Campaigning Summit

Greenpeace, von Matt und Schottlands Unabhängigkeitsbewegung auf der Bühne am Campaigning Summit Zurich 2014 (BILD)

Die Speaker am Campaigning Summit Zurich 2014: Peter Metzinger, Philipp Maderthaner, Dominique von Matt, Verena Mühlberger, Gregor Poynton. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Campaigning Summit".
Erfahren Sie mehr!

Zürich (ots) - Menschen, die bewegen - Kampagnen, die bewegen. Dies ist das Motto des Campaigning Summit, der am 23. Mai 2014 zum zweiten Mal in Zürich stattfindet - mit prominenten Rednern aus dem In- und Ausland. Darunter Dominique von Matt, Greenpeace-Co-Geschäftsführerin Verena Mühlberger und Gregor Poynton von der Digital Campaigning Agentur BSD, der «Geheimwaffe Obamas». Moderiert wird die Veranstaltung durch Stephan Klapproth.

Hauptredner Gregor Poynton ist Political Director von Blue State Digital, der Digital Marketing Agentur, die die erfolgreichen Wahlkämpfe von US-Präsident Barack Obama betreut. Er wird in seinem Referat vermitteln, wie man Massen von Menschen richtig mobilisieren kann. Neben konkreten Tipps und Tricks wird Gregor Poynton auch auf konkrete Beispiele seiner Arbeit eingehen, unter anderem die Präsidentschaftskampagne für den französischen Staatspräsidenten Francois Hollande und die aktuelle Abstimmungskampagne für ein unabhängiges Schottland.

Dominique von Matt (CH), Inhaber einer der renommiertesten und herausragendsten Kommunikationsagenturen der Schweiz, widmet sich der Frage, wie Werbung in Zukunft überhaupt noch funktionieren kann. Nennt man das dann überhaupt noch Werbung? «Vom Advertising zu Usevertising, Crossmedia und Storytelling - die Kampagne der Zukunft», lautet sein Thema.

Greenpeace war in den letzten Monaten in aller Munde, wie schon seit Jahren nicht mehr. Aufgrund einer Aktion, die vor allem durch das rigorose Vorgehen der russischen Behörden spektakulär wurde, schaffte es die Umweltorganisation wieder, richtig Schlagzeilen zu machen. Was muss man heute alles unternehmen, um mit direkten, gewaltfreien Aktionen noch etwas zu bewegen? «Campaigning jenseits der Komfortzone» lautet das Referat von Co-Geschäftsführerin Verena Mühlberger (CH).

Philipp Maderthaner (A), Erfinder und Organisator des Campaigning Summit (Vienna), wird in seinem Referat Trends und Innovationen von Campaigning «made in Europe» aufzeigen. Darunter eine neue Plattform, die das Lancieren von Kampagnen für jedermann leichter machen soll.

Peter Metzinger (CH), Campaigner seit 1982, Dozent und Autor verschiedener Fachbücher, eröffnet den Campaigning Summit Zurich 2014 mit einem Blick in die Zukunft: «Die Konvergenz von Technik, Mensch und Medien - was müssen wir in Zukunft noch können?» lautet der Titel seines Referats.

Organisiert wird der Campaigning Summit Zurich durch business campaigning Switzerland GmbH, der ersten Campaigning-Agentur der Schweiz, in Zusammenarbeit mit dem Campaigning Bureau aus Wien und der la folie Erlebniskultur GmbH.

Die Organisatoren versprechen praxisnahe und unterhaltsame Referate. Sie sollen inspirierend und nützlich für den Alltag sein und den Zuhörern dabei helfen, sich auf eine immer schneller sich verändernde Kampagnenlandschaft der Zukunft vorzubereiten. Moderator Stephan Klapproth wird für eine angeregte Diskussion und einen intensiven Erfahrungsaustausch sorgen.

Bis zum 28. Februar gilt ein Frühbucherrabatt.

Weitere Informationen: http://zurich.campaigning-summit.com

Kontakt:

Peter Metzinger
Geschäftsführer und Inhaber
business campaigning Switzerland GmbH
peter@businesscampaigning.com
+41 79 628 61 26



Weitere Meldungen: Campaigning Summit

Das könnte Sie auch interessieren: