Palliativzentrum Hildegard

Vom Hildegard Hospiz zum Palliativzentrum Hildegard

Basel (ots) - Das Hildegard Hospiz gibt sich einen neuen Auftritt: Ab sofort heisst die Institution Palliativzentrum Hildegard. Mit diesem Schritt wird eine Entwicklung nachvollzogen, die in der Praxis bereits stattgefunden hat.

Das Hildegard Hospiz eröffnete als erstes seiner Art im deutschsprachigen Raum am 1. Juli 1986. Seitdem wurden rund 6'000 Patienten in der Klinik betreut und begleitet. Die grossen Fortschritte während dieser Zeit in Medizin und Pflege ermöglichen vielen schwer erkrankten Menschen ein immer längeres Leben. Dies führt dazu, dass palliative Behandlung entsprechend immer früher einsetzt, möglicherweise bereits parallel zur kurativen Therapie. Ziel ist das Vermeiden oder Reduzieren belastender Symptome um eine gute Lebensqualität zu ermöglichen. Dazu braucht es nicht nur ärztliche Betreuung, sondern ein Team aus verschiedenen Berufsgruppen, welches je nach Bedürfnis der Erkrankten sowohl physische, psychische, soziale als auch spirituelle Aspekte kompetent abdecken kann. Ausserdem steht der Begriff "Hospiz" immer weniger für einen Ort besonderer Fürsorge in unwirtlicher Umgebung, sondern wird mit Sterbeklinik assoziiert. Viele Patienten können aber dank einem Aufenthalt im Palliativzentrum und eventuell ambulanter Unterstützung weiterhin zuhause leben. Angebot und Leistungen sowie die Wertehaltung im Palliativzentrum Hildegard bleiben gleich, weiterhin wird das Wohl von erkrankten Personen und ihren Angehörigen im Mittelpunkt allen Wirkens stehen.

Kontakt:

Palliativzentrum Hildegard
Hildegard-Hospiz Spital-Stiftung
St. Alban-Ring 151
4020 Basel

Sascha Bucher, Spitalverwalter
Mail: sascha.bucher@hildegard-hospiz.ch
Telefon: 061 319 75 26



Das könnte Sie auch interessieren: