Campaigning Summit

Tradition auf dem Campaigning Summit Switzerland: bekannte Gesichter

Tradition auf dem Campaigning Summit Switzerland: bekannte Gesichter
Fernsehmoderator Stephan Klapproth ist zum vierten Mal beim Campaigning Summit Switzerland dabei. 2016 hält er wieder die Eröffnungsrede. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100053760 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Campaigning Summit"

Zürich (ots) - Manches hat sich geändert, Anderes, Altbewährtes bleibt dem vierten Campaigning Summit Switzerland traditionell erhalten. Die folgenden bekannten Persönlichkeiten werden auf der Bühne präsent sein, jedoch nicht als Referenten. Zum vierten Mal wird Fernsehmoderator Stephan Klapproth am Campaigning Summit Switzerland 2016 eine beeindruckend humorvolle Eröffnungsrede halten und so auch im nächsten Jahr für mehr als einen lauten Lacher sorgen.

Stephan Klapproth (Fernsehmoderator) hält auch auf dem #CSCH16 die Eröffnungsrede

Stephan Klapproth ist ein begnadeter Redner und das Campaigning Summit Switzerland Publikum liebt ihn, er gehört schon fast zum Inventar des modernen Campaigning Gipfeltreffens. Durch das richtige Mass an Provokation polarisiert er. Nach 22 Jahren als Frontmann des Informationsmagazins 10vor10 gehört Stephan Klapproth zu den erfahrensten Nachrichtenmoderatoren im deutschsprachigen Raum. Als Senior News Anchor ist er zuständig für Sondersendungen zu internationalen Grossereignissen. Darüber hinaus ist er aufgebrochen zu neuen Ufern - bzw. in neue Tiefen: Er leitet regelmässig einstündige TV-Gespräche mit führenden Zeitgenossen aus den Feldern Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in der Sendung  «Sternstunde Philosophie» von SRF und 3sat.

Neben Stephan Klapproth als Eröffnungsredner werden am Campaigning Summit Switzerland im Jahr 2016 weiteren bekannte Gesichter vertreten sein: Durch das Programm des Campaigning Summit Switzerland führen auch im nächsten Jahr wieder die Campaigner Peter Metzinger und Markus Sorg. Die beiden verbindet eine Partnerschaft und darüber hinaus eine Freundschaft. Mit ihren meist ähnlichen und andererseits doch wieder sehr konträren Ansätzen werden sie als Moderatoren für Spannung und hitzige Diskussionen im Plenum sorgen.

Peter Metzinger (Campaigner, Dozent und Inhaber von business campaigning GmbH): Veranstalter, Moderation und Plenumsdiskussion

Peter Metzinger ist der Veranstalter des Campaigning Summit Switzerland, Campaigner, Gründer und Inhaber der business campaigning GmbH (seit 1997 die Nr. 1 für Campaigning in der Schweiz mit Büros in Zürich, Deutschland und Washington D.C). Der gelernte Diplom-Physiker ist seit 1982 im Campaigning tätig, u. a. von 1994 bis 1997 als Campaigns Director bei Greenpeace Schweiz. Seit 1998 berät und unterstützt er Unternehmen und Organisationen bei der Planung und Umsetzung von Kampagnen, die effektiv etwas bewegen. Er und seine Firma gelten als Spezialisten für «Impossible Missions», also für besonders schwierige Kampagnen und Veränderungsprozesse. Dem zugrunde liegt das von ihm entwickelte business campaigning® Modell, welches er auch als Fachdozent an mehreren Fachhochschulen und Weiterbildungsinstituten sowie im Rahmen von Inhouse Seminaren unterrichtet. Er ist Autor mehrerer Bücher, darunter z.B. dem Campaigning-Standardwerk «Business Campaigning», sowie «Das AC/DC Prinzip». 2015 gewann er für seine Pionierarbeit den MK-Vordenker-Award und wurde mit einer Kampagne für den Award Corporate Communications nominiert.

Markus Sorg (Campaigner, Gründer der virtuellen Agentur FERN&NAH Barcelona): Moderation und Plenumsdiskussion

«Vernetztes Denken» zur Steuerung «komplexer Systeme» waren faszinierende Ideen, als Sorg bis Ende der 90er-Jahre an der ETH Umweltnaturwissenschaften studierte. Während seines Studiums hatte er zwar gelernt zu beweisen, dass es übel um die Welt steht. Wie man aber Menschen dazu bringt, ihr Verhalten zu ändern, war aus dem Lehrplan nicht ersichtlich. In Peter Metzingers Campaigning-Agentur wurde er fündig: Campaigning zielt immer darauf ab, Verhalten gezielt zu ändern oder zu beeinflussen. Campaigning wurde so vor über 12 Jahren zu Markus Sorgs Job. Seit 2006 lebt er in Barcelona und gründete 2013 mit FERN&NAH Marketing Services seine eigene virtuelle Agentur. 

Derzeit gibt es noch die vergünstigten Tickets für den Campaigning Summit Switzerland zum Earlybird-Tarif: https://www.ticketino.com/Default.aspx?id=28&eventid=36690

Kontakt:

Kira Hussinger
business campaigning GmbH
Telefon +49 152 33 94 1885
kira@businesscampaigning.com



Weitere Meldungen: Campaigning Summit

Das könnte Sie auch interessieren: