The World Cocoa Foundation

World Cocoa Foundation dehnt Unterstützungsleistungen für Familien auf Kakaofarmen und die Kakaoforschung in der Elfenbeinküste aus

Zürich, Schweiz (ots/PRNewswire) - Die World Cocoa Foundation (WCF) kündigte im Rahmen ihrer zweimal jährlich stattfindenden Partnertreffen & Gesprächsrunden hier [http://worldcocoafoundation.org/wcf-partnership-meeting/] umfangreichere finanzielle Unterstützungsleistungen und Programme für Kakao anbauende Gemeinden der Elfenbeinküste aus dem über 1 Mio. USD schweren Cocoa Community Development Fund an. Die folgenden WCF-Mitglieder werden die Programme des Fonds unterstützen: Archer Daniels Midland Cocoa; Cargill; Godiva Chocolatier, Inc.; Mars, Incorporated; Noble Resources Cocoa Division; Petra Foods sowie Royal Duyvis Wiener B.V. Mehr als 12.000 ivorische Kakaobauern, Familien und Gemeinden werden in den kommenden drei Jahren von diesen Programmen profitieren. Vorgesehen sind nicht weniger als 10 an bestimmte Auflagen geknüpfte Gemeindezuschüsse, 200 Stipendien zur Unterstützung von Familien sowie zwei Austauschprogramme im Bereich Kakaoforschung.

WCF-Präsident Bill Guyton sagte: ?Mit diesen neuen Mitteln können wir noch mehr Kakaofarmer und Gemeinden der Elfenbeinküste unterstützen. Die erhöhten Ressourcen zur Förderung von weiblichen Kakaobauern begeistern mich ganz besonders, weil diese Frauen ein entscheidender Bestandteil von gesunden und florierenden Kakaohaushalten sind."

Der Cocoa Community Development Fund der WCF setzt sich aus Investitionen zusammen, die die WCF über 10 Jahre lang für Kakao anbauende Gemeinden der Elfenbeinküste, Kakaobauern aus ländlichen Gebieten sowie Frauen und Jugendliche gesammelt hat, damit sie ihre landwirtschaftlichen Verfahren und ihren Lebensstandard verbessern können. Die Programme zielen insbesondere auf die Unterstützung von weiblichen Kakaobauern ab und entsprechen den Vereinbarungen mit der ivorischen Regierung, die Guyton und Dominique Ouattara, die First Lady der Elfenbeinküste, am 19. Juli 2012 in Washington, D.C. unterzeichnet haben.

Die spezifischen Aktivitäten des Cocoa Community Development Fund der WCF sind:

    --  An Auflagen geknüpfte Gemeindezuschüsse fördern innovative, innerhalb
        der Gemeinde entwickelte Lösungen für bestehende Probleme. Teilnehmer
        müssen Ressourcen, Dienstleistungen oder kleine Infrastrukturprojekte
        entwickeln, die Kakao anbauende Gemeinden fördern und stärken.
    --  Stipendien für Kakao anbauende Familien fördern das Unternehmertum und
        bieten Frauen aus der Elfenbeinküste verbesserte unternehmerische
        Chancen. Die Stipendien sollen dafür sorgen, dass die Ausbildung von
        Jugendlichen gefördert wird und Kinder die Schule nicht verlassen,
        während Mütter bessere Möglichkeiten zur Einkommensgenerierung
        wahrnehmen können.
    --  Austauschprogramme im Bereich Kakaoforschung in Form von Partnerschaften
        zwischen der WCF und dem Foreign Agricultural Service (FAS) des
        US-Landwirtschaftsministeriums sollen Kakaoforscher gezielt
        unterstützen. Im Mittelpunkt stehen dabei das Norman E. Borlaug
        International Agricultural Science and Technology Fellowship Program der
        Global Cocoa Initiative sowie das Cochran Fellowship Program der Global
        Cocoa Initiative [http://worldcocoafoundation.org/wcf-fellowships/]. Im
        Rahmen ihrer Stipendien werden Teilnehmer von amerikanischen
        Wissenschaftlern als Mentoren betreut, um die Kakaoforschung vor dem
        Hintergrund einer nachhaltigen Kakaoproduktion zu fördern. 

Die World Cocoa Foundation ist die führende gemeinnützige Organisation zur Förderung der Nachhaltigkeit von Kakao weltweit. Sie vertritt mehr als 80 % des globalen Kakaomarkts. Besuchen Sie www.worldcocoa.org [http://www.worldcocoa.org/] für nähere Informationen.

Informationen zur World Cocoa Foundation: Die World Cocoa Foundation (WCF) ist eine internationale Mitgliedsorganisation, die sich für eine nachhaltige Kakaowirtschaft einsetzt. Hierzu stattet sie Kakaofarmer mit den nötigen Werkzeugen aus, damit sie größere Mengen an qualitativ hochwertigerem Kakao anbauen, erfolgreich vermarkten und dabei höhere Profite erzielen können. Zu den Mitgliedern der WCF zählen Kakao- und Schokoladenhersteller, Weiterverarbeiter, Supply-Chain-Manager sowie weitere Unternehmen aus aller Welt. Die Organisation vertritt über 80 Prozent des globalen Kakaomarkts.

Web site: http://www.worldcocoa.org/

Kontakt:

KONTAKT: Marisa Yoneyama, Marisa.Yoneyama@worldcocoa.org,
+1-202-550-2369


Das könnte Sie auch interessieren: