Huawei

Huawei präsentiert die neuesten NFV-Lösungen beim NFV WORLD CONGRESS in San Jose und leitet den Wandel in der Branche mit SoftCOM ein

- Den Reifeprozess einer offenen Vernetzungsstruktur erleichtern und die NFV-Kommerzialisierung durch praktische Ansätze beschleunigen

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Huawei, einer der führenden, weltweiten Anbieter von IKT-Lösungen, wird am NFV World Congress in San Jose, USA, vom 5. bis 8. Mai teilnehmen. Bei der Konferenz wird Huawei seine Erfahrungen darüber zur Verfügung stellen, wie seine SoftCOM-Strategie Nutzen für die Network Functions Virtualization (NFV), das Software-defined Networking (SDN) und Cloud Computing bringt, um konvergente IKT-Netzwerke aufzubauen. Huawei stützt sich dabei auf seine NFV/SDN Open Labs und arbeitet aktiv mit Standardisierungsorganisationen, Open Source Communities und Partnern in der gesamten Branchenkette zusammen, um ein offenes und reifes Vernetzungssystem aufzubauen und Betreiber beim Wandel der IKT zu unterstützen.

Offenheit: Huawei wird eine Online-Tour auf Distanz durch seine führenden NFV/SDN Open Labs anbieten

Die Open Platform for NFV (OPNFV) ist eine integrierte Open Source-Referenzplattform für NFV auf Betreiberniveau ("carrier-grade"). Als eines von acht Prüflabors für OPNFV wurde das NFV/SDN Open Lab vor Kurzem erfolgreich in Xi'an, China, fertiggestellt (siehe https://wiki.opnfv.org/lab4_huawei [https://wiki.opnfv.org/lab4_huawei] für weitere Details). Bislang wurden sechs Applikationen von Huawei für die Open Source-Projektinitiierung vom OPNFV anerkannt, und das Unternehmen hat an nahezu jedem OPNFV-Projekt teilgenommen. Als Verantwortlicher für die meisten OPNFV Open Source-Projekte hat Huawei die Einführung unter anderem dieser Projekte geleitet: Projekt zur kontinuierlichen Integration - continuous integration (CI) project -, Service Function Chaining-Projekt - SFC project (OpenStack-based VNF Forwarding Graph) - und ONOS-Projekt (ONOSFramework). Außerdem hat Huawei mit bedeutenden Anbietern von NFV-Lösungen in der gesamten Branchenkette zusammengearbeitet, um Interoperabilitätstests in NFV/SDN Open Labs in Asien, Europa und Nordamerika durchzuführen. Ziel ist es, die Kompatibilität zwischen NFV-Lösungen von verschiedenen Anbietern zu gewährleisten und Betreibern die Freiheit zu ermöglichen, unter einer Vielzahl von Lieferanten auszuwählen. Für 2015 plant Huawei Partnerschaften mit mehr als 150 Branchenpartnern mit dem Ziel, umfassende gemeinsame Untersuchungen durchzuführen, um die Entwicklung der NFV-Branche voranzubringen. Im Rahmen des NFV World Congress werden Teilnehmer die Gelegenheit haben, eine Führung auf Distanz durch die NFV/SDN Open Labs von Huawei mitzumachen.

Praxis: Huawei wird seine kommerziellen NFV-Lösungen vorführen

2015 werden sämtliche zentralen Netzwerkprodukte von Huawei Virtualisierung unterstützen und bereit für die kommerzielle Nutzung sein. Die NFV-Produktstrategie von Huawei ist der von anderen Branchenanbietern weit voraus und das Unternehmen rühmt sich eines umfangreichen Verständnisses des Telekommunikationssektors, dank dessen es eine Zuverlässigkeit von 99,999 % auf Betreiberniveau sicherstellt, sobald das Kernnetzwerk per Cloud funktioniert. Gleichzeitig ermöglicht die Trennung der Dienste von den Daten der kommerziellen Datenverarbeitungseinheit von Huawei eine elastische Skalierung ohne Beeinträchtigung der fortlaufenden Dienste. Die Serviceskalierung kann von mehreren Tagen auf Minuten verkürzt werden. Bis zum heutigen Tag hat Huawei gemeinsame NFV-basierte Innovationen und Überprüfungen mit zahlreichen führenden Betreibern aus der ganzen Welt durchgeführt, darunter mit Vodafone, DT, China Mobile, MegaFon und Telefonica. Mit mehr als 50 NFV-Kommerzialisierungsprojekten und Konzeptstudien ist Huawei zum zentralen Lieferant von Netzwerkvirtualisierung für Antares in Russland, Hutchison in Großbritannien, Monaco Telecom, Surfline und die Ooredoo-Gruppe geworden.

Huawei hat erfolgreich das weltweit erste, kommerzielle NFV-basierte Voice-Over LTE (VoLTE)-Netzwerk in Europa umgesetzt. Für dieses Projekt stellte Huawei nicht nur das Virtualized IP Multimedia Subsystem (vIMS) zur Verfügung, sondern agierte auch als Hauptintegrator mit Verantwortlichkeit für die durchgehende vertikale und horizontale Integration. Mit seinen professionellen Projektdurchführungsteams, reicher Integrationserfahrung und hocheffizienten Integrationstools vollendete Huawei innerhalb kurzer Zeit die kommerzielle Lieferung. Huawei hat weltweit NFV-Integrations- und Servicekompetenzen aufgebaut, um sich zu einem Hauptintegrator zu entwickeln, der Kunden durchgehende Integration und Dienste für den Netzwerkbetrieb und die Wartung anbieten kann.

Innovation: Huawei wird ein innovatives Geschäftsmodell für die NFV-Architektur präsentieren, das die Bereitstellung neuer Dienste so einfach wie die Installation von Apps macht.

Die Lösung "Virtualized Multiple Service Engine (vMSE)" von Huawei für die NFV-Architektur bietet eine offene Plattform für externe Partner, um rasch Zusatzleistungen (value-added services, VAS) innerhalb des Netzwerkes einzusetzen. Dadurch können Entwickler das automatische Anbieten von Diensten, Konfiguration und Management verwirklichen, ähnlich wie bei der App-Installation. Des weiteren wurde das einheitliche Traffic-Bezahlsystem, das durch die vMSE-Lösung angeboten wird, erfolgreich von China Mobile eingesetzt. Dieses System unterstützt die Bezahlung von Traffic durch OTTs anstelle von Nutzern und bietet gleichzeitig beschleunigte Dienste für Handyspiele basierend auf Tencent Games, einem OTT-Unternehmen.

In der kürzlich durchgeführten Umfrage, "Bester SDN/NFV-Lösungsanbieter für Betreiber", vom namhaften Beratungsunternehmen Current Analysis wurde Huawei zwei Jahre nacheinander von führenden Betreibern auf der ganzen Welt als bester Anbieter von SDN-NFV-Lösungen gelistet.

Der NFV World Congress findet vom 5. bis zum 8. Mai in San Jose statt. Huawei wird am 6. Mai um 17:00 Uhr Ortszeit eine Rede über "NFV-Architektur" halten, gefolgt vom Grundsatzvortrag "SoftCOM, Accelerate NFV&SDN into Reality" am 7. Mai um 10:40 Uhr.

Informationen zu Huawei

Huawei ist ein führender weltweiter Anbieter von Lösungen für die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Unser Ziel ist es, durch eine besser vernetzte Welt das Leben zu bereichen und Efiizienz zu steigern. Wir agieren als verantwortliches Unternehmen, bieten innovative Möglichkeiten für die Informationsgesellschaft und leisten einen gemeinschaftlichen Beitrag in der Branche. Angetrieben von kundenzentrierter Innovation und offenen Partnerschaften hat Huawei ein Portfolio von durchgehenden IKT-Lösungen zusammengestellt, das den Kunden Wettbewerbsvorteile für Telekommunikations- und Unternehmensnetzwerke, Geräte und Cloud Computing verschafft. Die 170.000 Beschäftigten von Huawei auf der ganzen Welt setzen sich dafür ein, einen maximalen Wert für Telekommunikationsbetreiber, Unternehmen und Verbraucher zu schaffen. Unsere innovativen IKT-Lösungen, Produkte und Dienstleistungen werden in über 170 Ländern und Regionen genutzt und dienen mehr als einem Drittel der Weltbevölkerung. Huawei wurde 1987 gegründet und ist ein Privatunternehmen, das vollständig im Besitz seiner Mitarbeiter ist.

Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie Huawei online unter www.huawei.com [http://www.huawei.com/] oder folgen Sie uns auf: http://www.linkedin.com/company/Huawei [http://www.linkedin.com/company/Huawei]

Presseanfragen: softcom@huawei.com[mailto:softcom@huawei.com]

Web site: http://www.huawei.com/

Kontakt:

KONTAKT: Lei Yu, +86-18918291960



Weitere Meldungen: Huawei

Das könnte Sie auch interessieren: