Norgine

Norgine schließt sich "Make Sense"-Aktion an

Amsterdam (ots/PRNewswire) -

- Bewusstseinsbildung für die Rolle des Wächterlymphknoten-Mapping 
  bei Kopf-Hals-Karzinomen 
- Fokus auf hohem Stellenwert der Nuklearmedizin im Rahmen eines 
  fächerübergreifenden Ansatzes 

Norgine B.V. hat heute angekündigt, dass es sich der Make Sense-Aktion unter Schirmherrschaft der European Head and Neck Society (EHNS) anschließt. Ziel der Kollaboration ist die Sensibilisierung für Biopsie, Mapping und Identifikation von Wächterlymphknoten bei der Behandlung von Kopf-Hals-Karzinomen. Darüber hinaus will sie den hohen Stellenwert der Nuklearmedizin im Rahmen eines fächerübergreifenden Ansatzes unterstreichen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130829/633895-a )

Die neue Partnerschaft fußt auf der etablierten Make Sense-Aktion, bei der es um die Sensibilisierung für Kopf-Hals-Karzinome in ganz Europa und darüber hinaus geht*. Bei sämtlichen Aktivitäten im Rahmen der Aktion liegt der Schwerpunkt auf der Aufklärung von Leistungserbringern und allgemeiner Öffentlichkeit zu Krankheitsprävention, einschließlich Anzeichen und Symptomen, um einen rechtzeitigen Besuch beim Arzt und eine frühzeitige Diagnose und Überweisung zu gewährleisten. Zentrales Thema dieser Zusammenarbeit ist zudem die Aufklärung von Leistungserbringern über das Wächterlymphknoten-Mapping bei Kopf-Hals-Kopf-Hals-Karzinomen, damit Behandlungspläne und Patientenversorgung optimiert werden können.

Dr. Alastair Benbow, Chief Development & Medical Officer bei Norgine, sagte: "Bei uns steht der Patient im Mittelpunkt. Wir setzen uns für eine Optimierung der Behandlung von Patienten mit Kopf-Hals-Karzinomen ein. Durch diese wichtige Zusammenarbeit erhoffen wir uns eine Sensibilisierung hinsichtlich der wichtigen Rolle, die das Wächterlymphknoten-Mapping bei der Identifikation von Kopf-Hals-Tumoren spielen kann, damit der beste Behandlungsweg gewählt wird."

"Kopf-Hals-Karzinome sind die siebthäufigste Krebsart in Europa, Tendenz steigend. Bei dieser Partnerschaft geht es uns darum, Bedarfslücken bei der Behandlung von Kopf-Hals-Karzinomen zu schließen, indem wir Leistungserbringer über den Fortschritt bei den Behandlungsansätzen aufklären, was letztendlich zu einem besseren Behandlungserfolg führt", sagte Prof. C. René Leemans, Präsident der EHNS.

* Südkorea und Indien

Norgine Medienkontakt

Isabelle Jouin, T: +44(0)1895-453643

Charlotte Andrews, T: +44(0)1895-453607

Folgen Sie uns unter @norgine 
Make Sense Campaign Secretariat

Karley Ura, T: +44(0)20-3595-2415, M: +44(0)7525-888-458 



Weitere Meldungen: Norgine

Das könnte Sie auch interessieren: