International Congress of Nutrition

Der 20. internationale Ernährungskongress findet erstmals in Spanien statt

Granada, Spanien (ots/PRNewswire) - Granada wird den 20. internationalen Ernährungskongress [http://icn2013.com/] (20th International Congress of Nutrition [http://icn2013.com/] - ICN) austragen. Unterstützt wird die von der spanischen Ernährungsgesellschaft organisierte Veranstaltung durch den internationalen Verband der Ernährungswissenschaften (International Union of Nutritional Sciences - IUNS). Dies ist die prestigeträchtigste Veranstaltung des gesamten Ernährungssektors auf internationaler Ebene. Mehr als 5.000 Fachkräfte auf diesem Gebiet werden vom 15. bis 20. September erwartet.

Professor Angel Gil, der Vorsitzende des Kongresses, erklärt: "Die wachsende Relevanz von Gesundheit und Lebensqualität in den Prioritäten und Sehnsüchten der Menschen und die entscheidende Rolle der Ernährungswissenschaften in diesem Kontext machen den internationalen Ernährungskongress 2013 zu einer absoluten Pflichtveranstaltung für die Presse und die Gesellschaft."

Prof. Gil ergänzte: "Immer mehr europäische Bürger sind Immigranten aus Afrika, Lateinamerika und Osteuropa. Viele unter ihnen versuchen ihre angestammten Ernährungs- und Lebensgewohnheiten beizubehalten, obwohl sie sich auch integrieren und sich der Kultur ihrer Gastländer annähern müssen. Deshalb lautet der von uns für die ICN 2013 gewählte Slogan: ,Joining cultures through nutrition'."

"Im Namen der spanischen Ernährungsgesellschaft und des IUNS möchte ich Sie herzlich nach Granada einladen. Genießen Sie die wissenschaftlichen und kulturellen Aktivitäten, die derzeit für den 20. internationalen Ernährungskongress konzipiert und entwickelt werden", merkte er an.

Das Konferenzlogo stellt einen Granatapfel dar, dessen Kerne zu einer Weltkarte geformt sind, die alle Länder der Welt - mit Spanien im Zentrum -enthält. Dies ist auch ein Abbild Granadas, der Stadt, in der die Konferenz stattfinden wird. "Wir wollten den Granatapfel als Symbol für gutes Essen, Fruchtbarkeit, Wohlstand, Hoffnung, Reichhaltigkeit und Liebe darstellen. Die Kombination der Kerne aller Länder vergegenwärtigt den Slogan: ,Joining cultures through nutrition'."

Ein vollständiges und umfangreiches Programm

Im Rahmen des Kongresses werden acht bedeutende Themen mit Bezug zu Nahrungsmitteln und Ernährung behandelt. Insgesamt werden 88 parallele Symposien sowie 38 weitere, von öffentlichen Trägern sowie Unternehmen gesponserte Symposien stattfinden, bei denen es um die Bedeutung von Ernährung und der öffentlichen Gesundheit geht. Überdies wird im Rahmen des Kongresses die Prävention und Behandlung chronischer Krankheiten sowie die Bedeutung von Technologie für die ernährungswissenschaftliche Qualität von Lebensmitteln behandelt, wobei es auch um verschiedene Aspekte der Nahrungsmittelsicherheit und wissenschaftliche Grundlagenstudien gehen wird. Neben mehr als 3.500 wissenschaftlichen Kommunikationen werden auch sechs Plenartagungen, 24 Spezialkonferenzen und acht Debatten zu Themen von internationalem Interesse präsentiert.

Kontakt:

KONTAKT: Paula Fernández, paulafernandez@berbes.com; Patricia
Garcia, patriciagarcia@berbes.com; oder Maria Poveda,
mariapoveda@berbes.com



Das könnte Sie auch interessieren: