AACSB International

AACSB gibt kollektive Vision für die Zukunft der betriebswirtschaftlichen Ausbildung bekannt

Mit der Vision werden fünf wichtige Chancen für Wirtschaftshochschulen hervorgehoben, Mehrwert zu generieren, Marktdifferenzierung zu schaffen und der Gesellschaft global besser zu dienen

Tampa, Florida (ots/PRNewswire) - AACSB International (http://www.aacsb.edu/) (AACSB), das umfangreichste globale Netzwerk für die Wirtschaftsausbildung, hat heute eine branchenweite Vision für die Zukunft der betriebswirtschaftlichen Ausbildung bekanntgegeben, die fünf zukunftsweisende Chancen für Wirtschaftshochschulen bezeichnet, als Triebfeder für Veränderung zu dienen. Die erstmalig auf der ICAM 2016 (http://www.aacsb.edu/Events/Conference/2016/icam) anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der AACSB vorgestellte Vision dient als Orientierungsrahmen für Wirtschaftshochschulen, die sich an die erheblichen Veränderungen in der Hochschullandschaft anpassen und ihre Rolle in der Gesellschaft neu andenken wollen.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160331/350107

"Die betriebswirtschaftliche Ausbildung hat im letzten Jahrzehnt drastische Veränderungen durchlaufen, und die Schulen stehen unter zunehmendem Druck, als treibende Kraft für positive ökonomische und soziale Auswirkungen zu dienen", erklärte Santiago Iniguez de Onzono, Vorsitzender des AACSB-Komitees zu Fragen der Management-Ausbildung, neugewählter Vorsitzender des AACSB-Vorstands und Dekan der IE Business School. "Gegenwärtig stellen sich bereits viele Wirtschaftshochschulen in aller Welt dieser Herausforderung. Die gemeinsame Vision hilft, über die Identifizierung eines klaren Wegs nach vorne, die Transformation zu beschleunigen, die bereits im Gange ist, und kann zugleich Schlüsselressource für Wirtschaftshochschulen werden, innovativ zu agieren und in einer sinnvolleren Weise zur Gesellschaft beizutragen.

Die im neu veröffentlichen Bericht "A Collective Vision for Business Education (http://www.aacsb.edu/vision) (Eine kollektive Vision für die betriebswirtschaftliche Ausbildung)" festgehaltene Vision identifiziert fünf spezifische Rollen, für deren Besetzung Wirtschaftshochschulen ideal aufgestellt sind. Diese Rollen lauten:

- Katalysatoren für Innovation: Unternehmertum und 
  Management-Innovation sind die treibende Kraft für geschäftliche 
  Neugründungen und die wirtschaftliche Entwicklung der Zukunft. Mit 
  ihrem multidisziplinärem Ansatz, Netzwerken und ihrem Einfluss für 
  ein branchenübergreifendes Zusammenführen verfügen die 
  Wirtschaftshochschulen über erhebliche Assets, eine führende Rolle 
  zur Förderung von Innovation in der Gesellschaft einzunehmen.  
- Mitgestalter des Wissens: Die heutige Unternehmenswelt und 
  wirtschaftlichen und sozialen Landschaften stehen vor komplexen und
  multidisziplinären Fragen. Die Wirtschaftshochschulen, solide 
  positioniert am Übergang zwischen Industrie und Praxis, sorgen für 
  das Zusammenkommen und gestalten als Partner bei der Wissensbildung
  neue Einsichten und Erkenntnisse mit. 
- Drehscheiben für lebenslanges Lernen: Wirtschaftshochschulen 
  besitzen das Potenzial, einer Vielzahl von Personen, die sich an 
  unterschiedlichen Punkten in den Lebenszyklen ihrer Karriere 
  befinden, Gelegenheiten zum Lernen zu geben. Durch die Verbindung 
  von Fachwissen und Erfahrung erhöhen die Wirtschaftshochschulen die
  Möglichkeiten für Lernen und Wissensaustausch. 
- Führende Köpfe und Führung: Aufstrebende Führungspersönlichkeiten 
  aller Arten werden von einer mehr fundierten Lehre für die 
  Leadership-Entwicklung profitieren. Mit ihrer Erfahrung in der 
  Ausbildung von Führungskräften, ihrem Domänenwissen und ihren 
  Verbindungen zur Industrie können Wirtschaftshochschulen neue 
  Erkenntnisse zu effektiver Führung aufdecken und Umfelder schaffen,
  die Führungskräfte schulen und nähren. 
- Wegbereiter für globalen Wohlstand: Von der Geschäftswelt wird 
  heutzutage erwartet, dass sie sich als aktiver Teilnehmer versteht 
  und breite gesellschaftliche Ziele und soziale Herausforderungen 
  angehen will. Die Wirtschaftshochschulen müssen auch weiterhin bei 
  der Entwicklung von Erkenntnissen zu effektiven, ethischen 
  Organisationen führend bleiben und gleichzeitig ihre Studenten 
  ermutigen, Management-Skills für einen guten Zweck zu verwenden.  

Die Bekanntmachung ist das Ergebnis eines mehrjährigen Prozesses, der eine kollektive Ideenbildung und Konzeption von Tausenden von Interessengruppen und Communities aus Unternehmen und Management-Ausbildung involvierte, einschließlich der aus über 1.500 Wirtschaftshochschulen in 91 Ländern und Territorien bestehenden Mitgliedschaft von AACSB. Anstatt eine einzige Richtung zu beschreiben oder ein Idealmodell vorzugeben, wird mit der Vision die Vielfalt in Bildungseinrichtungen anerkannt. Sie ermutigt die Schulen, entsprechend unterschiedliche Ansätze zur Unterstützung ihrer einzigartigen Mission und ihres Wertangebots anzunehmen.

"Die Vorstellung der neuen Vision im Rahmen der ICAM 2016 signalisiert einen erneuerten Fokus auf die Erweiterung der Rolle der betriebswirtschaftlichen Ausbildung in der Gesellschaft, und befähigt die Wirtschaftshochschulen, sich tiefgreifend, strategisch und erfolgreich auf neue Möglichkeiten zuzubewegen", so Thomas R. Robinson, Präsident und CEO der AACSB. "Wir freuen uns darauf, dass die Schulen diesen neuen Rahmen annehmen, sich damit entwickeln und voneinander lernen. Diese kollektive Vision steht nicht am Ende, sie ist vielmehr der anfängliche Schritt für die Wirtschaftshochschulen-und letztendlich die Geschäftswelt-als Kraft im Guten zu wirken".

Die AACSB richtet in Zusammenarbeit mit der breiteren betriebswirtschaftlichen Ausbildungsbranche ihr Augenmerk nun darauf, mitzuhelfen, den Fortschritt zu beschleunigen. Die fünf Möglichkeiten werden, wenn anerkannt und angenommen, über die vielen kulturellen, politischen, wirtschaftlichen und finanziellen Kontexte hinausreichen, in denen Wirtschaftshochschulen dienlich sind. Sie werden die Vielfalt in der Denkweise, die erforderlich ist, um die Grenzen der traditionellen Definition von Wirtschaftshochschulen auszutesten, ermöglichen und zulassen-und als Ergebnis einzigartige Strategien erbringen, die einen neuen Standard der betriebswirtschaftlichen Ausbildung setzen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.AACSB.edu/vision.

Informationen zu AACSB International

Die AACSB ist das weltweit umfangreichste Netzwerk für die betriebswirtschaftliche Ausbildung. Die Vereinigung verbindet die akademische Welt mit der Geschäftswelt und stellt Leistungen und Informationen zur Managementausbildung, Qualitätssicherung und professionellen Weiterentwicklung für über 1.500 Mitgliedsorganisationen in 91 Ländern und Territorien bereit. Die seit 1916 von der AACSB vergebene Akkreditierung ist der höchste Qualitätsstandard in der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung. Weltweit sind mehr als 755 Wirtschaftshochschulen anerkannt. AACSBs globaler Hauptsitz befindet sich in Tampa, Florida, USA, der Hauptsitz für den Asien-Pazifik-Raum ist Singapur und Hauptsitz für Europa, den Nahen Osten und Afrika ist Amsterdam in den Niederlanden. Weitere Informationen finden Sie unter www.aacsb.edu .

Kontakt:

Amy Ponzillo
Senior Manager
Public Relations
MediaRelations@aacsb.edu
+1 813.367.5288



Weitere Meldungen: AACSB International

Das könnte Sie auch interessieren: