Elekta

Der neue Elekta Unity - das transformative MRT System wird vorgestellt!

Wien (ots/PRNewswire) - Elekta Unity (MR-linac) vereint durch intelligentes und richtungsweisendes Design das Beste aus zwei Welten um ein neues Paradigma in der Krebsbehandlung zu schaffen und ein außergewöhnliches Potenzial für schwer zu behandelnde Krebsarten zu bieten

Elekta (EKTA-B.ST) stellt auf der diesjährgen ESTRO (Europäische Gesellschaft für Strahlentherapie und Onkologie) den neuen Elekta Unity vor - das einzige System für Magnetresonanzstrahlentherapie (MRT), welches einen MRI-Scanner mit erstklassiger Diagnosequalität (1.5 Tesla) und einen hochentwickelten Linearbeschleuniger sowie intelligente Software miteinander vereint. Elekta Unity gibt präzise Strahlendosen ab und liefert gleichzeitig MR-Bilder höchster Qualität, anhand derer Tumore jederzeit visualisiert werden können. Somit kann jede Behanldung individiuell angepasst werden. Mitglieder des Elekta MR-Linac-Konsortiums nutzen die diesjährige ESTRO, um die erwarteten klinischen Anwendungen für das System zu erörtern.

Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

https://www.multivu.com/players/uk/8094151-elekta-unity-mrt-system-estro-36/

Neben der verbesserten Präzision bei der Strahlentherapie-Dosierung wird Elekta Unity über zahlreiche neue patientenorientierte Merkmale verfügen, um den Patientenkomfort während der Behandlung maßgeblich zu verbessern. Diese Merkmale umfassen zum Beispiel ein kompaktes Wide-Bore-MRI (70 cm), eine besonders weiche Oberfläche, eine blendfreie Raumbeleuchtung und einen Tisch mit vertikalem Antrieb, um das Ein- und Ausfahren des Patienten zu erleichtern.

Elekta Unity soll die Krebsbehandlung gleich in mehreren kritischen Bereichen nachhaltig verändern:

- Die Echtzeitbildgebung ermöglicht die Anpassung der Behandlung 
  entsprechend der Größe, Form und Lage des Tumors und des 
  umliegenden gesunden Gewebes
- Eine tägliche Bildgebung kann Unsicherheiten über die Lage des 
  Tumors reduzieren und die Bestrahlung eines kleineren Bereichs 
  ermöglichen sowie gesundes Gewebe von der Bestrahlung verschonen. 
  Das bringt eine deutliche Verbesserung der Therapiewirksamkeit und 
  reduziert zugleich die Toxizität.
- Zudem kann die Strahlentherapie durch eine verbesserte 
  Differenzierung zwischen den Gewebetypen auch bei der Behandlung 
  von Weichgewebe angewandt werden. Diese Tumore konnten bisher 
  aufgrund der schwierigen Unterscheidung zwischen Tumor, gesundem 
  Gewebe und der benachbarten Organe keiner Strahlentherapie 
  unterzogen werden.
- Funktionelle MR-Bildgebung, die Informationen über die 
  Zellaktivität innerhalb des Tumors liefert, kann potenziell 
  erkennen, ob ein Tumor oder Teile eines Tumors in frühesten 
  Behandlungsstadien auf die Therapie ansprechen. Das wiederum 
  ermöglicht es Klinikern, die Behandlungspläne entsprechend zu 
  verändern und anzupassen.
- Darüber hinaus geht der aktuelle Forschungsstand davon aus, dass 
  Elekta Unity über das Potenzial verfügt, die Anwendung höherer 
  Dosen, die bei weniger Sitzungen verabreicht werden, zu 
  unterstützen, um einen kürzeren und effektiveren Behandlungsverlauf
  zu ermöglichen. 

"Wir haben vor 18 Jahren mit der Entwicklung eines integrierten MR-linac-Systems begonnen; die Präsentation dieses klinischen Systems ist ein riesiger Meilenstein", so Jan Lagendijk, PhD, Professor und Head Radiation Oncology, Department of Radiotherapy / Centre for Image Sciences, University Medical Centre Utrecht, und konzeptioneller Architekt und Erfinder des MR-linac-Systems. "Dieses System wird eine Tumor-Dosiseskalation und die enorme Aussparung von Normalgewebe sowie kürzere und effektivere Behandlungspläne ermöglichen. Die Möglichkeit der Durchführung einer funktionellen Bildgebung kann zu einer besseren Dosisabgabe und Bewertung des Ansprechens auf die Therapie führen.

Im Oktober 2012 haben Elekta und sein MRI-Technologiepartner Philips ein weltweites Konsortium von Partnerinstitutionen gegründet, um die Präzisionsstrahlentherapie mit MR-Bildgebung in einem einzigen System zu vereinen. Neben der Verantwortung für die Kernbereiche der Forschung und Entwicklung sowie für Ingenieurstätigkeiten hat das Konsortium klinische und Workflow-Protokolle erstellt, die die therapeutische Wirksamkeit des neuen Systems maximieren und eine nahtlose Integration in bestehende Verfahren der radioonkologischen Abteilung sicherstellt.

"Elekta Unity stellt eine technische Kraftanstrengung dar, durch die wir die seit langem bestehenden Beschränkungen eines Bestrahlungssystems innerhalb der hohen Magnetfelder eines MR-Bildgebungssystems mit diagnostischer Qualität überwunden haben", erklärt Dr. Richard Hausmann, President und CEO von Elekta. "Wir freuen uns, Elekta Unity der weltweiten Onkologie-Gemeinde hier auf der 36. ESTRO zu präsentieren und erkennen diesen Meilenstein als Beleg für das Know-how und die Beharrlichkeit der Mitglieder des MR-Linac-Konsortiums an. Elekta dankt allen seinen Partnern für ihren Einsatz zur Verbesserung der Patientenversorgung und ihr stetiges Engagement bei der Realisierung von Elekta Unity."

Elekta Unity ist noch nicht für den allgemeinen Vertrieb auf dem europäischen Markt verfügbar. Der Erhalt der CE-Kennzeichnung ist für Ende 2017 geplant. Nach Erteilung des CE-Kennzeichnung ist die weltweite kommerzielle Verfügbarkeit geplant.

Weitere Informationen erhalten Sie am Elekta-Stand 3000 auf der 36. ESTRO oder unter http://www.elekta.com/Unity .

Über Elekta

Elekta ist stolz, Innovationsführer für Ausrüstungen und Software zu sein, die dafür verwendet werden, das Leben von Menschen mit Krebs und Hirnfunktionsstörungen zu verbessern, zu verlängern und zu retten. Unsere fortschrittlichen, effektiven Lösungen werden in Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt, und mehr als 6.000 Krankenhäuser weltweit setzen die Elekta-Technologie ein. Unsere Behandlungslösungen und Onkologie-Informatikportfolios sind darauf ausgelegt, die Bereitstellung von Strahlentherapie, Radiochirurgie und Brachytherapie zu verbessern, und die Kosteneffizienz in klinischen Workflows zu steigern. Elekta beschäftigt etwa 3.600 Mitarbeiter weltweit. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Stockholm (Schweden) und ist an der NASDAQ Stockholm notiert. http://www.elekta.com

Kontakt:

Gert van Santen, Group Vice President Corporate Communications, Elekta
AB
Tel.: +31-653-561-242, E-Mail: gert.vansanten@elekta.com
Zeitzone: MEZ: Mitteleuropäische Zeit

Raven Canzeri, Global Public Relations Manager, Elekta
Tel.: +1-770-670-2524, E-Mail: raven.canzeri@elekta.com
Zeitzone: ET: Eastern Time

(Photo:
http://mma.prnewswire.com/media/495638/Elekta_Unity_MRT_system.jpg )


Video:
https://www.multivu.com/players/uk/8094151-elekta-unity-mrt-system-es
tro-36/



Weitere Meldungen: Elekta

Das könnte Sie auch interessieren: