follow up news

Christian Seidel lebt schon über ein Jahr als Frau
Buchprojekt für Heyne, Fernsehdokumentation für Arte

München (ots) - Im Rahmen eines engagierten Selbsterfahrungsversuches versucht der Münchner Autor Christian Seidel seit über einem Jahr in der Rolle einer Frau am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Kerninhalt seines neuesten Buchprojektes seien die Tabus im Verhältnis der Geschlechter und die 'Weiblichkeit'. "Das stand im Zentrum meines privaten und beruflichen Lebens, das geht uns alle an, dafür versuche ich nun im maximalen Maß persönlicher Beteiligung etwas zu erfahren," kommentierte Seidel gestern in München diverse Medienberichte, "deswegen mein Selbstversuch, das geht auch an die Substanz, es ist eben ein Experiment, und die sind ungewiss, und nur damit hat es zu tun, was ich tue." Zu genaueren Details wollte sich der Autor nicht äußern mit Verweis darauf, dass er sich noch mitten in der Arbeit befinde: "Meine Erfahrungen sind noch nicht am Ende". Sein Buch 'Die Frau in mir - Ein Mann wagt ein Experiment' wird bereits auf der Verlagsseite vom Heyne Verlag für das Winterprogramm 2013/2014 angekündigt. Unabhängig davon dreht der Dokumentarfilmer Dariusch Rafyi (3w production) eine Dokumentation für Arte über den ungewöhnlichen Selbsterfahrungsversuch.

Christian Seidel(51), verheiratet, scheint seine derzeitigen Projekte konsequent mit Selbsterfahrungen zu verknüpfen. Bereits in seinem letzten Buch hatte er sich auf persönliche Weise mit einem aktuellen Thema auseinandergesetzt. In 'Gewinnen ohne zu Kämpfen' (2011, Ludwig Verlag/Randomhouse) ging es um die 'Wiederentdeckung der Werte', die er metaphorisch anhand von Taekwondo-Trainings in Korea beschrieb. Davor produzierte Seidel Film- und Fernsehprojekte, u.a. politische Talkshows oder den englischen Spielfilm 'The Biographer'. In dem Film Noir beschäftigte er sich mit Image und Wirklichkeit im Leben von Prinzessin Diana. Seidel war früher Programmarketingdirektor der KirchGruppe. Als junger PR-Manager hatte der ausgebildete Schauspieler und Journalist vor 20 Jahren den ersten Fernsehmodelcontest veranstaltet und Heidi Klum entdeckt, sowie in seiner Laufbahn zahlreiche Unternehmen und - vornehmlich weibliche - Persönlichkeiten beraten.

Kontakt:

Rückfragen an Beatrice Braken-Gülke, Pressereferentin, Heyne Verlag,
Tel. +49 (0) 89-41 36-3918, Beatrice.braken-guelke@randomhouse.de



Weitere Meldungen: follow up news

Das könnte Sie auch interessieren: