qiibee ag

«Autofahren fast gratis.» - Das Start-up-Unternehmen «qiibee ag» macht es möglich

«Autofahren fast gratis.» - Das Start-up-Unternehmen «qiibee ag» macht es möglich
3 Jahre so gut wie gratis Autofahren - mit qiibee / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "ots.Bild/qiibee ag".

Zürich (ots) - Das in diesem Sommer in Glattbrugg gegründete Start-up-Unternehmen «qiibee ag» macht es möglich, dass Autofahren in Zukunft kaum mehr etwas kostet - ausser den Kosten fürs Benzin und allfällige Selbstbehalte bei Versicherungsfällen. Das neuartige Business-Modell basiert auf einem innovativen und interaktiven Service-System, das Unternehmen einen neuen Kommunikationskanal anbietet und Privatpersonen beinahe kostenloses Autofahren ermöglicht.

«qiibee» vernetzt Mobilität und Kommunikation auf eine neuartige Weise. Auf der Internet-Plattform qiibee.com treffen sich Interessenten für ein Gratis-Fahrzeug und Werbetreibende. Wer drei Jahre beinahe kostenlos Autofahren möchte, meldet sich auf der Homepage von qiibee.com an. Am meisten Chancen auf ein Gratis-Fahrzeug haben Privatpersonen, die Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter täglich stark nutzen und zudem täglich mit ihrem Auto in urbanen Gebieten unterwegs sind. Viele Freunde, Supporters und Followers sowie die Beantwortung eines Fragebogens auf qiibee.com ebnen den Weg zu einem nigelnagelneuen Fiat 500, der für drei Jahre kostenlos von qiibee zur Verfügung gestellt wird. Lediglich die Ausgaben für Benzin und allfällige Selbstbehalte bei versicherten Schadenfällen sind selber zu berappen. Wer sich durch überdurchschnittliche Social-Media-Aktivitäten auszeichnet, erhält zudem die Möglichkeit, dass auch die Benzinkosten übernommen werden und ihm das Auto nach Ablauf der drei Jahre sogar geschenkt wird.

Neuer Kommunikationskanal

Für Werbeauftraggeber erschliesst sich mit qiibee ein neuer und attraktiver Werbekanal. Durch die Interaktivität zwischen den Kommunikationsplattformen entsteht eine einzigartige Kombination von klassischer, mobiler Aussenwerbung und Online-Marketing. Die stetig anwachsende Fahrzeugflotte von qiibee verspricht dauerhafte Präsenz, einen hohen Aufmerksamkeitsgrad und hat einen hohen Sympathiewert. Die einzelnen Firmen ermöglichen eine äussert kostengünstige Form der individuellen Mobilität. Während drei Jahren strahlt ihre Präsenz mit Logo und Werbebotschaften vom Fahrzeug. Der Autofahrer wird zum Werbe- und Markenbotschafter. Als Gegenleistung darf er dafür das von autohauser® im mosaikartigen Raster-Design gestaltete Auto drei Jahre kostenlos benutzen.

Social Media

Die Kommunikationsplattform knüpft stark an bestehende Social-Media-Netzwerke wie Facebook und Twitter an. Jedes Auto erhält seine eigene Fanpage. Täglich können Fotos, News, Kommentare und Tweets hochgeladen werden und mit Freunden, Bekannten und der ganzen Community geteilt werden.

Wer steckt hinter qiibee?

Hinter dem Glattbrugger Start-up-Unternehmen qiibee stecken die beiden Brüder Gabriele und Gianluca Giancola. Gabriele Giancola (26) hat in St. Gallen Betriebswirtschaft studiert, sein Bruder Gianluca (22) Produkt- und Grafikdesign in Mailand. Die beiden Brüder wollen mit qiibee in der Agglomeration von Zürich in einer ersten Phase eine Flotte von 20 bis 30 Fahrzeugen aufbauen. Bei entsprechender Nachfrage werden weitere Städte im In- und Ausland folgen.

Kontakt:

Herr Gabriele G. Giancola
CEO qiibee ag
Industriestrasse 54
CH-8152 Glattbrugg
Tel.: +41/79/530'34'34
E-Mail: gabriele.giancola@qiibee.com
Web: www.qiibee.com

Medieninhalte
4 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: