Swiss CRM Forum

Über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am grössten Wirtschaftsforum in Zürich - Topaktuelle Referate - Die Rega gewinnt den Swiss Leader Award, Lotti Latrous den Swiss Leader Lifetime Award 2012

Dübendorf (ots) - Am 8. November 2012 fand im Kongresshaus Zürich das 9. Swiss Leadership Forum statt.

Mit "Erfolgsfaktor Business Modell" haben die Veranstalter ein aktuelles Thema gewählt, denn noch nie waren die Märkte dynamischer, komplexer und härter als heute. Neben den hochkarätigen Referentinnen und Referenten, wie unter anderem Prof. Dr. Lothar Seiwert, Isabelle Welton, Prof. Dr. Torsten Tomczak und Dr. Thomas Borer, durfte der Moderator (der Veranstaltung) Markus Gilli den Zürcher Finanzdirektor Martin Vollenwyder sowie Oswald Grübel als Interviewpartner begrüssen

Die verschiedenen Referate beleuchteten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit zahlreichen Praxisbeispielen. Insbesondere das Referat von Dr. Thomas Borer mit dem Thema "Präsidentschaftswahlen in stürmischen Zeiten: Wohin steuert die USA und was heisst das für die Schweiz?" war für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 9. Swiss Leadership Forums kurz nach dem Wahlgang in den USA von hohem Interesse und die Frage danach, was dies für die Schweiz bedeutet, beschäftigte die über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr.

Verleihung der Swiss Leader Awards an die Rega und Lotti Latrous

Das Swiss Leadership Forum zeichnet besondere Leistungen für Best Practice im Bereich Leadership aus und verleiht zu diesem Zweck jährlich den Swiss Leader Award. Dabei orientiert sich die Jury bei der Beurteilung an den folgenden drei Fragen: Wie innovativ, pragmatisch und nachhaltig sind die Kandidaten? Zur Gewinnerin des Swiss Leader Awards 2012 wurde die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega gekürt. Der CEO Ernst Kohler nahm den Award stellvertretend für die ganze Rega-Belegschaft mit grosser Freude entgegen. Die Rega bringt rasche und professionelle medizinische Hilfe aus der Luft und unterstützt Menschen in Notlagen. Sie setzt hierfür modernste Helikopter und Ambulanzjets sowie bestmöglich ausgebildete und erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein.

Das Swiss Leadership Forum verleiht zudem jährlich den Swiss Leader Lifetime Award, welcher jeweils an eine herausragende Persönlichkeit vergeben wird, die durch besondere Leistungen einen nachhaltigen Beitrag für die Schweiz geleistet hat. Roger Lamm, der Regionaldirektor der Securitas AG, hatte das Vergnügen den Swiss Leader Lifetime Award 2012 an Lotti Latrous zu überreichen, welche für ihre Arbeit in den Elendsvierteln von Abidjan an der Elfenbeinküste mehrfach ausgezeichnet wurde. Bekannter Weise wird Frau Latrous ihr Engagement an der Elfenbeinküste aus gesundheitlichen Gründen Anfang des kommenden Jahres aufgeben müssen.

10 Jahre Swiss Leadership Forum

2013 feiert das Swiss Leadership Forum sein 10-Jahr-Jubiläum. Der Jubiläumsanlass findet am 7. November 2013 wiederum im Kongresshaus Zürich statt und es darf mit speziellen Gästen, hochkarätigen Referaten und einer abermaligen Rekordbeteiligung gerechnet werden.

Über das Swiss Leadership Forum:

Das Swiss Leadership Forum wurde 2004 gegründet und ist das führende Wirtschaftsforum in Zürich. Es fokussiert auf die verschiedenen Aspekte der Unternehmensführung mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft zu fördern. Mit über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gehört das Forum zu den bedeutendsten Networking-Plattformen für Führungskräfte in der Schweiz. Gegenseitige Inspiration, hochstehender Erfahrungsaustausch sowie bodenständiges Networking stehen dabei im Vordergrund.

Über die Rega:

Die Schweizerische Rettungsflugwacht bringt Menschen in Notlagen rasche und professionelle medizinische Hilfe aus der Luft. Die Rega handelt nach medizinischer Notwendigkeit und stellt sich in den Dienst des Patienten. Sie ist eine private, gemeinnützige, vom Staat unabhängige Stiftung. Die Rega wird von ihren Gönnerinnen und Gönnern unterstützt und getragen.

Über Lotti Latrous:

Lotti Latrous hat sich mit ihrem Einsatz für die Ärmsten in den Slums von Abidjan einen Namen gemacht. Sie gründete und betrieb ein Sterbehospiz, ein Waisenhaus und ein Ambulatorium. Vom Schweizer TV- Publikum wurde sie für ihr Engagement zur "Schweizerin des Jahres 2004" erkoren. 2002 hatte sie bereits den mit 100'000 Franken dotierten Adele-Duttweiler-Preis erhalten. Die 59-jährige Lotti Latrous, die seit ihrer Kindheit an starkem Asthma leidet, kehrt Anfang 2013 aus gesundheitlichen Gründen in die Schweiz zurück und gibt die operative Leitung ihrer Projekte ab.

Kontakt:

Swiss Leadership Forum
Stephan Isenschmid, Event Director
Mühlebachstrasse 70
8008 Zürich
Tel.: +41/79/446'91'93
E-Mail: stephan.isenschmid@swissleader.ch
Web: www.swissleader.ch


Das könnte Sie auch interessieren: