KfW IPEX-Bank

KfW IPEX-Bank finanziert zwei Offshore-Windpark-Installationsschiffe der dritten Generation

Frankfurt (ots) -

   - "Brave Tern" und "Bold Tern" für Einsatz in der Nordsee 
     konzipiert
   - Beitrag zur Energiewende sowie Umwelt- und Klimaschutz 

Die KfW IPEX-Bank hat die Finanzierung von zwei Offshore-Windpark-Installationsschiffen für die norwegische Reederei Fred. Olsen Windcarrier AG arrangiert. Das Gesamtfinanzierungsvolumen beträgt 145 Mio. EUR. Davon stammen 85 Mio. EUR von der KfW IPEX-Bank selbst, 60 Mio. EUR werden vom Konsortialpartner Danish Ship Finance zur Verfügung gestellt.

Christian K. Murach, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank, unterstrich anlässlich der Vertragsunterzeichnung die Bedeutung des Projekts: "Aufgrund ihrer Funktion beim Ausbau regenerativer Energien leisten die Schiffe einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Da unsere langjährigen geschätzten Geschäftspartner unter den Fred. Olsen verbundenen Unternehmen in großem Umfang auch deutsche Zulieferkomponenten bestellt haben, fördern wir mit unserer Finanzierung gleichzeitig auch deutsche Exporte."

Die beiden Schiffe wurden auf der Lamprell Shipyard in Dubai gebaut. Zentrale Zulieferanteile stammen dabei auch aus Deutschland, so etwa das komplette Antriebssystem von Voith Turbo, Hilfsdieselmotoren von MAN, Generatoren und elektronische Steuerelemente von ABB und Siemens.

Die Installationsschiffe "Brave Tern" und "Bold Tern" sind Jack-up Construction-Schiffe der dritten Generation. Mit einer Krankapazität von jeweils 800 Tonnen und ihren dynamischen Positionierungssystemen sind die Spezialschiffe insbesondere für die Bedingungen der Nordsee ausgelegt. Sie erfüllen die Voraussetzungen zur Installation aller derzeit gängigen Windkraftanlagen und Fundamente bis zu einer Wassertiefe von 45 Metern.

Die KfW IPEX-Bank festigt mit dieser Finanzierung im strategisch wichtigen norwegischen Markt ihre Stellung als führender Finanzierer von Offshore Windpark Installations- und Wartungsschiffen.

Die in Oslo ansässigen Fred. Olsen verbundenen Unternehmen blicken auf eine mehr als 160-jährige Unternehmensgeschichte als Reeder verschiedener Schiffstypen zurück. Neben dem Betrieb von vier Kreuzfahrtschiffen ist die Gruppe ein sehr erfahrener Betreiber von Bohreinheiten.im Öl und Gas Sektor. Darüber hinaus ist sie mit dem Betrieb von Onshore Windparks im Bereich Erneuerbare Energien engagiert. Mit dem Aufbau von Fred. Olsen Windcarrier werden die Erfahrungen aus den bestehenden Aktivitäten gebündelt und eine Strategie als integrierter Serviceprovider für die Offshore Windindustrie verfolgt. Die Leistungen reichen dabei vom Aufbau über Wartung und Service bis zur Reparatur von Offshore Windkraftanlagen.

Über die KfW IPEX-Bank

Die KfW IPEX-Bank GmbH verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe zur Finanzierung im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW Bankengruppe ab. Ihr Schwerpunkt liegt in der Bereitstellung von mittel- und langfristigen Finanzierungen zur Unterstützung der Exportwirtschaft, Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Vorhaben des Umwelt- und Klimaschutzes. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt und trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW Bankengruppe bei. Sie hat rund 590 Mitarbeiter und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

Kontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM), Dela Strumpf,
Tel. +49 (0)69 7431 2984, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: dela.strumpf@kfw.de, Internet: www.kfw.de


Weitere Meldungen: KfW IPEX-Bank

Das könnte Sie auch interessieren: