Het Concertgebouw NV

Das Amsterdam China Festival - vielseitigstes chinesisches Kunst- und Kulturfestival aller Zeiten

    Amsterdam, Niederlande (ots/PRNewswire) - Das Amsterdam China Festival, das vielseitigste chinesische Kunst- und Kulturfestival aller Zeiten, findet im Oktober 2005 im niederländischen Amsterdam statt. Mehr als dreissig kulturelle Institutionen werden mit Darstellungen aus den Bereichen Musik, Oper, Tanz, Film, Photographie, Literatur, Architektur und Bildende Kunst an diesem Festival teilnehmen, darüberhinaus wird es Vorlesungen und Diskussionen geben. Das Amsterdam China Festival wird auf Initiative der Het Concertgebouw (bekannter Konzertveranstalter in Amsterdam) veranstaltet.

    Höhepunkte

    Höhepunkte des Festivals sind Konzerte des Beijing Opera Ensembles aus Shanghai, des Puppentheaters aus Fujian sowie Konzerte mit den kürzlich entdeckten, 2.500 Jahre alten Bronzeglocken des Chinesen Marquis Yi. Der erfolgreiche chinesische Komponist Tan Dun wird eine der Schlüsselfiguren des Festivals sein und Konzerte mit eigenen Werken veranstalten, ein umfangreiches Filmprogramm mit eigener Musik vorstellen und verschiedene Vorlesungen halten.

    Das Alte und das Neue China

    Das Amsterdam China Festival macht es sich zur Aufgabe, einem breiten Publikum einen möglichst ausführlichen Überblick über Chinas Angebot im künstlerischen und kulturellen Bereich zu verschaffen. Das Festival wird seine Zuschauer auf eine Entdeckungsreise durch das alte und das neue China mitnehmen, angefangen bei den heutigen Pop-Gruppen bis hin zu einem Überblick über 100 Jahre chinesische Filmgeschichte, von traditionellen Geschichtensängern zur modernen Bildhauerei, und von der chinesischen Dichtkunst zur aktuellen Photographie. Das Festival wird am Sonntag, den 2. Oktober 2005, mit einer spektakulären Freilicht-Veranstaltung im Herzen von Amsterdam eröffnet.

    Berichterstattung durch die Medien

    Volkskrant, die angesehenste Zeitung in den Niederlanden, ist der Medienpartner des Festivals und wird ausführlich über das Festival selbst berichten sowie Hintergrund-Informationen liefern. Die öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten zählen ebenfalls zu den Medienpartnern: im Oktober 2005 werden Radio und Fernsehen mit Nachrichtenprogrammen, Filmberichten, Filmen und Konzertaufzeichnungen ausführlich über das Festival berichten.

    Über drei Millionen Euro

    Mehr als drei Millionen Euro wurden für das Festival veranschlagt, das von Unternehmen, den holländischen und chinesischen Behörden sowie zahlreichen privaten Förderungsinitiativen finanziell unterstützt wird.

    Aktuelle Informationen und Programme

    Für aktuelle Informationen und ein vollständiges Programm besuchen Sie bitte die Website des Festivals unter www.amsterdamchinafestival.nl.

ots Originaltext: Het Concertgebouw
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen und/oder Photos kontaktieren Sie bitte Het
Concertgebouw's Medienbeauftragte, Camille Boyer, Tel.
+31-20-5730586, e-mail: c.boyer@concertgebouw.nl



Das könnte Sie auch interessieren: