KERL und CIE Gesellschaft für Kommunikationsberatung GmbH

Deutscher Finanzbuchpreis 2013 geht an Hanno Beck

Frankfurt am Main (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 
   - Prof. Hanno Beck erhält den Deutschen Finanzbuchpreis 2013 für 
     sein Buch "Geld denkt nicht", erschienen im Carl Hanser Verlag
   - Bereits zum dritten Mal wurde der mit 10.000 Euro dotierte Preis
     heute in der Alten Börse Frankfurt überreicht 

Zum dritten Mal wurde heute der Deutsche Finanzbuchpreis in der Frankfurter Alten Börse vergeben. Der von Citigroup Global Markets Deutschland AG (Citi Deutschland) und Scoach Europa AG gestiftete und mit 10.000 Euro dotierte Preis ging dieses Jahr an den 47-Jährigen Volkswirtschaftsprofessor Hanno Beck. Mit seinem Buch "Geld denkt nicht" überzeugte er die achtköpfige Jury.

"Der Preisträger klärt durch seinen hervorragenden Beitrag auf, welche Rolle die Psyche bei der Geldanlage spielt. Verständlich und nachvollziehbar geschrieben, beleuchtet er psychologische Fallen, die alltäglich am Finanzmarkt lauern. Ihm gelingt dies in einer so unterhaltsamen Form, dass er die Jury überzeugt hat, ihn mit dem Deutschen Finanzbuchpreis 2013 auszuzeichnen", so Dirk Heß, Citi Deutschland, zur Wahl des Siegers.

Der Deutsche Finanzbuchpreis zeichnet jährlich das Buch aus, welches Privatanlegern den besten Mehrwert bei allen Fragen rund um Vermögensaufbau, Geldanlage, Wertpapierauswahl und Zusammensetzung des eigenen Depots bietet. Die achtköpfige Jury bestehend aus Finanzexperten, Journalisten und Verlegern nimmt dabei ganz bewusst den Blickwinkel eines Privatanlegers ein.

Kontakt:

KERL und CIE Gesellschaft für Kommunikationsberatung GmbH

David Kerl | Geschäftsführer
Mainzer Landstraße 49
60329 Frankfurt
Tel.: +49 (0)69 3085 5836
Mobil: +49 (0) 151 / 1 94 09 969
E-Mail: d.kerl@kerlundcie.de



Das könnte Sie auch interessieren: