"OK Widerstand" Geburtshilfe Riggisberg

Solidarität mit der einzigartigen "Geburtshilfe Riggisberg"

Riggisberg (ots) - Gegen 1000 Personen haben am Dienstagabend vor den Toren des bernischen Spitals Riggisberg - einem Betrieb der Spitalnetz Bern AG - gegen die Schliessung der einzigartigen Geburtshilfe-Abteilung protestiert. Das 25köpfige Team der weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannten "Geburtshilfe Riggisberg" ist überwältig von den vielen Zeichen der Solidarität. Der Facebook-Seite "Die Geburtshilfe Riggisberg darf nicht geschlossen werden", folgen inzwischen gegen 3000 Unterstützer.

Das ad hoc Komitee "OK Widerstand" hat es geschafft, innerhalb von zwei Wochen nach dem fragwürdigen Schliessungsentscheid des gemeinsamen Verwaltungsrats von Spitalnetz Bern AG und Inselspital Bern, eine riesige Zahl von Unterstützern zu mobilisieren. Allen voran das Gesicht der Kampagne, die Leitende Hebamme Verena Piguet. Sie und ihr Team, inkl. Chefarzt Dr. Werner Stadlmayr, verstehen die Geburt als physiologischen Prozess. Sie setzen sich mit viel Achtsamkeit und hochprofessioneller Betreuung auch für Frauen ein, welche bei Zwillingsschwangerschaften, Beckenendlagen (Steisslagen), oder Geburten mit vorangehendem Kaiserschnitt, eine vaginale Geburt wünschen.

Immer mehr Frauen bevorzugen wieder diese natürliche Art ihr Kind in einer "sicheren Umgebung" eines Spitals zur Welt zu bringen. Die Schwangerschafts-Kontrollen, die Geburt und das Wochenbett werden vom selben Hebammen-Team betreut. Im vergangenen Jahr zählte Riggisberg 352 Geburten, davon 60% durch Hebammen geleitet.

Unklar bleibt für das Team der "Geburtshilfe Riggisberg" der Zeitpunkt und der Grund für die Schliessung. Nachdem die Spitalnetz Bern AG zuerst finanzielle Gründe angeführt hatte, werden nunmehr personelle Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von Fachärzten für die Anästhesie und der Gynäkologie genannt. Dies ist für das Team nicht nachvollziehbar, weil zu keinem Zeitpunkt eine Facharztelle ausgeschrieben war.

Die riesige Unterstützung und Solidarität motivieren das Team "Geburtshilfe Riggisberg" weiter zu kämpfen. Aus diesem Grund wird die Organisation des Widerstands erweitert und professionalisiert. Damit soll auch eine Plattform für Frauen geschaffen werden, die in Riggisberg geboren haben und solche, die ihre Kinder auch künftig in der einzigartigen "Geburtshilfe Riggisberg" zur Welt bringen wollen.

Kontakt:

Frau Verena Piguet, Leitende Hebamme
Tel.: +41/79/667'15'33 (jeweils von 17.00 - 19.00 Uhr)



Das könnte Sie auch interessieren: