Search and Rescue Europe 2013

Erwartung wächst im Vorfeld von Europas führendem Ereignis für Suche und Rettung nächsten Monat mit Fallstudien von Arctic Command, der RAF und Maritime NZ

London (ots/PRNewswire) - Mehr als 90 internationale SAR-Fachleute aus 55 Organisationen haben sich bereits angemeldet und werden 18 Weltklasse-Redner erleben, die auf der Search and Rescue Europe 2014 im Radisson Blu Scandinavia, Kopenhagen vom 7. - 9. April 2014 über Lektionen aus wichtigen Operationen berichten werden.

Das einzigartige SAR-Programm soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, ihre SAR-Kapazitäten zu verbessern, die Interoperabilität zwischen SAR-Ressourcen zu erhöhen und die besten verfügbaren Lebensrettungstechniken einzusetzen, ohne dabei die Balance zwischen den Kosten und der geforderten Kapazität einzubüssen.

http://www.searchandrescueeurope.com/pr

Höhepunkte der erwarteten Präsentationen sind:

- Eine Grundsatzrede von Generalmajor Nielsen, Leiter von Dänemarks Arctic
  Command, der über die Herausforderungen von Such- und Rettungsmassnahmen im hohen
  Norden und den Einfluss der multinationalen Übung SAREX Greenland Sea auf die
  Einsatzbereitschaft in dieser so unwirtlichen Umgebung sprechen wird
- Ein paneuropäischer Blick auf verschiedene Herangehensweisen an Such- und
  Rettungsmassnahmen, inklusive Erfahrungen und spezielle Einsichten aus den
  erfolgreichsten Lebensrettungsaktionen des vergangenen Jahres von Organisationen wie
  RNLI, SASEMAR, JRCC Estland, JRCC Norwegen und dem polnischen Seenotrettungsdienst
- Eine Untersuchung der innovativsten Such- und Rettungstechniken und der damit
  einhergehenden Vorteile, inklusive unbemannte Systeme und soziale Medien, verbunden
  mit einer tiefgreifenden Analyse der neuesten Fortschritte bei Schulungsaktivitäten
- Anregende Diskussionen und Vernetzungssitzungen für mehr Kooperation und
  Integration innerhalb nationaler SAR-Programme und über internationale Grenzen hinweg
 

Das komplette Programm, die Rednerliste und das Anmeldeformular können auf http://www.searchandrescueeurope.com/pr gefunden oder telefonisch unter +44(0)20-7368-9737 oder per E-Mail an enquire@oilandgasiq.com angefordert werden.

Die Veranstaltung wird von Honeywell, Critical Software, Hamilton-Medical, Axnes, Damen, SAAB, Scandanavian Avionics und Survitec gesponsert.

Medienkontakt: Nishkala Thiru, +44(0)20-7368-9725, Nishkala.Thiru@iqpc.co.uk oder besuchen Sie http://www.searchandrescueeurope.com/pr.

Die Presse ist zum Besuch dieses wichtigen Branchenforums eingeladen. Anfragen für einen kostenlosen Presseausweis bitte per E-Mail an Nishkala Thiru: Nishkala.Thiru@iqpc.co.uk

 


Das könnte Sie auch interessieren: