P2i

P2i, Weltmarktführer im Bereich flüssigkeitsabweisender Nanobeschichtung, feiert das zehnjährige Jubiläum seiner Ausgliederung vom britischen Verteidigungsministerium

Abingdon, England (ots/PRNewswire) - P2i, das fortschrittlichste Unternehmen für Nanobeschichtungen der Welt, feiert heute den 10. Jahrestag seiner Ausgliederung vom britischen Verteidigungsministerium und gibt zu diesem Anlass drei bedeutende Meilensteine bekannt:

- Die spritzwassergeschützte und wasserabweisende Beschichtung von P2i kam
  bereits bei 50 Millionen elektronischen Geräten weltweit zum Einsatz, darunter auch
  bei über 20 Millionen Mobiltelefonen wie beispielsweise bei Motorolas Moto X und Moto
  G, wodurch die Geräte in signifikantem Umfang vor Wasserschäden geschützt sind.
- Die auf dem neuesten Stand der Technik beruhende Dunkable(TM)-Technologie von
  P2i bietet erweiterten Wasserschutz für elektronische Geräte und wird 2014 erstmals
  für Mobiltelefone erhältlich sein.
- Kürzlich eröffnete P2i im globalen Technologiezentrum Shenzhen seine erste
  eigene Niederlassung in China.
 

P2i ist in den Jahren 1996-99 im Rahmen eines PhD-Forschungsprojekts an der University of Durham entstanden. Mit der Projektleitung war der nunmehr als Chief Technology Officer von P2i tätige Dr. Stephen Coulson beauftragt. Das Ziel des Projekts bestand in der Entwicklung von Schutzkleidung für Soldaten, die chemische Kampfstoffe ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit wirksam abzuwehren vermag. Infolge weiterer Entwicklungsmassnahmen innerhalb des Verteidigungsministeriums gründete Coulson P2i am 29. Januar 2004 und war zunächst als alleiniger Mitarbeiter des Unternehmens tätig.

Heute ist P2i Weltmarktführer im Bereich flüssigkeitsabweisender Nanobeschichtungen und bietet Unternehmen aus aller Welt die Möglichkeit, die Lebensdauer ihrer Produkte durch wirksamen Schutz gegen schädliche Elemente wie Wasser, Öl, Schweiss und Schlamm gezielt zu verlängern. Bei der Technologie von P2i kommt ein patentierter Kälte-Plasma-Prozess zum Einsatz, um Objekte mit einer unsichtbaren Schutzbeschichtung zu versehen, die den Umfang von einem Tausendstel des menschlichen Haares aufweist. P2i hat bereits zahlreiche hochwertige Produkte mit Beschichtungen versehen, angefangen bei Mobiltelefonen über Kleidung, Schuhwaren, Hörgeräte, Medizingeräte und Filtersysteme bis zum Nasenkonus von Formel-1-Rennwagen.

Die marktführende Technologie des im englischen Oxford ansässigen Unternehmens P2i ist durch 175 erteilte Patente geschützt. Das Unternehmen beschäftigt etwa 100 Mitarbeiter und seine Nanobeschichtungssysteme zur Verarbeitung hoher Stückzahlen sind in über 100 Fertigungsstätten von Kunden installiert, darunter in Fabriken in Mexiko, Brasilien, Argentinien, den USA, China, Südkorea, Indonesien und Deutschland. P2i hat von verschiedenen Geldgebern bereits über 47 Millionen GBP erhalten. Anfang des Monats wechselte Tudor Brown, der Gründer und ehemalige Firmenchef von ARM, in den Vorstand von P2i.

Carl Francis, der CEO von P2i, erklärt: "Die Einführung unserer neuen Dunkable(TM)-Technologie, unsere globale Präsenz und der sehr grosse Aufschwung, insbesondere in unserer Elektronik-Sparte, stimmen uns zuversichtlich, dass wir unsere stetige und nachhaltige Wachstumsentwicklung fortsetzen werden."

Powerscourt: +44(0)2072501446 / +44(0)7894709826

john.elliott@powerscourt-group.com / juliet.clarke@powerscourt-group.com

P2i: +44(0)1235838715 natasha.verniquet@p2i.com

 


Das könnte Sie auch interessieren: