CIC Schweiz

CIC Schweiz: Jäger spenden 12'500 Franken für den Fischotter (Bild)

CIC Schweiz: Jäger spenden 12'500 Franken für den Fischotter (Bild)
George Aman, Leiter der Schweizer CIC-Delegation. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "ots.Bild/CIC Schweiz".

Zürich (ots) - Der über Jahrhunderte verfolgte und schlussendlich ausgestorbene Fischotter könnte in der Schweiz wieder eine Heimat finden. Der CIC unterstützt die Bestrebungen der Initiative «Pro Lutra» mit einem Check über 12'500 Franken.

In begeisterte Gesichter konnte George Aman, Delegationsleiter des Schweizer CIC, dem Rat für die Erhaltung der Jagd und des Wildes, am 6. Februar 2013 blicken. Im Zoo Zürich überreichte er Vertretern von Pro Lutra einen Spendencheck über 12'500 Franken. «Es freut mich ganz besonders, die Bemühungen und die gemeinnützige Arbeit von Pro Lutra auf diese Weise unterstützen zu können», betonte George Aman. Mit der Spende von 12'500 Franken will der CIC einen Beitrag an die wissenschaftlichen Abklärungen für eine mögliche Rückkehr des Fischotters in unser Land leisten.

Hocherfreut über diese grosszüge Geste zeigte sich Dr. Hans Schmid, Präsident der Stiftung Pro Lutra: «Der CIC unterstützt mit seinem Beitrag die Bestrebungen der Pro Lutra, die Ansprüche der Fischotter an alpine Lebensräume besser zu verstehen und die natürliche Einwanderung des Fischotters in die Schweiz wissenschaftlich sowie öffentlich zu begleiten.»

Dr. Alex Rübel, Direktor des Zoo Zürich, zeigte sich überzeugt, dass ein Nebeneinander von Mensch und Fischotter möglich ist: «Als Partnerorganisation der Pro Lutra werben wir für ein harmonisches Zusammenleben zwischen Mensch und Fischotter und unterstützen seine natürliche Rückkehr in die Schweiz.»

Die gute Zusammenarbeit der beteiligten Institutionen lobte Frau Dr. Sandra Gloor, Vizepräsidentin des Zürcher Tierschutz: «Als Hauptdonator der wissenschaftlichen Untersuchung am Fischotter verfolgt der Zürcher Tierschutz auch Projekte im Naturschutz. Die Initiative des CIC zeigt, wie Jäger, Natur- und Tierschützer immer vernetzter zusammenarbeiten.»

Kontakt:

Fotos und weitere Auskünfte erhältlich bei: 
Dr. Hans Schmid
Präsident Pro Lutra / Leiter Tierpflege Zoo Zürich
Tel. direkt: +41/44/254'25'22
E-Mail: hans.schmid@zoo.ch

Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: