VisitNorway

Arctic Race of Norway 2014: noch härter, noch nördlicher!

Oslo, Norwegen (ots/PRNewswire) - Die schönste Küste der Welt bildet den spektakulären Hintergrund für das Treffen der Weltelite der Radrennfahrer in Norwegen zum Arctic Race of Norway, dem nördlichsten Radrennen der Welt.

Das Nordkap bietet die Kulisse für nervenaufreibende Action

Im letzten Jahr wurde das Arctic Race of Norway zum ersten Profiradrennen innerhalb des Polarkreises. In diesem Jahr erfolgt der nächste Schritt, der das Feld 400 km weiter nach Norden führt. Das nördlichste Ereignis in der Geschichte des Sports wird einen beinahe nicht zu übertreffenden Rekord aufstellen, denn Ziel der ersten Etappe ist der nördlichste Punkt Europas: das Nordkap. Dieser Ort von aussergewöhnlicher landschaftlicher Schönheit, 400 Meter über dem Nordpolarmeer, wird der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich sein.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140522/687194 )

Vier neue Etappen in atemberaubender Umgebung

Die zweite Ausgabe des Arctic Race of Norway, das vom 14. bis zum 17. August stattfindet, wird aus vier Etappen bestehen und sich über eine Gesamtdistanz von 708 Kilometer durch den Norden von Norwegen erstrecken - bis zum nördlichsten Punkt, den je ein Radrennen erreicht hat. Die ausgewählten Gegenden repräsentieren einige der spektakulärsten Beispiele für die Schönheit der norwegischen Natur, die einen idealen Hintergrund für das Weltbeste liefert, was der Radrennsport zu bieten hat.

Das Rennen beginnt über dem Polarkreis in der nördlichsten Stadt der Welt, in Hammerfest. Die erste Etappe ist 204 Kilometer lang und endet am Nordkap. In den folgenden zwei Tagen erleben die Rennsportler Honningsvag, Alta - die Stadt der Nordlichter - und steigen den Kvænangsfjellet hinauf. Die Strecke folgt eng dem spektakulären Küstenverlauf und dem wilden norwegischen Landschaftsprofil und bietet so Fernsehzuschauern, dem Live-Publikum und den Radfahrern grossartige Aussichten und Eindrücke entlang des Weges.

In Tromsø werden die Funken fliegen

Das Arctic Race of Norway 2014 endet mit einer Etappe, die in Runden durch die arktische Stadt Tromsø führt. Mit insgesamt fünf Runden, entscheidenden Bonussekunden, die in zwei Zwischensprints zu vergeben sind, einer Bodenwelle zwei Kilometer vor der Ziellinie und der Aussicht auf eine rekordverdächtige Menschenmenge, die auf das eintreffende Feld wartet, können sich Tromsø und Norwegen darauf einstellen, vom Radrennfieber gepackt zu werden!

Lesen Sie hier mehr über die Etappen und das Rennen:

- http://www.letour.com/arctic-race-of-norway/2014/us/ 
  [http://www.letour.com/arctic-race-of-norway/2014/us]
-



  http://www.visitnorway.com/uk/where-to-go-uk/north/the-arctic-race-of-norway-road-cycl ing-competition-launches1/ [http://www.visitnorway.com/uk/where-to-go-uk/north/the-arctic-race-of-norway-road-cycl ing-competition-launches1 ]
- http://www.letour.com/arnchallenge
- http://www.visitnorway.com/pressroom
 
Hilke von Hoerschelmann

German:
Tel. +49()040-22-94-15-40
hihoe@innovationnorway.no
 

Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20140522/687194
 



Weitere Meldungen: VisitNorway

Das könnte Sie auch interessieren: