Proteologics Ltd

Proteologics und Newcastle Innovation schließen Exklusivvertrag über Entwicklung und Vermarktung von Medikamenten gegen Asthma und andere Atemwegserkrankungen

Rehovot, Israel, Und Newcastle, Australien (ots/PRNewswire) - Der marktführende Arzneimittelentwickler Proteologics Ltd. (TASE: PRTL) und Newcastle Innovation Limited, das Technologietransferunternehmen der Universität von Newcastle, Australien, haben einen Exklusivlizenzvertrag über die Entwicklung und Vermarktung von Medikamenten gegen Atemwegs- und andere Erkrankungen auf der Basis des neuen Targets Midline-1, einer E3-Ubiquitin-Ligase, geschlossen.

Die Forscher* der Universität von Newcastle identifizierten Midline-1 (auch als TRIM 18 bekannt) als neues Target, das Atemwegsentzündungen beeinflusst und durch Allergene und Rhinoviren ausgelöstes Asthma durch Hemmung der Aktivität von Proteinphosphatase 2A fördert. Diese Ergebnisse wurden in der Ausgabe von Nature Medicine [http://www.nature.com/nm/journal/v19/n2/full/nm.3049.html] vom Januar 2013 veröffentlicht.

Ein wichtiger potenzieller Vorteil eines kleinen Molekülinhibitors von Midline-1 besteht darin, dass er nichtsteroidal ist und dadurch den zunehmenden Widerstand gegen aktuelle Asthmabehandlungen auf der Basis von Steroiden oder anderen Entzündungshemmern überwindet.

Josh Levine, CEO von Proteologics, sagte: "Wir freuen uns über den Abschluss dieses Vertrags mit Newcastle Innovation. Zusammen mit den Topwissenschaftlern der Universität möchten wir auf der Grundlage dieses neuen Targets Medikamente entwickeln. Bei Asthma sind viele Fragen offen, denn derzeit gibt es keine Therapie, die die der Krankheit zugrunde liegende Ursache beseitigt. Wir hoffen, gemeinsam eine Therapie zu entwickeln, die Patienten mit dieser schwächenden chronischen Erkrankungen helfen kann."

CEO Dr. Brent Jenkins, CEO von Newcastle Innovation, sagte: "Der Vertrag mit Proteologics bildet einen wichtigen Schritt auf dem Weg von der Entdeckung im Labor hin zum Machbarkeitsnachweis und der Entwicklung wirksamer Arzneimittel. Wir freuen uns über die bis jetzt erreichten Erfolge und sind sicher, dass in naher Zukunft neue Therapien verfügbar sind."

Zu Asthma: Allergisches Asthma ist eine entzündliche Erkrankung der Atemwege, an der Schätzungen zufolge weltweit 300 Mio. Menschen leiden. Derzeit existiert keine Therapie zur Behandlung der zugrundeliegenden Ursachen, sondern ledglich zur Behandlung oder Verringerung der Symptome. Die Krankheit wird nach wie vor aufgrund diverser Einschränkungen des Gebrauchs vorhandener Medikamente wie übermässige Gabe von Steroiden sowie Faktoren wie zu seltener Diagnose oder Nichteinhaltung der Therapievorgaben durch die Patienten zu wenig behandelt.

Zu Proteologics: Proteologics [http://www.proteologics.com/index.htm] ist ein marktführendes Arzneimittelentwicklungsunternehmen, das sich auf kleine Molekülinhibitoren des Ubiquitin-Systems konzentriert. Die Professoren Avram Hershko und Aaron Ciechanover, die 2004 den Nobelpreis für die Entdeckung des Ubiquitin-Systems erhielten, sind aktiv an der Arbeit des Unternehmens beteiligt und Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats des Unternehmens. Proteologics arbeitet mit Unternehmen wie beispielsweise GlaxoSmithKline (GSK) und führenden Labors in zahlreichen Ländern zusammen. Das Unternehmen ist eine Aktiengesellschaft und wird an der Börse von Tel Aviv gehandelt. Zu seinen Investoren gehören GSK sowie führende israelische Biotech-Unternehmen und Wagniskapitalfonds.

Zu Newcastle Innovation: Newcastle Innovation [http://newcastleinnovation.com.au] Ltd ist das Technologietransferunternehmen der Universität von Newcastle; das Unternehmen ermöglicht den Transfer von Know-how, Technologien und Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung an Partner in der Wirtschaft.

Zur Universität von Newcastle: Die Universität von Newcastle [http://www.newcastle.edu.au] ist die forschungsintensivste Universität ausserhalb einer australischen Hauptstadt. Sie gehört zu den Top 8 Australiens in Sachen Forschungsqualität und geniesst hohes internationales Ansehen wegen ihrer Innovationen, ihrer hohen Qualität und ihrer einflussbreichen Forschung.

- Leiter des klinischen Forschungsteams war Professor Jörg Mattes,
  Vorsitzender der Abteilung für Pädiatrie und kindliche Gesundheit am der
  Universität von Newcastle, Australien. Professor Mattes leitet die Gruppe für
  experimentelle und translationale Medizin der Atemwege im VIVA-Programm des Hunter
  Medical Research Institute (HMRI [http://www.hmri.com.au]) und ist Spezialist für
  kindliche Atemwegserkrankungen am John Hunter Children's Hospital. HMRI ist eine
  Partnerschaft zwischen der Universität von Newcastle, dem Hunter New England Local
  Health Network und der Community.
 

WEITERE INFORMATIONEN: Avishai Levy, Proteologics, Tel. +972-8-9475666, E-Mail avishai@proteologics.com; Dr. Brent Jenkins, Newcastle Innovation, Tel. +61-2-4921-8777



Weitere Meldungen: Proteologics Ltd

Das könnte Sie auch interessieren: