The Canton Fair

Die 115. Canton Fair - Schwellenmärkte jetzt im Fokus steigender Kaufkraft

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) - Die 115. Canton Fair ist mit einem Höhepunkt in Phase 1 eröffnet worden: Die Zahl der bei der Messe vertretenen Einkäufer aus dem Ausland ist um satte 10 % gestiegen. Auch wenn die Zahl der Besucher aus Europa zurückging, wurden deutliche Steigerungen bei Besuchern aus Afrika und Asien erzielt - asiatische Einkäufer stellten einen Anteil von 50 %. Insgesamt waren 24.581 Aussteller bei der Veranstaltung vertreten - 64 Aussteller mehr als im Vorjahr.

Die Messe wird auch für afrikanische Einkäufer immer wichtiger: Das sich weiter stabilisierende politische Klima wirkt sich positiv auf die Besucher- und Auftragszahlen aus. Laut Angaben der Aussteller sind die am ersten Veranstaltungstag verzeichneten Auftragszahlen im Vergleich zu 2013 deutlich gestiegen, insbesondere in den Bereichen Baumaterial und Elektronik. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich ein Einkäufer aus Südafrika bereits mit einem Zulieferer geeinigt und Hardware-Produkte im Wert von 2 Millionen USD geordert.

"Die Canton Fair ist ein Ort, an dem Einkäufer und Hersteller alte Freunde wiedertreffen", so Yang Jun, Geschäftsführerin der Hefei Rongshida Sanyo Electric Co., Ltd. Ihr Unternehmen nahm Bestellaufträge im Wert von 300 Millionen RMB entgegen.

Der aus dem Sudan stammende Mohamyed erklärte: "Ich bin nun im fünften Jahr hier. Chinesische Waren sind günstig, qualitätsgeprüft und verkaufen sich im Sudan sehr gut." Der aus Nigeria stammende Chris ergänzte: "Dies ist mein zweiter Besuch, ich bin auf der Suche nach TV-Zubehör und Haushaltsgeräten."

Immer mehr afrikanische Aussteller stellen fest, dass die Messe ihnen neue Geschäftschancen eröffnet. Dalia Saad, VP Exporte des ägyptischen Herstellers von Küchengeräten Unionaire, erklärte: "Die Messe ist eine internationale Plattform und als solche die größte überhaupt. Wir haben hier mit der ganzen Welt zu tun."

Der aus Pakistan stammende und Fahrradtrikots sowie Helme und Handschuhe importierende Muzzafar erklärte: "Aufgrund von schlechter Infrastruktur, Stromausfällen und hohen Kraftstoffpreisen ist der Fertigungssektor in Pakistan schwach. Diese Messe ist die weltweit größte ihrer Art."

Canton Fair-Sprecher Liu Jianjun erklärte: "Die Zahl der Einkäufer aus Afrika steigt weiter an und sie nehmen eine immer wichtigere Stellung ein. Wir gehen davon aus, dass bei dieser Teilveranstaltung etwa 200.000 Besucher aus dem Ausland vertreten waren, was in etwa mit der 113. Auflage der Messe vergleichbar ist." Herr Liu ergänzte: "Die Frühjahrsmesse überschneidet sich mit dem Höhepunkt der Einkaufsphase afrikanischer Käufer."

Die Messe hat neue Incentives eingeführt, um künftig noch mehr Einkäufer anzulocken. Hierzu zählt insbesondere die Kooperation mit China Southern Airlines, um die Flugkosten für australische Einkäufer zu senken. Darüber hinaus werden Teilnehmer dazu ermutigt, selbst neue Einkäufer einzuladen. Die Kooperation und der mediale Austausch mit Handelskammern aus dem Ausland war ebenfalls sehr ergiebig.

Die Veranstalter freuen sich darauf, zwischen dem 23. April und 5. Mai in der zweiten und dritten Phase der Messe viele weitere Einkäufer und Aussteller zu begrüßen.

Für nähere Informationen besuchen Sie: http://www.cantonfair.org.cn/en/index.asp [http://www.cantonfair.org.cn/en/index.asp]

Web site: http://www.cantonfair.org.cn/en/index.asp/

Kontakt:

KONTAKT: Herr Wu Xiaoying, +86-20-8913-8628,
xiaoying.wu@cantonfair.org



Weitere Meldungen: The Canton Fair

Das könnte Sie auch interessieren: