KfW IPEX-Bank

Effizientestes Kraftwerk Südostasiens: KfW IPEX-Bank finanziert GuD-Kraftwerk San Gabriel

Frankfurt am Main (ots) -

   - Hermesgedeckter Kredit über 265 Mio. USD
   - State-of-the-Art Kraftwerksneubau auf den Philippinen
   - Deutsche Schlüsseltechnologie von Siemens ermöglicht mit 
     höchsten Wirkungsgraden CO2-ärmere Energieerzeugung 

Mit einem Kredit in Höhe von 265 Mio. USD finanziert die KfW IPEX-Bank den Bau des 414-MW-Gas- und Dampfkraftwerks "San Gabriel" in der philippinischen Stadt Batangas City. Die Darlehensmittel dienen hauptsächlich der Finanzierung der im Liefervertrag vereinbarten deutschen und anderen Lieferungen und Leistungen. Ausrüstung und Teile für die mit einem Wirkungsgrad von über 60 Prozent hocheffiziente Anlage liefert die deutsche Siemens AG. Deren philippinische Tochtergesellschaft Siemens INC. tritt als Generalunternehmer und eine weitere Tochtergesellschaft, Siemens Power Operations Inc, als Betreiber des Kraftwerks auf. Investor und Kreditnehmer ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der First Gen Corporation, einem der größten philippinischen Energieversorger. Die Finanzierung ist mit einer Exportkreditgarantie des Bundes versehen und hat eine Laufzeit von rund 14 Jahren.

"Das Projekt ist ein Beispiel für erfolgreichen Export deutscher Hochtechnologie, die Mehrwert stiftet: San Gabriel wird nach Fertigstellung das effizienteste GuD-Kraftwerk nicht nur der Philippinen, sondern auch Südostasiens sein, ein echtes Leuchtturmprojekt des Energiemarktes in der gesamten Region. Damit tragen die deutschen Schlüsseltechnologien zur Entlastung der Umwelt bei", kommentiert Markus Scheer, zuständiger Geschäftsführer der KfW IPEX-Bank, den Abschluss der Finanzierung.

San Gabriel entsteht in Batangas City auf der Insel Luzon etwa 112 Kilometer südlich der philippinischen Hauptstadt Manila. Das Herzstück des Kraftwerks bildet die modernste Gasturbine von Siemens mit der Typenbezeichnung SGT6-8000H. Sie sorgt für höchste Wirkungsgrade, geringe CO2-Emission und hohe Betriebsflexibilität. Die Inbetriebnahme ist für März 2016 geplant.

Die KfW hatte in der Vergangenheit am Standort bereits die Errichtung der GuD-Kraftwerke "San Lorenzo" und "Santa Rita" mit einer Kapazität von 500 MW bzw. 1000 MW finanziert. Dies trägt in Bezug auf die neu zu errichtende Anlage nun zur Entlastung der Umwelt während der Bauphase bei, denn San Gabriel kann auf Teile der bereits bestehenden Infrastruktur der beiden anderen Kraftwerke zurückgreifen.

Über die KfW IPEX-Bank GmbH

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe, Finanzierungen im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft bereitzustellen, leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW ab. Die KfW IPEX-Bank bietet mittel- und langfristige Finanzierungen zur Unterstützung der industriellen Schlüsselsektoren in der Exportwirtschaft, zur Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Umwelt- und Klimaschutzprojekte an. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt, trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW bei und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

Kontakt:

KfW IPEX-Bank GmbH, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Pressestelle: Thomas Krick, E-Mail: thomas.krick@kfw.de
Tel. 069 7431 8454, Fax: 069 7431 9409, E-Mail:
info@kfw-ipex-bank.de,
Internet: www.kfw-ipex-bank.de


Weitere Meldungen: KfW IPEX-Bank

Das könnte Sie auch interessieren: