Branche weist im Besonderen in Westafrika ein bedeutendes Potenzial auf und dieses Projekt ist eine strategische Investition in die Baumaterialbranche in Nigeria."

Peter Scully, CEO von MJG EGI Float Glass fügte hinzu: "Diese neue Anlage ist nicht nur eine strategische Geschäftsmöglichkeit. Sie wird auch einen positiven Einfluss in Hinblick auf Arbeitsplätze und die Umlagerung von Profiten in der Community haben."

Das für die Glasherstellungsanlage Rivers State vorgesehene Land gehört der lokalen Egi Community. Die Community unterstützt das Projekt in Hinblick auf die erwarteten Vorteile für das Gebiet mit voller Kraft und sie ist auch ein wichtiger Anteilseigner der Anlage.

Chief Oris U. Onyiri, President-General der Egi People's Assembly erklärte abschliessend: "Wir sind sehr erfreut über den Bau dieser Anlage, die dadurch entstehenden Arbeitsplätze und den Wandel, der dadurch in unsere Community kommt. Es erfreut uns sehr und gibt uns Sicherheit, dass wir mit weltweit so angesehenen Unternehmen zusammenarbeiten."

Kontakt:
Sabina Lindstedt
Leiterin der Kommunikationsabteilung, Mara Group
+971-567-798-974
sl@mara.com
 

Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20130531/618246-a



http://photos.prnewswire.com/prnh/20130531/618246-b



http://photos.prnewswire.com/prnh/20130531/618246-c
 



Das könnte Sie auch interessieren: