Taxi Berlin

Taxi Berlin als eines der besten mittelständischen Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet - "Großer Preis des Mittelstandes 2012" für das Projekt taxi.eu

Berlin (ots) - Für das Projekt taxi.eu wurde Taxi Berlin für den "Großer Preis des Mittelstandes 2012" als Finalist für die Region Berlin/ Brandenburg ausgezeichnet. Die Idee, europaweit möglichst viele Taxifunkzentralen zusammenzuschließen und eine flächendeckende Taxi-App zu installieren, überzeugte die Juroren. Mit dem Preis werden mittelständische Unternehmen ausgezeichnet, die als besonders innovativ und strukturstark gelten, sich zudem sozial engagieren, Ausbildungsmöglichkeiten bieten und Mitarbeiter auch in strukturarmen Regionen beschäftigen. Der Preis bewertet nicht nur rein betriebswirtschaftliche Kennzahlen, sondern das Unternehmen in seiner Gesamtheit und seine damit verbundene Rolle in der Gesellschaft.

"Wir freuen uns, dass die Juroren das Potential von taxi.eu, einem Zusammenschluss von derzeit rund 100 Taxifunkzentralen in 60 Städten Europas erkannt haben. Gerade in strukturschwachen Regionen sichern wir damit langfristig Arbeitsplätze, so wie beispielsweise von vielen Telefonistinnen, die bereits seit 40 Jahren für die Taxizentralen arbeiten", sagt Hermann Waldner, Geschäftsführer von Taxi Berlin und Gründer von taxi.eu. "Leider werden wir und unsere Partnerzentralen derzeit immer wieder von myTaxi, einem Hamburger Startup ohne Taxihistorie attackiert, das mit Millionen an Fremdkapital von deutschen Großkonzernen wie der T-Venture Holding GmbH, der Daimler AG und der KfW Bankengruppe auf den Markt drängt", erklärt Waldner. Zuletzt wurden die Wiener Funkzentrale sowie Taxi Berlin verklagt, um weiter Druck auf taxi.eu zu erzeugen. In Wien hat das Kartellgericht bereits zu Gunsten der Taxizentralen entschieden. Für Deutschland steht die Entscheidung noch aus. Daher sind viele Arbeitsplätze besonders in den strukturarmen Regionen weiterhin in Gefahr.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung schreibt den bundesweiten Wettbewerb seit 1995 jährlich aus. Für den wichtigsten deutschen Mittelstandswettbewerb können sich die Unternehmen nicht selbst bewerben, sondern müssen von Dritten nominiert werden. Taxi Berlin wurde von der Berlin Tourismus GmbH vorgeschlagen. Zu den Unterstützern des Wettbewerbs gehören unter anderen Matthias Platzeck, Helmut Schmidt, Dr. Guido Westerwelle, Kurt Beck, Klaus Wowereit, Hannelore Kraft und Prof. Dr. Kurt Biedenkopf. Mehr dazu unter http://www.mittelstandspreis.com.

Über Taxi Berlin: Taxi Berlin ist die Dachmarke der größten und innovativsten Taxizentralen in Berlin. Insgesamt fahren 4.800 Taxen und 16.500 Taxifahrer in Berlin und Umgebung für das Unternehmen. Für Taxi Berlin arbeiten nur geprüfte Taxifahrerinnen und -fahrer, die regelmäßig geschult werden. Taxi Berlin bedient in der Spitze mehr als 750.000 Funkaufträge pro Monat und über sieben Millionen pro Jahr.

Über taxi.eu: taxi.eu ist marktführend und arbeitet mit rund 100 vorweigend genossenschaftlich organisierten Taxizentralen in mehr als 60 europäischen Städten zusammen. An das stetig wachsende Netzwerk sind 42.000 Taxis, mit 125.000 Taxifahrern in acht europäischen Ländern angeschlossen. In Deutschland fährt bereits mehr als jedes dritte Taxi für diesen Anbieter.

Zuletzt wurde gemeinsam mit dem österreichischen Taxisoftware-Spezialisten FMS/Austrosoft die Gesellschaft fms Systems gegründet, um taxi.eu weiter zu entwickeln.

taxi.eu-Apps kostenlos erhältlich unter:

   Android: http://ots.de/0QIYy 
   iPhone: http://itunes.apple.com/de/app/taxi.eu/id465315934?mt=8 

Kontakt:

Pressekontakt:

Hermann Waldner
Tel.: 030/202021101
presse@taxi-berlin.de
http://www.taxi-berlin.de



Das könnte Sie auch interessieren: