Majid Al Futtaim Properties

Mall of the Emirates gehört zu den lukrativsten Einkaufszentren weltweit

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Mall of the Emirates ist führend im Nahen Osten in Sachen Umsatz pro

Quadratmeter

Mall of the Emirates, das Vorzeige-Einkaufszentrum von Majid Al Futtaim Properties in Dubai, VAE, ist das Top-Einkaufszentrum der Region und wird mit einem Jahresumsatz von 15.317 USD pro Quadratmeter laut einer aktuellen, in Shopping Centre Today veröffentlichten Studie vom International Council of Shopping Centres (ICSC) als Nummer 7 auf der Liste der produktivsten Einkaufszentren weltweit geführt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20121021/568149 )

Laut ICSC ist das rund 233.467 Quadratmeter grosse Einkaufszentrum fast drei Mal profitabler pro Quadratmeter als der Branchendurchschnitt, und seine Absätze übertreffen sogar die einiger der international renommiertesten Einkaufszentren in Los Angeles, Toronto und Orlando.

Seit die Mall of the Emirates in 2005 ihre Tore öffnete, konnte ein stetiges Wachstum der Kundenfrequenz sowie eine beeindruckende Nachfrage von Einzelhändlern verzeichnet werden. Während der letzten sieben Jahre stieg die jährliche Kundenzahl um durchschnittlich acht bis zehn Prozent pro Jahr. Im ersten Halbjahr 2012 konnten über 20 Millionen Besucher willkommen geheissen werden, womit das Einkaufszentrum auf dem besten Weg ist, die Gesamtkundenzahl von 2011 von 36 Millionen Besuchern noch zu übertreffen. Und obwohl bereits jetzt beeindruckende 535 internationale Einzelhandelsmarken vertreten sind, darunter über 80 Luxusgeschäfte, befinden sich derzeit über 160 internationale Marken auf der Warteliste für ein Ladenlokal in der Mall of the Emirates.

Peter Walichnowski, Chief Executive Officer von Majid Al Futtaim Properties, erklärte: "Wir sind sehr glücklich darüber, auf internationalem Niveau anerkannt zu werden. Hierdurch manifestiert sich unsere Führungsposition im Einzelhandel im Nahen Osten, einschliesslich Dubai, einem der wichtigsten Einkaufsziele der Welt.

"Der Schlüsselfaktor für anhaltenden Erfolg ist der Zugang zu den begehrtesten Marken und Freizeitangeboten. Unser Ziel ist es nicht nur, für die Konsumenten bedeutend zu bleiben, sondern vielmehr ihre Erwartungen zu übertreffen. Wir nennen das die Kunst des proaktiven Asset-Managements. Wir investieren ständig in die Verbesserung unseres Angebots, überarbeiten die Bandbreite unserer Einzelhändler und entwickeln neue Entertainment-Konzepte. Hierdurch konnten wir nicht nur unsere Führungsposition auf dem Markt sowohl regional als auch weltweit erreichen, dies hat auch einen grundlegenden Beitrag dazu geleistet, Dubai als zweitwichtigste Einkaufsdestination[1] nach London zu etablieren."

Die Mall of the Emirates kam beim ICSC-Ranking auf den siebten Platz hinter Einkaufszentren in Sydney, New York City, London, Las Vegas und Miami.

Die jährliche Umfrage von ICSC erstellt eine Übersicht über Einkaufszentren weltweit, klassifiziert die 15 lukrativsten Einkaufszentren und analysiert die Faktoren, die zu deren Erfolg beitragen. Die Mall of the Emirates ist das einzige Einkaufszentrum im Nahen Osten, das es unter die Top 15 geschafft hat. Bevölkerungsdichte, weit verbreiteter Wohlstand und eine starke Markenidentität wurden als wichtigste Umsatzträger genannt. Grundlage für diese Analyse bildeten Daten von Green Street Advisors, KPMG, Thomas Consulting, Shopping Centre News sowie andere Quellen.

--------------------------------------------------

1. CBRE 2012

Mall of the Emirates

Mall of the Emirates, das erste Shopping Resort weltweit, bietet derzeit 535 internationale Marken auf einer Verkaufsfläche von insgesamt 233.467 Quadratmetern, einschliesslich Kaufhäusern, Mode-, Lifestyle-, Sport-, Elektronik- und Inneneinrichtungsgeschäfte sowie dem grössten Carrefour-Markt der Stadt. Zu dem ansprechenden Familien-Freizeitangebot gehört ein Magic Planet Entertainment-Bereich, ein VOX-Kinokomplex mit 14 Kinos, das weltweit bekannte Ski Dubai - das erste Indoor-Ski-Resort/Schneepark im Nahen Osten, das 500 Sitze zählende Dubai Community Theatre and Art Centre sowie über 95 internationale Restaurants und Cafés. Das Einkaufszentrum bietet im Fashion Dome und der Via Rodeo über 80 der weltweit begehrtesten Modemarken und verfügt über zwei angeschlossene Hotels: das 5-Sterne-Hotel Kempinski Mall of the Emirates sowie das 4-Sterne-The Pullman Hotel, Mall of the Emirates.

Majid Al Futtaim Properties

Majid Al Futtaim Properties ist Marktführer in Sachen Besitz, Entwicklung und Management von Einkaufszentren mit angeschlossenen Hotels und Communitys in der MENA-Region (Nahost und Nordafrika). Majid Al Futtaim Properties hat die Welt des Shoppens, Freizeitangebots und Entertainments in der Region durch die elf Einkaufszentren von Weltklasse, die es in den VAE, Bahrain, dem Oman und Ägypten betreibt, verändert. Zwei Einkaufszentren befinden sich in Kairo und Beirut derzeit noch in der Entwicklung. Die Einkaufszentren des Unternehmens verzeichnen mit über 140 Millionen Besuchern in 2011 ein stetiges Wachstum an Kundenzahlen.

Majid Al Futtaim Properties verfügt über vier Vorzeige-Einkaufszentren und besitzt weiterhin neun Hotels in den VAE sowie zwei in Bahrain. Beide Hotels sind an die Einkaufszentren des Unternehmens angegliedert. Die strategische Nähe der Hotels zu den Einkaufszentren bietet einem erweiterten internationalen Umfeld einen direkten Zugang und zieht jährlich über 1,2 Millionen Gäste an. Das Unternehmen entwickelt derzeit über ein Joint Venture drei gesamtplanerisch gestaltete Communitys im Oman, dem Libanon und in Sharjah, VAE.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Alex Blake Milton/ Katharine Crallé Brunswick Group Telefon: +97144466270 E-Mail: Majidalfuttaim@brunswickgroup.com

Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20121021/568149



Das könnte Sie auch interessieren: