Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

NSFOCUS

Das Threat Response Team von NSFOCUS schließt sofort potenzielle Lücken nach der Sicherheitsverletzung bei Hacking Team

- Notfallanalyse von Forschern erkennt Bedrohungen für Kunden und liefert umfassende Beurteilungen und Lösungen

London (ots/PRNewswire) - Hacking Team, einem in Mailand ansässigen Unternehmen, das Späh- und Überwachungssoftware an Regierungen und Strafverfolgungsbehörden verkauft, wurden vor Kurzem 400 GB Daten gestohlen, darunter mehrere Zero-Day-Schwachstellen- und Angriffstools, die dann an die Öffentlichkeit gelangt sind. NSFOCUS gab heute bekannt, dass Forscher in ihrem Threat Response Center (TRC) sofort einen Notfallplan eingeleitet haben, um ihre Kunden gegen solche Zero-Day- und andere Lücken im Flash Player zu schützen. NSFOCUS TRC hat einen ersten Bericht über das Remote Control System (RCS) von Hacking Team veröffentlicht [Link [http://www.nsfocus.com/2015/SecurityReport_0720/198.html]]. NSFOCUS TRC wird bald einen detaillierten Analysebericht über diesen Vorfall sowie Lösungsansätze zum Schutz gegen solche Angriffe veröffentlichen.

Die an die Öffentlichkeit gelangten Dokumente stellen dieses Leak auf eine Stufe mit den Veröffentlichungen vertraulicher Informationen der NSA durch Snowden und US-militärischer Informationen durch WikiLeaks.

--  Gefährliche Informationen: Zu den an die Öffentlichkeit gelangten
    Daten gehören gefährliche und potenziell vernichtende Informationen,
    darunter: zentrale Teile des Quellcodes von RCS-Software, Analysetools
    zum Umgehen von Antivirus-Software sowie einhergehende Dokumente,
    Zero-Day-Lücken, andere Sicherheitslücken sowie Spähertools,
    Informationen über Überwachungsprojekte inklusive Kennwörter für
    Konten, Daten, Audio und Video.
--  Fortlaufende Überwachung und Analyse: Das Threat Response Center von
    NSFOCUS richtet seine Aufmerksamkeit besonders auf laufende
    Cyberangriffe und überwacht diese regelmäßig, um der Branche aktuelle
    Informationen zu DDoS und anderen Bedrohungen zu liefern. Das Team hat
    eine umfassende Analyse durchgeführt und wird den detaillierten
    Analysebericht zu diesem Ereignis bald veröffentlichen. Außerdem wird
    ein Lösungsansatz als Schutz vor solchen Angriffen präsentiert. Der
    erste TRC-Bericht ist hier verfügbar [Link
    [http://www.nsfocus.com/2015/SecurityReport_0720/199.html]].
 

Informationen zu NSFOCUS

NSFOCUS bietet weltweit Lösungen und Dienstleistungen rund um die Abwehr verteilter Denial-of-Service-Angriffe (DDoS) an. Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und bietet Lösungen und Dienste für DDoS-Attacken, Internetsicherheit und Netzwerksicherheit der Unternehmensklasse an. Mit über 10 Jahren Erfahrung in der Erforschung und Abwehr von DDoS sowie in der Entwicklung hat NSFOCUS Kunden auf der ganzen Welt dabei geholfen, ihre Internetsicherheit auf einem hohen Niveau zu halten, den Website-Betrieb und den Geschäftsbetrieb unterbrechungsfrei zu halten und sicherzustellen, dass ihre Online-Systeme verfügbar bleiben. Das Anti-DDoS-System (ADS) von NSFOCUS hilft Kunden, die verschiedensten Vorfälle zu entdecken und abzuwehren, angefangen von einfachen Netzwerkschichtattacken bis hin zu ausgefeilteren und möglicherweise zerstörerischen Angriffen auf die Anwendungsschicht, wobei stets gewährleistet bleibt, dass legitimer Verkehr die Netzwerke und unternehmenskritischen Systeme erreicht. Weitere Informationen finden Sie unter www.nsfocus.com [http://www.nsfocus.com/].

Web site: http://www.nsfocus.com/ http://www.nsfocus.com/2015/SecurityReport_0720/198.html/ http://www.nsfocus.com/2015/SecurityReport_0720/199.html/

Kontakt:

KONTAKT: Wu Miaoran, (010)68438880-5611, wumiaoran@nsfocus.com



Das könnte Sie auch interessieren: