Covagen

Covagen und Mitsubishi Tanabe kooperieren bei der Entwicklung bispezifischer FynomAbs

Zürich-schlieren, Schweiz (ots/PRNewswire) - Das Schweizer Biotechnologieunternehmen Covagen hat nach eigenen Angaben eine strategische Forschungskooperations- und Lizenzvereinbarung mit dem Pharmaunternehmen Mitsubishi Tanabe Pharma Corporation (Osaka, Japan) sowie dessen hundertprozentiger US-Tochter Tanabe Research Laboratories U.S.A., Inc. (TRL) aus San Diego, Kalifornien, geschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Covagen seine Fynomer-Antikörper-Plattform nutzen, um bispezifische Proteine (FynomAbs) für zwei von TRL und Mitsubishi Tanabe ausgewählte Antigen-Paare zu generieren. Fynomere sind kleine Bindungsproteine, die für jedes beliebige Antigen hergestellt werden können. Aufgrund ihrer exzellenten biophysikalischen Eigenschaften können Fynomere gut mit therapeutischen Proteinen, wie Antikörpern, zu bispezifischen FynomAbs verknüpft werden.

Für die weltweiten, exklusiven Rechte für bispezifische FynomAbs gegen das erste Antigen-Paar zahlt Mitsubishi Tanabe Covagen direkt 4 Millionen Euro. Mitsubishi Tanabe wird alle Forschungsaktivitäten im Rahmen der Vereinbarung finanzieren und alleine verantwortlich für Entwicklung, Produktion und weltweite Vermarktung der daraus hervorgehenden bispezifischen FynomAbs sein. Bei Erreichen bestimmter Meilensteine in Forschung, Entwicklung und Zulassung für FynomAbs gegen das erste Antigen-Paar wird Covagen Zahlungen in einer Gesamthöhe von bis zu 108.25 Millionen Euro erhalten sowie definierte Anteile an den weltweiten Produktumsätzen aus dieser Vereinbarung erwerben. Ähnlich sieht die finanzielle Vereinbarung für FynomAbs gegen das zweite Antigen-Paar aus, das TRL und Mitsubishi Tanabe auswählen dürfen.

?Diese Vereinbarung ist von großer Bedeutung für Covagen, denn sie erlaubt uns, unsere einzigartige Fynomer-Technologie und bispezifische therapeutische FynomAbs sowohl in Kooperation als auch für unsere eigene therapeutische Pipeline weiter zu entwickeln", sagt Dr. Julian Bertschinger, CEO von Covagen. ?Bispezifische therapeutische Moleküle besitzen ein riesiges Potenzial für die Behandlung zahlreicher Erkrankungen, und die Vereinbarung mit Mitsubishi Tanabe bestätigt unsere Pionierarbeit in diesem Feld."

Dr. Dragan Grabulovski, CSO von Covagen, ergänzt: ?Diese Vereinbarung unterstreicht den Wert unserer FynomAb-Plattform als Quelle innovativer bispezifischer Biologika mit hervorragenden biophysikalischen Eigenschaften und positioniert unser Unternehmen als attraktiven Partner für die Entwicklung von Biotherapeutika der nächsten Generation."

Dr. Roland Newman, CSO von TRL, betont: "Die Kooperation mit Covagen erlaubt es TRL und Mitsubishi Tanabe, Ärzten und Patienten eine neue Generation von Biologika mit neuen Wirkmechanismen zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns darauf, in einer anregenden und fruchtbaren Zusammenarbeit die FynomAb-Technologie und das Wissen von Covagen bestmöglich zu nutzen."

Über Covagen: Covagen [http://www.covagen.com/] ist ein Privatunternehmen, das darauf spezialisiert ist, Fynomere und bispezifische Fynomer-Antikörper (FynomAbs) als therapeutische Proteine der nächsten Generation zu entwickeln, um notwendige Behandlungsfortschritte bei Entzündungskrankheiten und Krebs zu ermöglichen. Fynomere sind kleine Bindungsproteine, die für jedes beliebige Antigen hergestellt werden können. Aufgrund ihrer exzellenten biophysikalischen Eigenschaften können Fynomere gut mit therapeutischen Proteinen, wie Antikörpern, zu bispezifischen FynomAbs verknüpft werden. FynomAbs reagieren gleichzeitig mit mehreren Antigenen oder Bindungsstellen am selben Zielmolekül und können dadurch eine neuartige Wirkung zeigen. Dabei besitzen sie die gleichen vorteilhaften Arzneimitteleigenschaften wie Antikörper, wie zum Beispiel eine exzellente Stabilität und eine lange Halbwertszeit.

Über Mitsubishi Tanabe Pharma Corporation: Mitsubishi Tanabe Pharma Corporation [http://www.mt-pharma.co.jp/e/] ist ein forschungsorientiertes Pharmaunternehmen mit Sitz in Osaka. Gemäß seiner Unternehmensphilosophie trägt Mitsubishi Tanabe ?durch die Entwicklung von Arzneimitteln zu einem gesünderen Leben der Menschen auf der ganzen Welt bei". Entsprechend dieser Philosophie arbeitet das Unternehmen daran, kontinuierlich neue Medikamente mit zusätzlichem Nutzen zu entdecken und diese weltweit verfügbar zu machen. Mitsubishi Tanabe Pharma erforscht und entwickelt Arzneimittel für Autoimmunerkrankungen, Diabetes und Nierenerkrankungen sowie für andere Krankheiten mit einem hohen therapeutischen Bedarf. Zu diesem Zweck verstärkt das Unternehmen seine F&E-Pipeline.

Über Tanabe Research Laboratories (TRL): TRL [http://www.trlusa.com/] ist ein unabhängiges Tochterunternehmen von Mitsubishi Tanabe Pharma Corporation mit Sitz in San Diego, Kalifornien, spezialisiert auf die Erforschung und Entwicklung potenzieller Biopharmazeutika. Ziel von TRL ist es, mit Antikörpern oder antikörperähnlichen Molekülen die Aktivität von Immunzellen und/oder freigesetzten Mediatoren zu beeinflussen. Um Moleküle für die klinische Entwicklung zu identifizieren, etabliert TRL Kooperationen mit anderen Unternehmen und akademischen Forschungsorganisationen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.covagen.com [http://www.covagen.com/].

    Unternehmenskontakt:             Pressekontakt:
    Julian Bertschinger, Ph.D.       Matt Middleman, M.D.
    Chief Executive Officer          Russo Partners
    Tel: +41(0)44-732-46-60          Tel: +1-212-845-4272
 info@covagen.com            matt.middleman@russopartnersllc.com 

Web site: http://www.covagen.com/



Das könnte Sie auch interessieren: